Reporter Timmendorf

Im „Haus zur Eiche“: Margarete König feiert ihren 100. Geburtstag

Bilder
Seit zweieinhalb Jahren lebt Magarete König (vorn) im „Haus zur Eiche“. Glückwünsche zu ihrem runden Geburtstag nahm sie dort bei einem kleinen Empfang von Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller (v.l.), Sieglinde Baumann (Dorfvorstand), Petra Großschulte und Lara Rogowski sowie Mitbewohnerin Paula Pape entgegen.  (Foto: Setje-Eilers)

Seit zweieinhalb Jahren lebt Magarete König (vorn) im „Haus zur Eiche“. Glückwünsche zu ihrem runden Geburtstag nahm sie dort bei einem kleinen Empfang von Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller (v.l.), Sieglinde Baumann (Dorfvorstand), Petra Großschulte und Lara Rogowski sowie Mitbewohnerin Paula Pape entgegen. (Foto: Setje-Eilers)

Pansdorf. Ihren 100. Geburtstag feierte in der vergangenen Woche Margarete König im „Haus zur Eiche“ in Pansdorf. Am 14. August 1918 erblickte die Jubilarin im brandenburgischen Oberßdorf bei Berlin das Licht der Welt, wo sie später als Stubenmädchen und Verkäuferin arbeitete. Um den Wirren des 2. Weltkrieges zu entkommen, floh sie in den Kriegsjahren mit ihrem Mann Walter nach Ostholstein und lebte dort lange Jahre in Pönitz in der Siedlung Steenrade. „Kinder blieben uns leider versagt“, erzählt die 100-Jährige. Und auch von ihrem Mann musste sie viel zu früh Abschied nehmen. Der Zimmerer verstarb bereits 1954.
Mit Nutztieren am eigenen Haus, ihrer Witwenrente und einem Hausladen bewältigte sie ihren Alltag. Außerdem hat die leidenschaftliche Skatspielerin sich viele Jahrzehnte in der Kirchengemeinde Gleschendorf engagiert, die sie im Rahmen einer regelmäßigen Veranstaltung für Senioren noch immer einmal im Monat besucht.
An ihrem stolzen Geburtstag durfte sie sich dann auch über Gäste aus Gleschendorf freuen. Neben Freunden aus dem Skatverein kam der Posaunenchor der Kirchengemeinde am „Haus zur Eiche“ vorbei, um ihr zu Ehren einige Lieder zu spielen. Beim kleinen Empfang mit Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Sieglinde Baumann aus dem Dorfvorstand, Petra Großschulte und Lara Rogowski vom „Haus zur Eiche“ sowie ihrer guten Freundin und Mitbewohnerin Paula Pape lüftete sie auch das Geheimnis ihres hohen Alters. „Ich habe nie geraucht und nie getrunken“, sagt sie.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub...
Nach einer kleinen Andacht in der Friedhofskapelle stellte Pastor Thomas Merfert das „Sternenfeld“ vor und übergab es seiner Bestimmung.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ort der Trauer bei Totgeburten: Kirchengemeinde Ratekau weiht „Sternenfeld“ ein

18.09.2018
Ratekau. Vor kurzem wurde auf dem Ratekauer Friedhof ein neuer Abschnitt eingeweiht. Kurz hinter dem Haupteingang an der Bäderstraße auf der rechten Seite hat die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Ratekau das „Sternenfeld“ seiner Bestimmung übergeben. „Es ist ein Ort, an...
Die Klassen 10a und 10b starten von der Niendorfer Seebrücke in ihr „Laufwunder". (Foto: René Kleinschmidt)

Erstmals auf der Niendorfer Strandpromenade: Über 500 „Laufwunder“ beim Lauftag der GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Über 500 Schüler der GGS-Strand Europaschule, Väter und Mütter waren beim „Laufwunder“, der gemeinsamen Sportveranstaltung der AOK und des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes, in Niendorf/Ostsee...
Pastor Johannes Höpfner am Gedenkort für zur See Bestattete auf dem Friedhof in Niendorf. (Foto: Kirchenkreis Ostholstein/hfr)

„Tag des Friedhofs“: Stockelsdorf, Curau, Niendorf und Scharbeutz beteiligen sich

14.09.2018
Ostholstein. Wenige Tage vor dem „Tag des Friedhofs“, 15. und 16. September, herrscht rege Aktivität an den Orten der ewigen Ruhe, darunter auch auf den Friedhöfen einiger evangelisch-lutherischer Kirchengemeinden im Kirchenkreis Ostholstein: Hecken werden...
Vorfreude auf das 18. Beach-Volleyball-Turnier am Niendorfer Freistrand: Heidemarie Vesper (li.), langjährige Vorsitzende der Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder, und ihre Nachfolgerin Heidemarie Menorca (seit 16. Mai neue Vorsitzende) mit Polizeihauptmeister Nicky Päsch. (Foto: René Kleinschmidt)

Benefiz-Veranstaltung für krebskranke Kinder: 18. Beachvolleyball-Turnier der Polizei

14.09.2018
Niendorf/Ostsee. Es ist wieder soweit: Polizisten baggern, pritschen und hechten am Niendorfer Freistrand zum 18. Mal für den guten Zweck. Polizeihauptmeister Nicky Päsch von der Polizeistation Timmendorfer Strand ist es als Organisator wieder gelungen, 28...

UNTERNEHMEN DER REGION