Reporter Timmendorf

Im Pansdorfer Waldgebiet Packan: Die neue Brücke ist da

Bilder
„Das kann sich sehen lassen“, befand Ratekaus Verwaltungschef Thomas Keller (l.), der die neue Brücke jetzt noch einmal mit den dafür verantwortlichen Bauhofmitarbeitern Thomas Fick (v.r.), Jan Feddern und Wolfgang Bahs inspizierte. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

„Das kann sich sehen lassen“, befand Ratekaus Verwaltungschef Thomas Keller (l.), der die neue Brücke jetzt noch einmal mit den dafür verantwortlichen Bauhofmitarbeitern Thomas Fick (v.r.), Jan Feddern und Wolfgang Bahs inspizierte. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Pansdorf. Drei Monate lang war der Rundweg im Waldgebiet Packan in Pansdorf gesperrt. Grund: Die altersschwache Holzbrücke, die seit 1998 Spaziergänger, Hundebesitzer, Freizeitsportler und Wanderer über die Schwartau führt. Das Bauwerk war so marode, dass ein Abriss unumgänglich wurde. Eine neue Brücke musste her. Und die ist jetzt freigegeben. Sehenswerter als das Vorgängermodell. Dank der Mitarbeiter des Ratekauer Bauhofs, die ganze Arbeit geleistet haben.
„Ich freue mich sehr über die Qualität der Brücke. Die ist wirklich toll geworden“, freut sich Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller.
Verantwortlich dafür: Thomas Fick und Jan Feddern. Vier Wochen haben der gelernte Schlosser Fick und der gelernte Dachdecker und Zimmerer Feddern in den Hallen des Bauhofs gesägt, gehämmert und geschraubt, um die Einzelteile zu fertigen. Unterstützt wurden sie dabei von Wolfgang Bahs. „Da kommen rund 320 Arbeitsstunden zusammen“, schätzen die drei, die sich gemeinsam mit Verwaltungschef Keller jetzt noch einmal das fertige Produkt angesehen haben. Rund zehn Quadratmeter bestes Eichenholz wurden für das 15 mal 4 Meter große Bauwerk verarbeitet.
Das neue Prachtstück überzeugt dabei nicht nur qualitativ. Zirka 15.000 Euro hat der Brückenbau insgesamt gekostet. „Bei einer Fremdvergabe wären wir mit dieser Summe niemals ausgekommen. Zumal wir die Ausgaben für Arbeitsstunden komplett einsparen konnten“, freut sich Thomas Keller über das große handwerkliche Geschick seiner Mitarbeiter.
Aber auch, wenn die Brückenbauer ganze Arbeit geleistet haben: Optik ist die eine Sache, Sicherheit die andere. Bevor die Brücke endgültig freigegeben wird, muss noch die Statik von offizieller Seite geprüft werden, damit gewährleistet ist, dass auch Rettungsfahrzeuge die Schwartau an dieser Stelle queren können. Dass das passieren wird, steht für Thomas Keller außer Frage: „Wenn ich mir die Brücke so anschaue, würde ich sagen: die hält ewig.“



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION