Reporter Timmendorf

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

Bilder
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub gefahren. Für den vierfachen Familienvater gehört es schon zum Urlaub dazu. Der Kardiologe aus Baden-Württemberg war aber nie alleine unterwegs: Begleitet wurde Urs Riemann bisher immer von seinen Söhnen Nils (14) und Lasse (16). In diesem Sommer durften erstmals die beiden Töchter Mette (7 Jahre) und Bente (9) die Mammut-Tour mit ihrem Vater auf sich nehmen. Ihr Bruder Nils war auch diesmal „als Motivation für die jüngeren Geschwister“ dabei. Lasse musste verletzungsbedingt passen und ist mit Mutter Meike bequem mit dem Auto an die Ostsee gefahren.
Die vier Radbegeisterten starteten am 10. August ihre Reiseroute in Dresden. Zuvor ging es mit den Fahrrädern per Transporter von Heilbronn in die Landeshauptstadt von Sachsen. Und dann traten sie in die Pedalen und ihr Weg führte sie an der Elbe hoch bis Lauenburg und dann entlang des Elbe-Lübeck-Kanals weiter in den Norden.

 
Nach sechs Tagen und 660 Kilometern sind sie in Niendorf/Ostsee angekommen. „Wir haben täglich zwischen 90 und 130 Kilometer zurückgelegt, mit zweieinhalb Tagen starken Gegenwind,“ berichtet der Heilbronner Arzt. Und Sohn Nils ergänzt: „Wir hatten trotzdem eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 18 km/h.“ Damit es während der langen Fahrt mit dem Rad nicht langweilig wird, wurde viel gesungen. „Wir sind täglich um 8.30 Uhr gestartet und um 10.30 Uhr war meistens bereits das dritte Frühstück,“ schmunzelt Dr. Riemann. „Eis hielt zudem die Stimmung hoch.“ Auf dem Essensplan für unterwegs standen neben Müsli-Riegel, Äpfel, Gurke, Paprika und Tomaten auch Brot, Wurst und Käse sowie Pasta, die abends mit dem Bunsenbrenner warm gemacht wurde. „Unterwegs haben wir kaum andere Kinder auf dem Fahrrad gesehen“, erinnert sich die 7-jährige Mette, die am 25. August ihren 8. Geburtstag in Niendorf/Ostsee feierte. Zusätzliche Motivation für die zwei Mädels, die das erste Mal mit dem Rad in den Urlaub an die Ostsee gefahren sind, waren viele Heilbronner Freunde der Beiden, die bereits vor Ort in Niendorf auf Mette und Bente warteten.
 

Bis zum 1. September haben die Riemanns ihren Sommerurlaub noch in Niendorf/Ostsee genossen, wo sie die meiste Zeit am Strand bei Strandkorbvermieterin Katja Frank verbracht haben. Und auch zu den Karl May-Festspielen hat Urs Riemann es bevorzugt, mit dem Rad nach Bad Segeberg zu fahren. Seit 14 Jahren kommt Familie Riemann nach Niendorf/Ostsee und jedes Jahr sind sie auch am Strandabschnitt der Familie Frank. Die vier Kinder der Riemanns wissen auch warum: „Das ist für uns der schönste und vor allem der kinderfreundlichste Strand.“ Zurück nach Heilbronn ging es übrigens nicht mit dem Fahrrad, sondern gemeinsam mit dem Auto.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand

Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung: Timmendorfer Strand spricht sich für Bahnhaltepunkt in Ratekau aus

09.10.2018
Timmendorfer Strand. Am vergangenen Donnerstagabend hat die Gemeindevertretung von Timmendorfer Strand einen weiteren Beschluss gefasst: Sie beschließt im Rahmen der Schienenanbindung zur Festen Fehmarnbeltquerung einen...

Geburtstagsgeld für den guten Zweck gespendet

05.10.2018
Bad Schwartau/Lübeck. Mit ihren Geburtstagsgeschenken Gutes tun: Das taten Ina und Paul Asmuth aus Lübeck, die sich anstelle von Geschenken Geldspenden erbeten hatten und jetzt die Palliativversorgung in Bad Schwartau mit einer Spende von 2.000 Euro bedachten....

Neuapostolische Kirche Bad Schwartau: Erntedankgottesdienst mit Spendenaktion

04.10.2018
Bad Schwartau. Am Sonntag, dem 7. Oktober, findet um 10 Uhr in Bad Schwartau in der Anton-Baumann-Straße 3 der diesjährige Erntedank-Gottesdienst statt, der diesmal unter dem Motto „Gott sei Dank“ steht. „Es gibt vieles, für das die Menschen in Bad Schwartau Gott...

Neue Termine im Oktober: „Neptuns Küche“ im Niendorfer Hafen

04.10.2018
Niendorf/Ostsee. „Neptuns Küche: Aus dem Meer auf den Teller“ heißt es auch im Oktober wieder in der Bude 4 im Niendorfer Hafen, wenn Fischermeister Reinhard Rahn und Initiatorin Ursula Neumann Gästen und Einheimischen Tipps und Informationen geben. Man erfährt...

FDP-Landtagsabgeordneter Jörg Hansen besuchte Rettungsschwimmer in Scharbeutz: DLRG hat in der Lübecker Bucht eine einsatzreiche Saison beendet

03.10.2018
Scharbeutz. Hoher Besuch im DLRG-Heim in Scharbeutz: Vor kurzem informierte sich FDP-Landtagsabgeordneter Jörg Hansen vor Ort über die Arbeit der Rettungsschwimmer und kam dabei auch ins Gespräch mit Landesverbands-Präsident...

UNTERNEHMEN DER REGION