Reporter Timmendorf

Gleschendorfer Dorf- und Kinderfest am 2. September: Fröhliche Spiele, Leckereien und Musik rund um die Kirche

Bilder
Bunt und fröhlich geht es rund um die Kirche zu. Die Kinder toben sich an den Spielestationen aus und es werden Leckereien für Jung und Alt angeboten. (Foto: VA)

Bunt und fröhlich geht es rund um die Kirche zu. Die Kinder toben sich an den Spielestationen aus und es werden Leckereien für Jung und Alt angeboten. (Foto: VA)

Gleschendorf. Unter dem Motto „Aktives Gleschendorf, l(i)ebenswert und vielfältig“ feiern die Gleschendorfer mit ihren Gästen am Sonntag, dem 2. September, ihr traditionelles Dorf- und Kinderfest auf und rund um den Kirchberg.
Um 10 Uhr beginnt das Fest mit einem gemeinsamen Familiengottesdienst in der Feldsteinkirche. Um 11.30 Uhr startet dann der bunte Festumzug angeführt vom Spielmannszug des TSV Malente in der Heldenallee 7. Dieser führt entlang der Bahnhofstraße und der Fierthstraße über den Heisterbusch bis vor das Alte Pastorat in der Dorfstraße 10. Die Kirche, die Feuerwehr, der Ostseesportverein, der Gleschendorfer Kindergarten „Villa Kunterbunt“ und viele Gleschendorfer Familien, Straßengemeinschaften und Vereine zeigen bei dieser fröhlichen Tradition die l(i)ebenswerten und vielfältigen Seiten des Dorflebens. Um 13 Uhr beginnen anschließend die traditionellen Kinderspiele, die auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung der Konfirmanden und des Gleschendorfer Kinder- und Jugendtreffs „Pusteblume“ möglich gemacht werden. Der FC Scharbeutz wird in diesem Jahr an einer der zehn Spielstationen Torwandschießen anbieten. Die Geschenkeausgabe für alle teilnehmenden Kinder erfolgt ab 16 Uhr.



Kinderspaß und Leckereien

Die beliebte Spiel- und Spaßbiene bietet außerdem für nur 2,50 Euro den Kindern einen ganzen Nachmittag lang tolle Attraktionen wie Pony-Reiten, Kinderschminken, Malspaß, Fahrspaß auf der Piste unterstützt von Tobis Fahrradverleih aus Scharbeutz sowie – neu in diesem Jahr mit Unterstützung der Aktion „Stadtradeln“ – Spiel und Spaß auf zwei Rädern. Daneben gibt es wieder ein flottes Unterhaltungsprogramm mit DJ Torsten Suxdorf. Der Ostseesportverein wird von 15.30 bis 16 Uhr auf dem Kirchberg mit einem ganz besonderen Programmpunkt für sportliche Unterhaltung sorgen. In diesem Jahr bietet der Kindergarten Villa Kunterbunt unterstützt von zahllosen fleißigen KuchenspenderInnen aus Gleschendorf und Wulfsdorf eine leckeres und garantiert hausgebackenes Kuchenangebot. Bäckerei Möller und die Landschlachterei Hartmut Neu bieten wieder ihre Spezialitäten an und der Festausschuss sorgt außerdem mit der Waffelbäckerei und einem Getränkestand für das leibliche Wohl und die gute Stimmung.

Dank an die Unterstützer – Mitmachen lohnt sich!

Viele fleißige SpendensammlerInnen waren vor und in den Sommerferien unterwegs und viele Dorfbewohner und ansässige Firmen haben das Fest wieder mit Geld- und Sachspenden unterstützt. Ein großer Dank gilt auch der Gleschendorfer Feuerwehr und der Kinder- und Jugendfeuerwehr für ihre Unterstützung. Außerdem gab es gerade dieses Jahr einige neue Unterstützungsangebote von Gleschendorfern und auch aus Wulfsdorf. „Dass wir uns jedes Jahr auf unsere Unterstützer verlassen können und immer wieder auch neue Gesichter dazu kommen, zeigt doch, wie sehr unsere Dorfschaften zusammenhalten - und dass wir ein offenes, aktives und lebendiges Dorf sind,“ erklärt Regina Schroeder vom Gleschendorfer Festausschuss. „Und wer einmal mit dabei war, der merkt schnell, wie viel Spaß unsere Treffen auch bringen und wie schnell man so auch Teil der Dorfgemeinschaft wird,“ ergänzt sie und dankt allen Spendern und aktiven Helfern von Herzen im Namen des gesamten Festausschusses. Wer im nächsten Jahr auch dabei sein will, kann sich gern an Regina Schroeder vom Festausschuss wenden unter der Mailadresse rschroed@gmx.de oder an Dorfvorstand.Gleschendorf@gmx.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Freuen sich über weitere Unterstützung: Margarete Streich (links), Michael Strümpell (BBNP) und Andrea Grose.  (Foto: René Kleinschmidt)

BürgerBündnis Neue Perspektive bittet unter anderem um Obstspenden: Hilfe und Unterstützung für die Tafel in Timmendorfer Strand

19.09.2018
Timmendorfer Strand. Wie der Presse der vergangenen Wochen zu entnehmen war, hat es im August einen folgenschweren Brand in der Neustädter Tafel gegeben, bei dem die gesamte Küche ausbrannte. Eine Essen- und...
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub...
Nach einer kleinen Andacht in der Friedhofskapelle stellte Pastor Thomas Merfert das „Sternenfeld“ vor und übergab es seiner Bestimmung.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ort der Trauer bei Totgeburten: Kirchengemeinde Ratekau weiht „Sternenfeld“ ein

18.09.2018
Ratekau. Vor kurzem wurde auf dem Ratekauer Friedhof ein neuer Abschnitt eingeweiht. Kurz hinter dem Haupteingang an der Bäderstraße auf der rechten Seite hat die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Ratekau das „Sternenfeld“ seiner Bestimmung übergeben. „Es ist ein Ort, an...
Die Klassen 10a und 10b starten von der Niendorfer Seebrücke in ihr „Laufwunder". (Foto: René Kleinschmidt)

Erstmals auf der Niendorfer Strandpromenade: Über 500 „Laufwunder“ beim Lauftag der GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Über 500 Schüler der GGS-Strand Europaschule, Väter und Mütter waren beim „Laufwunder“, der gemeinsamen Sportveranstaltung der AOK und des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes, in Niendorf/Ostsee...
Pastor Johannes Höpfner am Gedenkort für zur See Bestattete auf dem Friedhof in Niendorf. (Foto: Kirchenkreis Ostholstein/hfr)

„Tag des Friedhofs“: Stockelsdorf, Curau, Niendorf und Scharbeutz beteiligen sich

14.09.2018
Ostholstein. Wenige Tage vor dem „Tag des Friedhofs“, 15. und 16. September, herrscht rege Aktivität an den Orten der ewigen Ruhe, darunter auch auf den Friedhöfen einiger evangelisch-lutherischer Kirchengemeinden im Kirchenkreis Ostholstein: Hecken werden...

UNTERNEHMEN DER REGION