Reporter Timmendorf

Freiwillige Feuerwehr Ratekau: Hundertprozentiger Rückhalt für Marc Papendorf

Bilder

Ratekau. 37 aktive und damit stimmberechtigte Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr Ratekau. Sechs von ihnen mussten sich am vergangenen Freitagabend zur außerordentlichen Mitgliederversammlung entschuldigen lassen, die mit über 50 Prozent der anwesenden Stimmberechtigten allerdings immer noch uneingeschänkt beschlussfähig war. Ein Grund der Versammlung: die Wahl des Stellvertretenden Ortswehrführers. Seit zwei Amtszeiten hat Marc Papendorf den Posten inne. Jetzt stellte er sich für eine dritte Amtszeit zur Wiederwahl. Und dass er seinen Job in den letzten zwölf Jahren scheinbar tadellos ausgeübt hat, attestierten ihm seine Kameradinnen und Kameraden mit hunderprozentigem Rückhalt. 31 der 31 Wahlberechtigen sprachen ihm als einzigem Bewerber im neuen Ratekauer Feuerwehrhaus das Vertrauen für die nächsten sechs Jahre aus. Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller, Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Ordnungsamtschefin Renée Steffen, Gemeindewehrführer Dennis Puls und sein Stellvertreter Thomas Harnack sowie Reinhold Mang vom Kreisfeuerwehrverband waren als geladene Gäste Zeuge der eindeutigen Wiederwahl. Spannender ging es dagegen bei der Wahl zweier neuer Gruppenführer zu. Aus Altersgründen und ob der rasanten technischen Entwicklungen im Feuerwehrwesen hatte Jürgen Wischnewski darum gebeten, von diesem Amt zurückzutreten. Ähnliche persönliche Beweggründe hatte Jonny Wulf im Vorfeld für seinen Ausstieg angeführt. Gleich drei Kandidaten hatten sich bei der Wehrführung um die beiden vakanten Posten beworben. Dabei setzten sich Marco Schneck und Jan Feddern ebenfalls mit deutlichen Mehrheiten gegenüber einem weiteren Bewerber durch. Mehr Bewerber als Posten – das verdeutlicht auch den aktuellen Stand in Ratekaus Wehren. „Wir haben ein Plus von 28 Neuzugängen in der Gemeinde Ratekau. Eine tolle Entwicklung“, lobte Dennis Puls in seinen Grußworten. „Ingesamt kommen wir derzeit auf 243 aktive Mitglieder. So viele hatten wir noch nie“, dankte Bürgermeister Thomas Keller Ratekaus Ortswehrführer Markus Thiel und seinen Amtskollegen aus den benachbarten Wehren für die ideenreiche Mitgliederwerbung der letzten Jahre – insbesondere in Ratekau. „Das Verteilen von Löschflaschen in Ratekau und Ruppersdorf, Flori Feuer und sicherlich auch das neue Feuerwehrhaus haben die Feuerwehr interessant gemacht für neue Mitglieder“, freute er sich. Passend dazu konnte Ratekaus Ortswehrführer mit den Eheleuten Marie-Christin und Christof Laufenberg zwei weitere Neuzugänge vorstellen. So neu, dass sie sogar noch in Zivil an der Versammlung teilnahmen und von ihrem Stimmrecht noch kein Gebrauch machen wollten. Im Vorfeld der Wahlen blickte Markus Thiel zudem auf die Einsätze der letzten Wochen zurück. Dabei hob er vor allem einen Einsatz in der Preesterkoppel hervor, wo ein Carport gebrannt hatte und die Ratekauer Wehr durch ihr rasches Eingreifen Schlimmeres verhindern konnte. Mit einem Dankesschreiben und einer Geldspende hatte sich die betroffene Familie bei Ratekaus Blauröcken bedankt. Eine Geste, die bei Ratekaus Blauröcken äußerst gut ankam, wohl aber eher die Ausnahme zu sein scheint, wie Markus Thiel deutlich machte. „Für viele ist es selbstverständlich, dass wir einfach da sind, wenn es brennt. Für viele machen wir das hier scheinbar hauptberuflich. Das ist aber nicht so. Und daher ist eine solche Dankeschön-Aktion umso schöner“, sagte er. Neben Thomas Keller lobten auch Gaby Spiller, Reinhold Mang und Dennis Puls in ihren kurzen Grußworten die herausragende Arbeit der Feuerwehrleute und insbesondere die Mitgliederentwicklung. „Macht weiter so!“, gab Ratekaus Gemeindewehrführer seinen Kameraden mit auf den Weg. Zudem ließ er wissen, dass mit der Beschaffung des neuen LF 10 um den Nikolaustag herum begonnen wird. Zum Weihnachtsfest 2019 könnte das neue Löschfahrzeug dann vor der Tür stehen – die nächste hochwertige Gerätschaft, die möglicherweise für weitere potentielle Neumitglieder sorgen könnte. Weitere Infos über eine aktive Mitgliedschaft gibt es bei Wehrführer Markus Thiel, Telefon 0176-23645584.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Die Zukunft des Eissport- und Tenniscentrum (ETC) ist weiter ungewiss. (Foto: René Kleinschmidt/Archiv)

Gemeindevertretung nimmt ihren letzten Beschluss zurück: Neuer Bürgerentscheid zum ETC kommt nun doch nicht

18.12.2018
Timmendorfer Strand. In der Gemeinde Timmendorfer Strand wird kein neuer Bürgerentscheid zum Eissport- und Tenniscentrum (ETC) initiiert. Die 27 stimmberechtigten Gemeindevertreter haben in ihrer jüngsten Sitzung am 13....
Holger Wessel (l.) und Susanne Lemke nehmen den symbolischen Spendenscheck von Thorsten Weber, Betriebsrat von Schleswig-Holstein Netz am Standort Ahrensburg, und Dr. Jörn Klimant, Personalvorstand der HanseWerk-Gruppe, entgegen.

Schleswig-Holstein Netz: 2.750 Euro für Kinder auf Schmetterlingsflügeln

14.12.2018
Pansdorf. 2.750 Euro haben die Mitarbeiter von Schleswig-Holstein Netz, die zur HanseWerk-Gruppe gehört, gemeinsam mit ihrem Unternehmen für „Kinder auf Schmetterlingsflügeln e.V.“ in Pansdorf gesammelt. Der gemeinnützige Verein, bestehend aus ehrenamtlichen...
Das weihnachtliche Treiben in Sereetz  lockt Jahr für Jahr zahlreiche Besucher auch aus dem Umland an.

20. Sereetzer Weihnachtsmarkt: „Punsch und Plausch" unterm Tannenbaum

13.12.2018
Sereetz. „Punsch und Plausch unterm Tannenbaum“ heißt es zum 20. Mal auf dem Sereetzer Dorfplatz, wenn der Dorfvorstand am Samstag, dem 15. Dezember, wieder zum auch weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebten Sereetzer Weihnachtsmarkt einlädt. Auf dem festlich...
Der Duft von Punsch und Waffeln liegt wieder in der Luft. Am kommenden Samstag, 15. Dezember, lädt der Dorfvorstand um Claus Bruhn (m.), Michaela Kräczmer und Marcel Kohl vor der Feldsteinkirche zur zweiten Auflage des Weihnachtsmarktes Ratekau ein.

Am Samstag ab 14 Uhr: 2. Weihnachtsmarkt in Ratekau

13.12.2018
Ratekau. „Unser 1. Weihnachtsmarkt Ratekau im letzten Jahr ist von den Ratekauern und Gästen aus der Nachbarschaft richtig gut angenommen worden“, schwärmt Ratekaus Dorfvorsteher Claus Bruhn. Grund genug für den Dorfvorstand, in diesem Jahr zur Neuauflage...
Die Organisatoren des Adventsmarktes, Denise Daude-Oster und Thomas Alberin, freuen sich auf viele Besucher am 3. Advent. (Foto: hfr)

Am dritten Adventssonntag in Scharbeutz: 16. Adventsmarkt auf dem Navajas-Platz und im Bürgerhaus

13.12.2018
Scharbeutz. Alle Jahre wieder verwandelt sich am dritten Adventssonntag der Bürgerhausvorplatz in ein weihnachtliches Wintermärchen. Bereits zum 16. Mal öffnet am Sonntag, dem 16. Dezember, der Scharbeutzer Adventsmarkt seine Türen und lässt die Vorfreude auf das...

UNTERNEHMEN DER REGION