Reporter Timmendorf

Eine vollwertige Leichtathletikanlage entsteht: Gemeinde Ratekau saniert den Sportplatz an der Hannes-Zobel-Halle

Bilder

Ratekau. Mit der geplanten Sanierung des Sportplatzes an der Hannes-Zobel-Halle geht die Gemeinde Ratekau ihren Weg zum Erhalt und Verbesserung der Infrastruktur konsequent weiter.
„Nachdem bereits in 2014 die Hannes-Zobel-Halle grundsaniert wurde, folgt nun der angrenzende Sportplatz. Dabei ist es das gemeinsame Ziel von Gemeinde Ratekau und TSV Ratekau, dem größten Sportverein der Gemeinde mit 1.250 Mitgliedern, eine vollwertige Leichtathletikanlage für die Nutzung durch den Sportverein, die anliegenden Schulen, die Grundschule Ratekau und die Cesar-Klein-Schule, sowie die beiden Ratekauer Kindertagesstätten herzurichten,“ berichtete Bürgermeister Thomas Keller vor Ort. Auch soll es künftig wieder möglich sein, Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Ratekau auszurichten. Neben der Sanierung der Kunststoffbahn, der Nebenanlagen, wie zum Beispiel Weitsprung, Kugelstoßen und Diskus, wird auch der Fußball-Rasenplatz neu aufgebaut und eingesät.
Die jetzige Anlage, die 1974/1975 errichtet und zwischenzeitlich immer wieder im kleineren Rahmen ausgebessert worden ist, lässt solche Wettkämpfe nicht mehr zu. Um die Anlage für die Gemeinde Ratekau zu erhalten, ist eine Grundsanierung erforderlich.
Die Kosten belaufen sich nach einer ersten Kostenschätzung auf insgesamt 715.000 Euro. Für diese Maßnahme wurde eine Zuwendung aus dem Spielfeld- und Laufbahnsanierungsprogramm des Landes Schleswig-Holstein beantragt und mit Erlass vom 12. Juni in Höhe der Höchstfördersumme von 250.000 Euro bewilligt.
Nachdem die Voruntersuchungen, einschließlich Bodenuntersuchung und Vermessung, durchgeführt worden sind, wird die Maßnahme zum Ende des Sommers ausgeschrieben.
Der Baubeginn soll so frühzeitig wie möglich beginnen. Auf jeden Fall wird Rücksicht auf die beliebte und überregional bekannte Veranstaltung „Rund um Ratekau“ genommen, die jährlich Anfang Juni auf dem Gelände stattfindet. „Im besten Fall ist die Maßnahme bis dahin abgeschlossen, ansonsten muss der Bereich der Laufbahn nach der Laufveranstaltung saniert werden,“ so Thomas Keller.
Wie der Bürgermeister verrät, startet schon in Kürze ein Experiment auf dem Sportplatz in Pansdorf: Die Gemeinde Ratekau hat für diesen Platz einen Rasenmähroboter mit 1,20 Meter Schnittbreite gekauft. „Der Einsatz des Mähroboters entlastet nicht nur den Bauhof, durch den Einsatz soll man auch Dünger sparen und die Qualität des Rasens soll sich verbessern,“ so Keller. Wenn man mit den Ergebnissen zufrieden ist, könnte ein solcher Mähroboter auch für andere Sportplätze angeschafft werden. Die Anschaffungskosten von 15.000 Euro konnten durch einen bewilligten Klimaschutz-Zuschuss in Höhe von 5.000 Euro erheblich reduziert werden.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION