Reporter Timmendorf

Freiwillige Feuerwehr Ratekau: Hundertprozentiger Rückhalt für Marc Papendorf

Bilder

Ratekau. 37 aktive und damit stimmberechtigte Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr Ratekau. Sechs von ihnen mussten sich am vergangenen Freitagabend zur außerordentlichen Mitgliederversammlung entschuldigen lassen, die mit über 50 Prozent der anwesenden Stimmberechtigten allerdings immer noch uneingeschänkt beschlussfähig war. Ein Grund der Versammlung: die Wahl des Stellvertretenden Ortswehrführers. Seit zwei Amtszeiten hat Marc Papendorf den Posten inne. Jetzt stellte er sich für eine dritte Amtszeit zur Wiederwahl. Und dass er seinen Job in den letzten zwölf Jahren scheinbar tadellos ausgeübt hat, attestierten ihm seine Kameradinnen und Kameraden mit hunderprozentigem Rückhalt. 31 der 31 Wahlberechtigen sprachen ihm als einzigem Bewerber im neuen Ratekauer Feuerwehrhaus das Vertrauen für die nächsten sechs Jahre aus. Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller, Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Ordnungsamtschefin Renée Steffen, Gemeindewehrführer Dennis Puls und sein Stellvertreter Thomas Harnack sowie Reinhold Mang vom Kreisfeuerwehrverband waren als geladene Gäste Zeuge der eindeutigen Wiederwahl. Spannender ging es dagegen bei der Wahl zweier neuer Gruppenführer zu. Aus Altersgründen und ob der rasanten technischen Entwicklungen im Feuerwehrwesen hatte Jürgen Wischnewski darum gebeten, von diesem Amt zurückzutreten. Ähnliche persönliche Beweggründe hatte Jonny Wulf im Vorfeld für seinen Ausstieg angeführt. Gleich drei Kandidaten hatten sich bei der Wehrführung um die beiden vakanten Posten beworben. Dabei setzten sich Marco Schneck und Jan Feddern ebenfalls mit deutlichen Mehrheiten gegenüber einem weiteren Bewerber durch. Mehr Bewerber als Posten – das verdeutlicht auch den aktuellen Stand in Ratekaus Wehren. „Wir haben ein Plus von 28 Neuzugängen in der Gemeinde Ratekau. Eine tolle Entwicklung“, lobte Dennis Puls in seinen Grußworten. „Ingesamt kommen wir derzeit auf 243 aktive Mitglieder. So viele hatten wir noch nie“, dankte Bürgermeister Thomas Keller Ratekaus Ortswehrführer Markus Thiel und seinen Amtskollegen aus den benachbarten Wehren für die ideenreiche Mitgliederwerbung der letzten Jahre – insbesondere in Ratekau. „Das Verteilen von Löschflaschen in Ratekau und Ruppersdorf, Flori Feuer und sicherlich auch das neue Feuerwehrhaus haben die Feuerwehr interessant gemacht für neue Mitglieder“, freute er sich. Passend dazu konnte Ratekaus Ortswehrführer mit den Eheleuten Marie-Christin und Christof Laufenberg zwei weitere Neuzugänge vorstellen. So neu, dass sie sogar noch in Zivil an der Versammlung teilnahmen und von ihrem Stimmrecht noch kein Gebrauch machen wollten. Im Vorfeld der Wahlen blickte Markus Thiel zudem auf die Einsätze der letzten Wochen zurück. Dabei hob er vor allem einen Einsatz in der Preesterkoppel hervor, wo ein Carport gebrannt hatte und die Ratekauer Wehr durch ihr rasches Eingreifen Schlimmeres verhindern konnte. Mit einem Dankesschreiben und einer Geldspende hatte sich die betroffene Familie bei Ratekaus Blauröcken bedankt. Eine Geste, die bei Ratekaus Blauröcken äußerst gut ankam, wohl aber eher die Ausnahme zu sein scheint, wie Markus Thiel deutlich machte. „Für viele ist es selbstverständlich, dass wir einfach da sind, wenn es brennt. Für viele machen wir das hier scheinbar hauptberuflich. Das ist aber nicht so. Und daher ist eine solche Dankeschön-Aktion umso schöner“, sagte er. Neben Thomas Keller lobten auch Gaby Spiller, Reinhold Mang und Dennis Puls in ihren kurzen Grußworten die herausragende Arbeit der Feuerwehrleute und insbesondere die Mitgliederentwicklung. „Macht weiter so!“, gab Ratekaus Gemeindewehrführer seinen Kameraden mit auf den Weg. Zudem ließ er wissen, dass mit der Beschaffung des neuen LF 10 um den Nikolaustag herum begonnen wird. Zum Weihnachtsfest 2019 könnte das neue Löschfahrzeug dann vor der Tür stehen – die nächste hochwertige Gerätschaft, die möglicherweise für weitere potentielle Neumitglieder sorgen könnte. Weitere Infos über eine aktive Mitgliedschaft gibt es bei Wehrführer Markus Thiel, Telefon 0176-23645584.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht: Betrunken auf dem Fahrrad in Scharbeutz unterwegs

24.04.2019
Scharbeutz. Einer Funkwagenbesatzung des Polizeirevieres Bad Schwartau kam am Donnerstag, dem 18. April, in Scharbeutz ein Fahrradfahrer entgegen, der eine Dose Bier in der Hand hatte. Die Beamten führten eine Kontrolle des Fahrradfahrers durch. Um 13.20 Uhr befand...
In zwei Feldern dürfen die Kids - nach Alter sortiert - neben der Maritim Seebrücke nach den verbuddelten Seepferdchen suchen. Erstmals gibt es auch ein drittes Feld für Erwachsene. (Foto: René Kleinschmidt/Archiv)

Große Lions Club-Aktion am Ostersonntag in Timmendorfer Strand: Wer findet bei der Ostereierbuddelei am Strand die Lions-Seepferdchen?

18.04.2019
Timmendorfer Strand. Wie auch in den vergangenen Jahren helfen die Lions von der Lübecker Bucht in Timmendorfer Strand beim Ostereier-Suchen: Am Ostersonntag, dem 21. April, unterstützen sie, am Strand neben der...
Das traditionelle Osterfeuer am Niendorfer Freistrand ist das größte in der Lübecker Bucht und alljährlich Anziehungspunkt für Urlauber und Treffpunkt für Einheimische. (Foto: René Kleinschmidt)

Großes Osterfeuer am Ostersamstag in Niendorf/Ostsee - Das größte Osterfeuer in der Lübecker Bucht mit Live-Musik und mehr

18.04.2019
Niendorf/Ostsee. Das größte Osterfeuer in der Lübecker Bucht findet wieder in der Gemeinde Timmendorfer Strand am Niendorfer Freistrand statt - mit drei großen Holzhaufen, die nacheinander angezündet werden! Besucher und...
Ein Highlight zu Ostern ist am Ostersonntag die Riesenei-Parade. (Foto: LTM - Olaf Malzahn)

Ostermünde - das große Familienfest in Travemünde

18.04.2019
Travemünde. Das Seebad Travemünde putzt sich am langen Osterwochenende heraus und startet mit einem bunten Osterfest für die ganze Familie vom 19. bis 22. April in den Frühling. Vier Tage lang dreht sich im Brügmanngarten alles rund um das Osterfest. Stimmungsvolle...
Ein großer Spaß für alle Kids: Die Ostereiersuche mit „Gumda“ am Scharbeutzer Strand.

Ostern in Scharbeutz und Haffkrug: Ostern unplugged in Scharbeutz, Osterfeuer und Ostereiersuche in Haffkrug

17.04.2019
Scharbeutz/Haffkrug. Mit milderen Temperaturen, strahlend blauem Himmel und den ersten wärmenden Sonnenstrahlen hält der Frühling Einzug in die Lübecker Bucht und mit großen Schritten nähert sich das Osterfest, das mit vielerlei...

UNTERNEHMEN DER REGION