Reporter Timmendorf

Gleschendorfer Dorf- und Kinderfest am 2. September: Fröhliche Spiele, Leckereien und Musik rund um die Kirche

Bilder
Bunt und fröhlich geht es rund um die Kirche zu. Die Kinder toben sich an den Spielestationen aus und es werden Leckereien für Jung und Alt angeboten. (Foto: VA)

Bunt und fröhlich geht es rund um die Kirche zu. Die Kinder toben sich an den Spielestationen aus und es werden Leckereien für Jung und Alt angeboten. (Foto: VA)

Gleschendorf. Unter dem Motto „Aktives Gleschendorf, l(i)ebenswert und vielfältig“ feiern die Gleschendorfer mit ihren Gästen am Sonntag, dem 2. September, ihr traditionelles Dorf- und Kinderfest auf und rund um den Kirchberg.
Um 10 Uhr beginnt das Fest mit einem gemeinsamen Familiengottesdienst in der Feldsteinkirche. Um 11.30 Uhr startet dann der bunte Festumzug angeführt vom Spielmannszug des TSV Malente in der Heldenallee 7. Dieser führt entlang der Bahnhofstraße und der Fierthstraße über den Heisterbusch bis vor das Alte Pastorat in der Dorfstraße 10. Die Kirche, die Feuerwehr, der Ostseesportverein, der Gleschendorfer Kindergarten „Villa Kunterbunt“ und viele Gleschendorfer Familien, Straßengemeinschaften und Vereine zeigen bei dieser fröhlichen Tradition die l(i)ebenswerten und vielfältigen Seiten des Dorflebens. Um 13 Uhr beginnen anschließend die traditionellen Kinderspiele, die auch in diesem Jahr mit großer Unterstützung der Konfirmanden und des Gleschendorfer Kinder- und Jugendtreffs „Pusteblume“ möglich gemacht werden. Der FC Scharbeutz wird in diesem Jahr an einer der zehn Spielstationen Torwandschießen anbieten. Die Geschenkeausgabe für alle teilnehmenden Kinder erfolgt ab 16 Uhr.



Kinderspaß und Leckereien

Die beliebte Spiel- und Spaßbiene bietet außerdem für nur 2,50 Euro den Kindern einen ganzen Nachmittag lang tolle Attraktionen wie Pony-Reiten, Kinderschminken, Malspaß, Fahrspaß auf der Piste unterstützt von Tobis Fahrradverleih aus Scharbeutz sowie – neu in diesem Jahr mit Unterstützung der Aktion „Stadtradeln“ – Spiel und Spaß auf zwei Rädern. Daneben gibt es wieder ein flottes Unterhaltungsprogramm mit DJ Torsten Suxdorf. Der Ostseesportverein wird von 15.30 bis 16 Uhr auf dem Kirchberg mit einem ganz besonderen Programmpunkt für sportliche Unterhaltung sorgen. In diesem Jahr bietet der Kindergarten Villa Kunterbunt unterstützt von zahllosen fleißigen KuchenspenderInnen aus Gleschendorf und Wulfsdorf eine leckeres und garantiert hausgebackenes Kuchenangebot. Bäckerei Möller und die Landschlachterei Hartmut Neu bieten wieder ihre Spezialitäten an und der Festausschuss sorgt außerdem mit der Waffelbäckerei und einem Getränkestand für das leibliche Wohl und die gute Stimmung.

Dank an die Unterstützer – Mitmachen lohnt sich!

Viele fleißige SpendensammlerInnen waren vor und in den Sommerferien unterwegs und viele Dorfbewohner und ansässige Firmen haben das Fest wieder mit Geld- und Sachspenden unterstützt. Ein großer Dank gilt auch der Gleschendorfer Feuerwehr und der Kinder- und Jugendfeuerwehr für ihre Unterstützung. Außerdem gab es gerade dieses Jahr einige neue Unterstützungsangebote von Gleschendorfern und auch aus Wulfsdorf. „Dass wir uns jedes Jahr auf unsere Unterstützer verlassen können und immer wieder auch neue Gesichter dazu kommen, zeigt doch, wie sehr unsere Dorfschaften zusammenhalten - und dass wir ein offenes, aktives und lebendiges Dorf sind,“ erklärt Regina Schroeder vom Gleschendorfer Festausschuss. „Und wer einmal mit dabei war, der merkt schnell, wie viel Spaß unsere Treffen auch bringen und wie schnell man so auch Teil der Dorfgemeinschaft wird,“ ergänzt sie und dankt allen Spendern und aktiven Helfern von Herzen im Namen des gesamten Festausschusses. Wer im nächsten Jahr auch dabei sein will, kann sich gern an Regina Schroeder vom Festausschuss wenden unter der Mailadresse rschroed@gmx.de oder an Dorfvorstand.Gleschendorf@gmx.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg. (Foto: hfr)

Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg

20.11.2018
Klingberg. Auch in diesem Jahr ruft der Dorfvorstand zu seiner kultigen Nachbarschaftsaktion im Advent „Ich öffne ein Türchen“ auf, bei der Klingberger Familien und Haushalte zu einem Becher Glühwein einladen. An jeweils einer Klingberger Adresse wird an den...
Der neue Seniorenbeirat der Gemeinde Scharbeutz: Dr. Eberhard Romahn (hinten von links nach rechts), Marlene Kuhn, Klaus Knoop, Gisela Pahlke, Axel Fick, Heidi Haller und Anne-Katrin Fedder (vorne von links nach rechts), Barbara Töpper und Klaudia Wunsch. (Foto: Gemeinde Scharbeutz)

Neu gewählter Seniorenbeirat in Scharbeutz

20.11.2018
Scharbeutz. In insgesamt zehn Dorfschaften der Gemeinde Scharbeutz wurden nach den Sommerferien in den Dorfschaftsversammlungen die Dorfvorstände und die Vertreter für den Seniorenbeirat gewählt. Der neu gewählte Seniorenbeirat der Gemeinde besteht aus insgesamt...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....

UNTERNEHMEN DER REGION