Reporter Timmendorf

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

Bilder
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub gefahren. Für den vierfachen Familienvater gehört es schon zum Urlaub dazu. Der Kardiologe aus Baden-Württemberg war aber nie alleine unterwegs: Begleitet wurde Urs Riemann bisher immer von seinen Söhnen Nils (14) und Lasse (16). In diesem Sommer durften erstmals die beiden Töchter Mette (7 Jahre) und Bente (9) die Mammut-Tour mit ihrem Vater auf sich nehmen. Ihr Bruder Nils war auch diesmal „als Motivation für die jüngeren Geschwister“ dabei. Lasse musste verletzungsbedingt passen und ist mit Mutter Meike bequem mit dem Auto an die Ostsee gefahren.
Die vier Radbegeisterten starteten am 10. August ihre Reiseroute in Dresden. Zuvor ging es mit den Fahrrädern per Transporter von Heilbronn in die Landeshauptstadt von Sachsen. Und dann traten sie in die Pedalen und ihr Weg führte sie an der Elbe hoch bis Lauenburg und dann entlang des Elbe-Lübeck-Kanals weiter in den Norden.

 
Nach sechs Tagen und 660 Kilometern sind sie in Niendorf/Ostsee angekommen. „Wir haben täglich zwischen 90 und 130 Kilometer zurückgelegt, mit zweieinhalb Tagen starken Gegenwind,“ berichtet der Heilbronner Arzt. Und Sohn Nils ergänzt: „Wir hatten trotzdem eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 18 km/h.“ Damit es während der langen Fahrt mit dem Rad nicht langweilig wird, wurde viel gesungen. „Wir sind täglich um 8.30 Uhr gestartet und um 10.30 Uhr war meistens bereits das dritte Frühstück,“ schmunzelt Dr. Riemann. „Eis hielt zudem die Stimmung hoch.“ Auf dem Essensplan für unterwegs standen neben Müsli-Riegel, Äpfel, Gurke, Paprika und Tomaten auch Brot, Wurst und Käse sowie Pasta, die abends mit dem Bunsenbrenner warm gemacht wurde. „Unterwegs haben wir kaum andere Kinder auf dem Fahrrad gesehen“, erinnert sich die 7-jährige Mette, die am 25. August ihren 8. Geburtstag in Niendorf/Ostsee feierte. Zusätzliche Motivation für die zwei Mädels, die das erste Mal mit dem Rad in den Urlaub an die Ostsee gefahren sind, waren viele Heilbronner Freunde der Beiden, die bereits vor Ort in Niendorf auf Mette und Bente warteten.
 

Bis zum 1. September haben die Riemanns ihren Sommerurlaub noch in Niendorf/Ostsee genossen, wo sie die meiste Zeit am Strand bei Strandkorbvermieterin Katja Frank verbracht haben. Und auch zu den Karl May-Festspielen hat Urs Riemann es bevorzugt, mit dem Rad nach Bad Segeberg zu fahren. Seit 14 Jahren kommt Familie Riemann nach Niendorf/Ostsee und jedes Jahr sind sie auch am Strandabschnitt der Familie Frank. Die vier Kinder der Riemanns wissen auch warum: „Das ist für uns der schönste und vor allem der kinderfreundlichste Strand.“ Zurück nach Heilbronn ging es übrigens nicht mit dem Fahrrad, sondern gemeinsam mit dem Auto.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Am Samstag, dem 25. Mai, lädt die Freiwillige Feuerwehr Ratekau zum "Tag der offenen Tür" ins neue Feuerwehrhaus ein. (Foto: FFW Ratekau)

Am 25. Mai: „Tag der offenen Tür“ bei der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau

17.05.2019
Ratekau. Ein Jahr nach der offiziellen Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Feuerwehrgerätehauses in Ratekau lädt die Freiwillige Feuerwehr Ratekau die Bevölkerung nun zum „Tag der offenen Tür“ ein. Am Samstag, dem 25. Mai, können die Bürgerinnen und Bürger das...
Marc Tietz  (von links) und Hans-Wilhelm Hagen (beide Neue Musikimpulse SH gUG), André Rosinski (Tourismus-Agentur Lübecker Bucht), Schulleiter Peter Schultalbers (Grund- und Gemeinschaftsschule der Gemeinde Scharbeutz in Pönitz), Michael Knarr, Jan-Taken de Vries (beide Lehrer der GGeS), Jörn Grabbert (Volksbank Eutin) und Prof. Bernd Ruf (Musikhochschule Lübeck) stellten in der Pönitzer Schule das Programm vor. (Foto: hfr)

Ein besonderes Musik-Erlebnis am Meer: Auftakt Classical Beat Festival vom 17. bis 19. Mai in Scharbeutz

16.05.2019
Scharbeutz. Classical Beat – hinter diesem Namen verbirgt sich ein einmaliges Musikprojekt in Nordeuropa, das klassische Musik mit anderen Musikgenres und moderner Clubkultur zu hochaktuellen Musikevents vernetzt. Das Musikprojekt basiert auf zwei Säulen: dem...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht: Trunkenheitsfahrt in Pönitz mit 1,94 Promille Atemalkohol und ohne Führerschein

15.05.2019
Pönitz. Am Dienstagabend, dem 14. Mai, konnte nach dem Verdacht der Trunkenheitsfahrt in Pönitz ein Fahrzeug durch die Polizei gestoppt werden. Durch einen Zeugenhinweis konnten die Beamte der Polizeireviere Eutin und Bad Schwartau gegen 22.45 Uhr die Verfolgung nach...
Eine Ära geht zu Ende: Die Strandpiraten verabschieden sich. (Foto: Thore Jürgensen)

Eine Ära geht zu Ende: Die Strandpiraten verabschieden sich

15.05.2019
Timmendorfer Strand. Am Samstag, dem 18. Mai, um 14 Uhr verabschieden sich die Strandpiraten mit dem letzten Spieltag der Oberliga Schleswig-Holstein gegen den Tabellenzehnten Inter Türkspor Kiel als Landesmeister 2019. Es ist nicht nur ein Saisonabschluss, sondern...
DJ Frans Zimmer alias „Alle Farben“ gibt am 17. Mai ein Open Air-Konzert am Niendorfer Freistrand. (Foto: Veranstalter/Alle Farben)

Es gibt noch Tickets: Satter Sound am Strand beim Open-Air Konzert mit „Alle Farben“

15.05.2019
Niendorf/Ostsee. Die Spannung steigt und am kommenden Freitagabend, dem 17. Mai, ist es endlich soweit: beim Open-Air Konzert wird „Alle Farben“ das Publikum am Niendorfer Freistrand zum Tanzen bringen. Was gibt es Schöneres, als bei sommerlich tanzbarem House von...

UNTERNEHMEN DER REGION