Reporter Timmendorf

FDP-Landtagsabgeordneter Jörg Hansen besuchte Rettungsschwimmer in Scharbeutz: DLRG hat in der Lübecker Bucht eine einsatzreiche Saison beendet

Bilder

Scharbeutz. Hoher Besuch im DLRG-Heim in Scharbeutz: Vor kurzem informierte sich FDP-Landtagsabgeordneter Jörg Hansen vor Ort über die Arbeit der Rettungsschwimmer und kam dabei auch ins Gespräch mit Landesverbands-Präsident Jochen Möller, der mit DLRG-Landesgeschäftsführer Thies O. Wolfhagen ebenfalls am Termin teilnahm.
Begleitet wurde Jörg Hansen von den Scharbeutzer FDP-Gemeindevertretern Kai Frehse und Uwe Weihe, um sich zunächst einen Eindruck des „Mega-Sommers“ und der umfangreichen Arbeit der DLRG in der Lübecker Bucht zwischen Sierksdorf und Niendorf/Ostsee zu machen. Hierbei beeindruckte nicht nur die Zahl der in diesem Sommer knapp 400 eingesetzten ehrenamtlichen DLRG-Retter. Das von Abschnittsleiter Peter Franz erläuterte Sicherheitskonzept der DLRG sorgte für Anerkennung und Respekt.
DLRG-Landesgeschäftsführer Thies O. Wolfhagen erläuterte neben dem Full-Service-Konzept auch den Zentralen Wasserrettungsdienst Küste der DLRG im Allgemeinen und unterstrich die Besonderheit dieses ehrenamtlichen Wasserrettungsdienstes und seiner Rolle als Standort- und Sicherheitsfaktor für den Tourismus in Schleswig-Holstein.
DLRG-Präsident Jochen Möller wurde nicht müde, auch die landesweit überaus wichtigen Themen zum Katastrophenschutz und Rettungsdienstgesetz anzusprechen und die Notwendigkeit rechtlicher Regelungen für die Arbeit und die Zukunftsfähigkeit der DLRG im Land zwischen den Meeren zu erläutern.
Trotz der bereits beendeten Sommersaison konnten noch verschiedene Rettungsgeräte und die DLRG-Unterkunft in Augenschein genommen werden.
Am 16. September endete die Wasserrettungssaison 2018 auf den Wasserrettungsstationen in Timmendorfer Strand/Niendorf und Sierksdorf/Haffkrug/Scharbeutz. Durch das heiße Wetter mit Lufttemperaturen für lange Zeit über 30 Grad sowie Wassertemperaturen über 20 Grad waren die Einsatzzahlen historisch hoch. Insgesamt gab es weniger als zehn Schlechtwettertage. Aber auch die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Einsatzkräfte war gleichermaßen hoch. Die Einsatzkräfte in der Lübecker Bucht aus dem gesamten Bundesgebiet haben insgesamt über 70.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet und damit eine durchgängige Besetzung aller taktisch benötigten Stationen von Mai bis September möglich gemacht.
Im Laufe der Saison wurde mindestens 28 Personen vom oder aus dem Wasser das Leben gerettet.
Aber auch an Land ist ein hohes Einsatzaufkommen zu verzeichnen gewesen: Es wurden mindestens 3.500 leichte medizinische Hilfeleistungen verzeichnet - hierunter versteht man Leistungen etwa vom Wundschnellverband bis zum Einsatz mit Rettungsdienstbeteiligung, aber ohne Notarztbeteiligung. In 98 Fällen wurden Einsätze bearbeitet, bei denen auch ein Notarzt alarmiert wurde. Leider gab es aber auch zwei Badetote in Haffkrug und zwei in Timmendorfer Strand zu vermelden, letztere außerhalb der DLRG-Wachzeit.
Ein Novum in der Saison 2018 war die flächendeckende Verfügbarkeit von Flugdrohnen, welche durch eigens dafür ausgebildete Einsatzkräfte am Strand gesteuert wurden. In den Vorjahren war in Scharbeutz - erstmals an einem deutschen Strand - eine Drohne im Einsatz, diese wurde allerdings durch eine geringe Anzahl von zur Einsatzstelle nachalarmierten Kräften gesteuert. Hierdurch wurde die Reaktionszeit für Drohneneinsätze entscheidend verkürzt und in der Saison 2018 insgesamt elf Drohneneinsätze abgearbeitet. In mindestens 138 Fällen wurden Personen (meistens Kinder) am Strand gesucht. Getreu dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“ haben die Einsatzkräfte das letzte Wach-Wochenende 2018 schon zur Vorbereitung der Saison 2019 genutzt: So sind zum Beispiel alle medizinischen Einsatzmittel bereits bereit für die nächste Saison und eingelagert.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Scheckübergabe in der Seniorenresidenz in Timmendorfer Strand mit Erika Weigandt (rechts), Mitglieder der Kreativ-Gruppe und Prof. Dr. med. Thorsten Langer vom UKSH Lübeck (hi. 2.v.re.) sowie Jutta Burchard und Gabi Stienemeier-Goss von „Kinder auf Schmetterlingsflügeln e.V.“ (hinten links). (Foto: René Kleinschmidt)

Erlös des Adventsbasars in der Seniorenresidenz: Kreativ-Gruppe überreichte Spenden in Höhe von 2.000 Euro

21.02.2019
Timmendorfer Strand. Große Freude beim Verein Kinder auf Schmetterlingsflügeln e.V. und der Kinderonkologie des Universitätsklinikum Lübeck, denn beide erhielten von den Mitgliedern der Kreativ-Gruppe der Seniorenresidenz...
Scheckübergabe im Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand: Die Schülervertretung überreicht den Scheck im Beisein von Anastasia Walz (rechts) an Elisabeth Wegener (Mitte). (Foto: OGT)

Schüler des OGT spenden die Einnahmen ihres Weihnachtsbasars: 11.300 Euro für Kinder in Sri Lanka

20.02.2019
Timmendorfer Strand. „Im Grunde ist Entfernung kein Hindernis […], sich zu erreichen.“ (Rainer Maria Rilke) Wie wahr dieses Zitat doch ist, bewiesen die Schüler des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) erneut am Dienstag, dem 5. Februar. Wie jedes Jahr hatten...
Obligatorische Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus: Lions-Präsident Lamertus Muller und das „Adventskalender“-Team rund um Tim Schneider, Peter Danzeglocke und Dr. Martin Struve übergeben mit Schatzmeister Lutz König die Spende in Höhe von 20.000 Euro an Mechthild Piechulla, Katja Kirschall und Martin Liegmann vom Kinderschutzbund Ostholstein. (Foto: René Kleinschmidt)

Erlös des Lions-Adventskalenders 2018: 20.000 Euro für Projekt „Frühe Hilfen“ des Kinderschutzbundes

20.02.2019
Timmendorfer Strand. Der Lions Club Lübecker Bucht ist auch 2018 seinem Motto „Kinder sind unsere Zukunft – keines darf vergessen werden oder in Not und Bedrängnis ohne Hilfe bleiben“ treu geblieben und unterstützt mit dem Erlös...
Blumen, das Wappen der Gemeinde Stockelsdorf aus Marzipan und natürlich die entsprechende Ehrenurkunde überreichten Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Bürgervorsteher Manfred Beckmann an Lothar Kerbstadt. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Geschichtsträchtig: Lothar Kerbstadt ist Ehrenbürger der Gemeinde Stockelsdorf

20.02.2019
Stockelsdorf. Ein Novum in der Geschichte Stockelsdorfs. Mit Lothar Kerbstadt wurde jetzt erstmals ein engagierter Einwohner der Gemeinde zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt.Stockeldorfs Bürgervorsteher Manfred Beckmann nahm die Ehrung seines Amtsvorgängers im Rahmen...
Rund um den Lärmschutz-Bericht, den die Bahn jetzt vorlegte, sprachen die Mitglieder des Projektbeirates des Dialogforums zur Festen Fehmarnbeltquerung mit den ostholsteinischen Bundestagabgeordneten Ingo Gädechens (CDU, Mitte) und Bettina Hagedorn (SPD, Foto in der Printausgabe oder im E-Paper) in Berlin. (Foto: hfr)

Lärmschutz-Papier zur Festen Fehmarnbeltquerung vorgestellt: Projektbeirat des Dialogforums in Gesprächen mit Gädechens und Hagedorn

19.02.2019
Ostholstein/Berlin. Viele Monate arbeitete der Projektbeirat des Dialogforums zur Festen Fehmarnbeltquerung an den Forderungen der Region nach übergesetzlichem Lärmschutz. In Berlin fand dazu jetzt ein wichtiges Treffen statt:...

UNTERNEHMEN DER REGION