Reporter Timmendorf

Freiwillige Feuerwehr Ratekau öffnete ihre Türen: „Es war ein rundum gelungener Tag“

Bilder

Ratekau. Anfang letzten Jahres wurde das neue Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau mit einer großen Einweihungsfeier und zahlreichen geladenen Gästen offiziell in Betrieb genommen. Schon damals hatte Ratekaus Ortswehrführer Markus Thiel versprochen, auch der Bevölkerung das neue Haus im größeren Stil vorzustellen, sobald alle weiteren Arbeiten weitestgehend abgeschlossen sind. Und dieser Zeitpunkt war jetzt gekommen. Am vergangenen Samstag fand der erste „Tag der offenen Tür“ der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau am neuen Standort an der Bäderstraße statt.
„Wir haben die Zeit seit der Eröffnung genutzt, alles in viel Eigenleistung noch ein wenig schöner zu machen. Vielfach wurde in den letzten Wochen der Wunsch geäußert, das neue Feuerwehrhaus gerne auch einmal von Innen zu sehen. Diesem Wunsch kommen wir nun gerne nach“, sagte Thiel bei der Begrüßung der Gäste.
 

Vor dem geselligen und äußerst informativen Teil galt es mit einer Danksagung, Beförderungen und einer Fahrzeugübergabe zunächst aber noch drei formelle Angelegenheiten abzuarbeiten.
So bat Markus Thiel nach seiner Begrüßungsrede Jürgen Wischnewski zu sich nach vorne. Im Namen der gesamten Wehr bedankte sich Thiel bei ihm für über 25 Jahre Vorstandsarbeit mit einem Präsentkorb. Wischnewski hatte in den letzten anderthalb Jahrzehnten unter anderem Verantwortung als Gruppenführer und Stellvertretender Ortswehrführer übernommen.
Die anschließenden Beförderungen nahm Ratekaus Gemeindewehrführer Dennis Puls vor. Alexander Kühn, André Oeser und André Scheel stiegen jeweils in den Rang des Oberfeuerwehrmanns auf.
Als dritte und letzte Amtshandlung folgte die offizielle Übergabe des neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) durch Bürgermeister Thomas Keller. Das Fahrzeug, das als Neuwagen angeschafft wurde, ist schon seit längerem im Einsatz. Und so sagte Keller bei der Übergabe: „Für die offizielle Übergabe ist es fast schon ein bisschen spät. Allerdings haben wir auch gerne den Wunsch der Wehr berücksichtigt, die Übergabe in einem schönen Rahmen wie diesen hier stattfinden zu lassen.“
Der neue MTW kostet 40.000 Euro und ersetzt den VW Bus aus dem Jahr 1999. Bei der Anschaffung habe man auf Qualität und gute Ausstattung Wert gelegt, betonte Keller und ging auch schon auf das neue Löschfahrzeug (LF 10) ein, das die Ratekauer Wehr erhalten wird. „Vielleicht wird es noch etwas in diesem Jahr, vielleicht ja als Weihnachtsgeschenk.“
 

Nach dem Dank Markus Thiels an die Politik und Verwaltung für die verlässliche Unterstützung der Ratekauer Feuerwehren startete der eigentliche „Tag der offenen Tür“. Zahlreiche Ratekauer waren der Einladung ihrer Wehr gefolgt. Und die hatte mit Unterstützung befreundeter Verbände und Einrichtungenen so Einiges auf die Beine gestellt. Bei musikalischer Begleitung durch den Stockelsdorfer Musikzug hielt das DRK Ratekau-Sereetz Kaffee und Kuchen in der Fahrzeughalle bereit. Feuerwehrkoch „Rippchen“ und Jürgen Wischnewski hatten sich natürlich ebenfalls wieder mächtig ins Zeug gelegt. Diesmal servierten die Kameraden unter anderem „Chili con Carne“.
Die Kinder kamen auf einer Hüpfburg, bei Aktionen der Jugendfeuerwehr Sereetz und später dann auch mit Feuerwehrmaskottchen Flori Feuer auf ihre Kosten. Die Besucher hatten Gelegenheit, das Feuerwehrhaus der Ratekauer Wehr zu besichtigen und mehr über die Gerätschaften und die Schutzkleidung zu erfahren. Ebenso vor Ort waren die Drehleiter aus dem benachbarten Bad Schwartau, Rettungsdienst, Beamte der Autobahnpolizei Scharbeutz und der Polizeistation Ratekau mit ihren Einsatzfahrzeugen.
Den Höhepunkt des Tages bildete eine Einsatzübung, bei der eine technische Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall vorgeführt wurde. Ratekaus stellvertretender Wehrführer Marc Papendorf übernahm dabei die Moderation über Lautsprecher. Am Mikrofon erklärte er den Zuschauern jeden einzelnen Schritt der Feuerwehrleute und weiteren Rettungskräfte. Eine Aktion, die bei vielen für staunende Gesichter sorgte.
 

„Insgesamt wurde unser ,Tag der offenen Tür’ von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Wir haben viel positive Resonanz bekommen – für unser neues Haus und vor allem auch für unsere umfangreichen Eigenleistungen, die da drinnstecken“, so Markus Thiel. „Im Namen meiner gesamten Wehr bedanke ich mich beim DRK, der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schwartau, der Jugendfeuerwehr Sereetz, dem Rettungsdienst, den Angehörigen unserer Einsatzkräfte und bei allen weiteren Unterstützern. Es war ein rundum gelungener Tag.“



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Mike Lindner und Heinz Meyer von der Aktivgruppe Handel und Gewerbe Timmendorfer Strand bitten um Unterstützung zum Erhalt der Bäderbahn. (Foto: AGHGT/hfr)

Endstation Ratekau?: Aktivgruppe Timmendorfer Strand verfasst Online-Petition zum Erhalt der Bäderbahn

26.06.2019
Timmendorfer Strand. Wenn die neue Bahntrasse an der A1 entsteht, soll es nach 2028 für Zugreisende nach Timmendorfer Strand nur noch den Endhaltepunkt Ratekau geben.„Die Frage, wie der Gast von Ratekau nach Timmendorfer Strand gelangt, ist angesichts der Tatsache,...
Der Sport-StrandKlub in Timmendorfer Strand bietet viele, neue Fitnesskurse und weitere Angebote. (Foto: TSNT GmbH)

Auspowern an der Wasserkante: Neue, kostenfreie Fitnesskurse beim Sport-StrandKlub in Timmendorfer Strand

25.06.2019
Timmendorfer Strand. Am Montag, dem 24. Juni, war es wieder soweit: Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) startete in die diesjährige Sportstrand-Saison rechts der Maritim Seebrücke. Dort wird bis zum 30. August eine Vielzahl an Kursen stattfinden....
Nils Landgren, künstlerischer Leiter der JazzBaltica, ist zufrieden. (Foto: René Kleinschmidt)

Jazz zwischen Strand und Hängematte: 19.000 Besucher bei der JazzBaltica 2019 in Timmendorfer Strand

25.06.2019
Timmendorfer Strand. 19.000 Besucher feierten vom 20. bis zum 23. Juni die 29. Ausgabe von JazzBaltica in Timmendorfer Strand. Sämtliche Konzerte auf der MainStage im Festsaal des Maritim Seehotel Timmendorfer Strand waren ausverkauft. Hier waren unter anderem Mathias...
Foto: Feuerwehr

Polizeibericht: Frau bei Verkehrsunfall auf der B 432 bei Pönitz schwer verletzt

20.06.2019
Pönitz. Am heutigen Donnerstagmorgen, dem 20. Juni, ist bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 432 nahe Pönitz eine Frau schwer verletzt worden. Ihr Pkw wurde am Abzweiger Richtung Gleschendorf von einem kreuzenden Mercedes erfasst und überschlug sich danach...
Brigitte Rahlf-Behrmann (m.), Vorstandsvorsitzende der Bürger-Stiftung Ostholstein, und Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben stellten die Elternbriefe gemeinsam mit Stockelsdorfs Gleichstellungsbeauftragten und Initiatorin der Aktion, Gudrun Dietrich (l.), vor. (Foto: Setje-Eilers)

Neues Angebot: Elternbriefe für Stockelsdorfer Familien

20.06.2019
Stockelsdorf. Die neue Vorstandsvorsitzende der Bürger-Stiftung Ostholstein, Brigitte Rahlf-Behrmann, und die Bürgermeisterin der Gemeinde Stockelsdorf, Julia Samtleben, haben in der vergangenen Woche ein neues Angebot der Gemeinde Stockelsdorf für Familien...

UNTERNEHMEN DER REGION