Reporter Timmendorf

Erlös des Lions-Adventskalenders 2018: 20.000 Euro für Projekt „Frühe Hilfen“ des Kinderschutzbundes

Bilder
Obligatorische Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus: Lions-Präsident Lamertus Muller und das „Adventskalender“-Team rund um Tim Schneider, Peter Danzeglocke und Dr. Martin Struve übergeben mit Schatzmeister Lutz König die Spende in Höhe von 20.000 Euro an Mechthild Piechulla, Katja Kirschall und Martin Liegmann vom Kinderschutzbund Ostholstein. (Foto: René Kleinschmidt)

Obligatorische Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus: Lions-Präsident Lamertus Muller und das „Adventskalender“-Team rund um Tim Schneider, Peter Danzeglocke und Dr. Martin Struve übergeben mit Schatzmeister Lutz König die Spende in Höhe von 20.000 Euro an Mechthild Piechulla, Katja Kirschall und Martin Liegmann vom Kinderschutzbund Ostholstein. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Der Lions Club Lübecker Bucht ist auch 2018 seinem Motto „Kinder sind unsere Zukunft – keines darf vergessen werden oder in Not und Bedrängnis ohne Hilfe bleiben“ treu geblieben und unterstützt mit dem Erlös aus dem Vertrieb des schon traditionellen Adventskalenders wieder das Projekt „Frühe Hilfen“ des Kinderschutzbundes Ostholstein mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro. Hinter den 24 Kalendertürchen warteten Dank zahlreicher Sponsoren über 250 attraktive Preise – über wertvolle Sachpreise und Gutscheinen bis zu Geldgewinnen zwischen 50 und 1.000 Euro.
Die Spende unterstützt das Familienzentrum des Kinderschutzbundes dabei, Schwangeren, Alleinerziehenden sowie Eltern und Familien mit Kleinstkindern bei der Sorge um ihre Kinder in Not- und Konfliktlagen durch den Einsatz geschulter Mitarbeiterinnen zu helfen.
Mit diesem Erlös aus dem Adventskalender konnte der Lions Club Lübecker Bucht seit 2006 insgesamt 231.000 Euro für seine Initiative „Kinder in Not“ zur Verfügung stellen, davon gingen bereits 183.000 Euro an den Kinderschutzbund Ostholstein.
Aus dieser Summe konnte der Kreisverband Ostholstein e.V. mit Sitz in Neustadt seit 2010 auf Wunsch des Lions Clubs das Projekt „Frühe Hilfen“ beim Familienzentrum Neustadt bereits mit 145.000 Euro fördern.
Bei der Scheckübergabe bedankten sich der Geschäftsführer Martin Liegmann, die Vorsitzende Mechthild Piechulla und Katja Kirschall, Projektleiterin der „Frühen Hilfen“, recht herzlich für die „langen Jahre Unterstützung durch den Lions Club“ und erläuterten, dass die Einsätze der Familienhelferinnen mehr denn je gefordert sind und die Spende auch dafür verwendet wird.
„Der Dank kann gar nicht groß genug sein und das Geld ist supergut angelegt bei den ,Frühen Hilfen’. Es ist eine Investition in die Zukunft,“ so Mechthild Piechulla. „Gerade im Bereich Scharbeutz, Timmendorfer Strand und Niendorf explodiert der Bedarf an Unterstützung,“ ergänzt Katja Kirschall. „Die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander,“ erklärte Martin Liegmann. „Besonders die Kinder bleiben zurück, wenn man sich nicht kümmert.“ Deshalb sei eine frühzeitige Hilfe auch oft sehr wichtig.
Der Lions Club bedankt sich bei seinen Lions-Freunden für das Einwerben der Preise, den zahlreichen Sponsoren der Gewinne (die 6.500 Kalender waren wieder lange vor dem Ende der Vertriebszeit restlos ausverkauft) sowie bei den 16 Verkaufsstellen,die diese Aktion wieder uneigennützig unterstützt haben.
Ein besonderer Dank geht auch an die Mitarbeiterinnen des Autohauses Schneider für die noch bis Ende Februar andauernde Ausgabe der Gewinne. Auch einige hochwertige Geld- und Sachpreise warten noch auf die Abholung durch ihre Gewinner.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht: Trunkenheitsfahrt mit 2,96 Promille Atemalkohol

18.03.2019
Travemünde. Am Sonntagnachmittag, dem 17. März, fuhr ein Mann mit seinem Ford Tourneo auf dem Parkplatz Leuchtenfeld im Kreis und befuhr dann die Außenallee in Richtung Lübeck. Ein Zeuge meldete dies der Polizei. Das Fahrzeug konnte nach...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht: 89-Jähriger verursacht Verkehrsunfall auf der A 1

18.03.2019
Scharbeutz. Am Freitagnachmittag, dem 15. März, befuhr ein Mann mit seinem Audi die Autobahn 1 in Richtung Fehmarn. Kurz vor der Anschlussstelle Scharbeutz fuhr der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache fast ungebremst auf den vor ihm...
100 Krimis hat die Bestseller-Autorin Lena Johannson (3.v.l.) an die Schul- und Gemeindebücherei Ratekau übergeben – sehr zur Freude von Evgenia Gurfinkel (v.l.), Edda Thimm (beide Gemeindebücherei) Bürgermeister Thomas Keller, Ratekaus Gleichstellungsbeauftragte Sonja Sesko und Heiko Kügler, stellvertretender Schulleiter.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Lena Johannson: 100 Krimis für die Schul- und Gemeindebücherei

15.03.2019
Ratekau. Die in der Gemeinde Ratekau lebende Autorin Lena Johannson hat der Schul- und Gemeindebücherei Ratekau ein Regal voller Krimis als Spende übergeben. Insgesamt 100 spannende Schmöker nahmen Edda Thimm und ihre Mitarbeiterin Evgenia Gurfinkel sowie von der...
Gemeinsam mit Spender Jan Bendfeldt (l.) und Stefanie Hönig (3.v.r.) von der Bürgerstiftung Ostholstein präsentieren Angela Prühs (v.r.), Manfred Beckmann, Volker Olbers und Brigitte Rahlf-Behrmann aus dem Vorstand der Bürgerstiftung Stockelsdorf das neue Spannband. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Bürgerstiftung Stockelsdorf: Viele Aktivitäten auch in 2019

14.03.2019
Stockelsdorf. Am Samstag, dem 23. März, findet die Auftaktveranstaltung zur Reihe Kinderuni der Bürgerstiftung Stockelsdorf statt. Im Vorfeld haben die Vorstandsmitglieder Brigitte Rahlf-Behrmann, Angela Prühs und Manfred Beckmann unter der Leitung des 1. Vorsitzenden...
Die Jugendarbeiter Ines Fellner, Patrick Bohle (m.) und André Hüttig stellen die drei großen Angebote vor, die die Gemeindejugendpflege und der Gemeindejugendring Ratekau in nächster Zeit anbieten. Anmeldungen sind ab sofort möglich. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

„Hasenlauf“, Veranstaltungen in den Osterferien und Fahrt nach Berlin: Volles Programm für Ratekaus Kinder und Jugendliche

14.03.2019
Ratekau. Mit Vollgas starten die Jugendpflege und der Gemeindejugendring in Ratekau ins Frühjahr. Mit dem Hasenlauf am Kuhlensee, einem äußerst abwechslungsreichen Osterferienprogramm und einer Fahrt in die Bundeshauptstadt...

UNTERNEHMEN DER REGION