Reporter Timmendorf

Grill- & Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand

Bilder
Maria und Martin Buchhold aus dem Festausschuss der Timmendorfer Wehr freuen sich mit Organisatorin Rotraud Schwarz auf das diesjährige Feuerwehrfest am Seepferdchenbrunnen. Foto: Setie-Eilers

Maria und Martin Buchhold aus dem Festausschuss der Timmendorfer Wehr freuen sich mit Organisatorin Rotraud Schwarz auf das diesjährige Feuerwehrfest am Seepferdchenbrunnen. Foto: Setie-Eilers

Tdf. Strand. Rund um den Seepferdchen-Brunnen an der Kurpromenade Timmendorfer Strand wird wieder geschwoft und geschlemmt, was das Zeug hält. Mit musikalischen Highlights und einem bunten Programm feiert die Freiwillige Feuerwehr von Freitag, den 10. August, bis Sonntag, den 12. August, wieder ihr traditionelles Grill- und Sommerfest im Herzen von Timmendorfer Strand im Strandpark (Neuer Kurpark).
Der locker-legere Treffpunkt ist genau richtig für alle, die gerne einmal ganz lässig bei Musik und Unterhaltung die Sommertage und -abende genießen möchten. Für ein reichhaltiges kulinarisches Angebot ist mit leckerer Bratwurst, Flammkuchen, Langosch, Kartoffelpuffer mit Lachs, Steaks, Bratwurst & Pommes, Prager Schinken im Brötchen, Fischbrötchen und Scampi, Eis, Crêpes, Kaffee und Kuchen, Mutzen, frisch Gezapftem sowie leckeren Cocktails gesorgt.
Ein Discjockey sorgt täglich mit Musik vom Plattenteller für gute Stimmung und unterhält die Gäste.
Einige der imposanten Einsatzfahrzeuge werden wieder auf der Promenade präsentiert und die Mitglieder der Feuerwehr stehen mit Ratschlägen rund um den Brandschutz interessierten Besuchern zur Verfügung.
Am Samstagnachmittag stellen die Feuerwehrkameraden auf dem Catwalk über den Seepferdchenbrunnen ihre Einsatzkleidung und Ausrüstung vor und erklären deren Funktion.
Außerdem wird es ein Feuerwehrquiz, Brandschutzerziehung, eine Verlosung, Kinderspiele mit attraktiven Preisen, Kinderschminken (am Samstag), Hüpfburgen, Bungee-Anlage und vieles mehr geben. An der Spritzwand der Jugendfeuerwehr darf „Löschen“ geübt werden.
Rund um den Kurpark können die Besucher die Fahrzeugschau mit unterschiedlichen Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr bestaunen. Ein weiteres Highlight wird sicherlich der Seepferdchenbrunnen auf der Kurpromenade, der abends mit schwimmenden Lampen beleuchtet wird.
Eröffnet wird das dreitägige Fest rund um den Seepferdchenbrunnen am Freitag um 15 Uhr von Ortswehrführer Björn Jessen.
Als erstes musikalisches Highlight tritt am Freitagabend ab 19 Uhr die bekannte Band „Boerney & die Tri Tops“ auf. Seit 20 Jahren ist die Band ein Inbegriff für hervorragende Stimmung, tolle Musik und exzellentes Bühnenprogramm. Partyspaß mit Niveau: So ist auch das Repertoire der Partyband über die Jahre gewachsen und die Band - heute auch bekannt unter ihren Initialen BTT - hat mittlerweile ihr Programm erweitert und mehrere Bühnenshows mit spezieller musikalischer Ausrichtung auf die Beine gestellt. Die Songs werden nicht nur einfach gespielt, sondern „gelebt” und somit ein musikalischer und optischer Leckerbissen zugleich.
Am Samstagnachmittag präsentiert die Feuerwehr im Rahmen einer „kleinen Modenschau“ wieder ihre Ausrüstung.
Den Samstagabend gestalten ab 18 Uhr das Double DJ Ötzi, Marios Westernhagen Tribute und Tom Miller Sounds of ELVIS.
Außerdem lädt die Feuerwehr am Sonntag ab 11 Uhr zum „Frühschopen“ mit der Brassband der Feuerwehr Bad Schwartau ein.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub...
Nach einer kleinen Andacht in der Friedhofskapelle stellte Pastor Thomas Merfert das „Sternenfeld“ vor und übergab es seiner Bestimmung.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ort der Trauer bei Totgeburten: Kirchengemeinde Ratekau weiht „Sternenfeld“ ein

18.09.2018
Ratekau. Vor kurzem wurde auf dem Ratekauer Friedhof ein neuer Abschnitt eingeweiht. Kurz hinter dem Haupteingang an der Bäderstraße auf der rechten Seite hat die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Ratekau das „Sternenfeld“ seiner Bestimmung übergeben. „Es ist ein Ort, an...
Die Klassen 10a und 10b starten von der Niendorfer Seebrücke in ihr „Laufwunder". (Foto: René Kleinschmidt)

Erstmals auf der Niendorfer Strandpromenade: Über 500 „Laufwunder“ beim Lauftag der GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Über 500 Schüler der GGS-Strand Europaschule, Väter und Mütter waren beim „Laufwunder“, der gemeinsamen Sportveranstaltung der AOK und des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes, in Niendorf/Ostsee...
Pastor Johannes Höpfner am Gedenkort für zur See Bestattete auf dem Friedhof in Niendorf. (Foto: Kirchenkreis Ostholstein/hfr)

„Tag des Friedhofs“: Stockelsdorf, Curau, Niendorf und Scharbeutz beteiligen sich

14.09.2018
Ostholstein. Wenige Tage vor dem „Tag des Friedhofs“, 15. und 16. September, herrscht rege Aktivität an den Orten der ewigen Ruhe, darunter auch auf den Friedhöfen einiger evangelisch-lutherischer Kirchengemeinden im Kirchenkreis Ostholstein: Hecken werden...
Vorfreude auf das 18. Beach-Volleyball-Turnier am Niendorfer Freistrand: Heidemarie Vesper (li.), langjährige Vorsitzende der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder, und ihre Nachfolgerin Heidemarie Menorca (seit 16. Mai neue Vorsitzende) mit Polizeihauptmeister Nicky Päsch. (Foto: René Kleinschmidt)

Benefiz-Veranstaltung für krebskranke Kinder: 18. Beachvolleyball-Turnier der Polizei

14.09.2018
Niendorf/Ostsee. Es ist wieder soweit: Polizisten baggern, pritschen und hechten am Niendorfer Freistrand zum 18. Mal für den guten Zweck. Polizeihauptmeister Nicky Päsch von der Polizeistation Timmendorfer Strand ist es als Organisator wieder gelungen, 28...

UNTERNEHMEN DER REGION