Reporter Timmendorf
| Allgemein

Noch weitere Bewerber gesucht: Der Seniorenrat der Gemeinde Ratekau wird neu gewählt

Bilder

Ratekau. Seit 1980 ist der Seniorenrat Ansprechpartner für die Belange der älteren Menschen in der Gemeinde Ratekau.
Nun steht turnusgemäß die Neuwahl dieses Gremiums an, das regelmäßig nach der konstituierenden Sitzung der Gemeindvertretung neu besetzt wird. Gemeinsam mit Irmgard Bartholomé, die den Vorsitz des Seniorenrats vor fünf Jahren vom langjährigen Vorsitzenden Helmut Cornels übernommen hat, gab Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller im Seniorentreff in Ratekau jetzt alles Wissenwerte rund um den bevorstehenden Wahltermin bekannt.
„40 Prozent der Einwohner unserer Gemeinde sind über 60 Jahre alt. Auch, wenn manch einer sich so noch gar nicht fühlt, und viele von ihnen sogar noch voll im Berufsleben stehen: Sie zählen damit offiziell zu unseren Senioren“, so der Verwaltungschef. Angesichts dieser recht hohen Zahl – die übrigens dem Landesschnitt entspricht – sei der Seniorenrat „wichtiges Sprachrohr und Interessenvertretung gegenüber Politik und Verwaltung, was sich nicht zuletzt bei der Ortskernplanung in Ratekau oder bei der Umsetzung der Barrierefreiheit an vielen Stellen in der Gemeinde gezeigt habe.“
Irmgard Bartholomé: „Und natürlich bieten wir auch diverse regelmäßige Veranstaltungen an, wie zum Beispiel das Kegeln an der Wii-Konsole, plattdeutsche Nachmittage und Bingo-Nachmittage mit Kaffeetafel in Sereetz, Pansdorf und Ratekau oder unser Verkehrsseminar „Mobil sein – Mobil bleiben“, das an jedem ersten Mittwoch im Seniorentreff stattfindet.“
Der Seniorenrat setzt sich aus fünf Mitgliedern zusammen. Davon kommen jeweils drei aus Sereetz und Ratekau mit den Dorfschaften Ruppersdorf und Neuhof, sowie jeweils zwei aus Pansdorf und Techau mit den Dorfschaften Hobbersdorf und Rohlsdorf. Offendorf/Kreuzkamp, Ovendorf, Grammersdorf-Wilmsdorf, Häven-Warnsdorf und Luschendorf stellen jeweils ein Mitglied.
Die Wahl findet am Donnerstag, dem 28. Juni, um 14 Uhr im Rahmen einer Seniorenversammlung mit Kaffeetafel in der Hannes-Zobel-Halle statt. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Senioren der Gemeinde Ratekau, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, sowie Frührentnerinnen und Frührentner. Die Wahlzeit beträgt fünf Jahre.
„Wir wünschen uns natürlich, dass möglichst viele unserer Senioren von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen“, so Irmgard Bartholomé. Sie selbst stellt sich dabei nicht zur Wiederwahl, will sich mit ihren 71 Jahren „auch wenn es sehr viel Spaß gemacht hat“ mehr ins Privatleben zurückziehen. Aber: „Die Nachfolge ist geregelt. Da müssen sich unsere Senioren keine Sorgen machen“, verspricht sie.
Allerdings gibt es auch noch ein paar freie Plätze innerhalb des Gremiums. „Uns liegen bislang zwölf Bewerbungen vor“, so Keller.
Interessierte, die im Seniorenrat mitarbeiten möchten und zu einer Kandidatur bereit sind, können sich bis Donnerstag, den 21. Juni, bei Irmgard Bartholomé, An der Bek 7, 23611 Sereetz, Telefon 0451/392377, oder direkt bei der Gemeindeverwaltung melden.
Anlässlich der Seniorenversammlung beziehungsweise der Neuwahl des Seniorenrates wird ein Zubringerdienst mit zwei Bussen eingerichtet:

Busstation Bus 1:
Luschendorf
Bergstraße, 13 Uhr

Pansdorf
EDEKA, 13.05 Uhr
Stumpfe Ecke, 13.10 Uhr
Apotheke, 13.15 Uhr

Techau
Grundschule, 13.25 Uhr
Amselweg, 13.30 Uhr
Mühlenstraße 13.35 Uhr

Ratekau
Waldweg, 13.40 Uhr
Dorfplatz, 13.45 Uhr

Busstation Bus 2:

Sereetz
Hamburger Straße, 13.15 Uhr
Mühlenstraße/Kreuzweg 13.20 Uhr
Schulstraße, 13.25 Uhr
Bruhnstraße 13.30 Uhr

Die Rückfahrt erfolgt gegen 16.30 Uhr.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Foto: Thorben Weigert/pixelio.de)

Vereitelter Einbruchsversuch in Timmendorfer Strand - Polizei fasst flüchtige Tatverdächtige

20.07.2018
Timmendorfer Strand. Gegen 1.20 Uhr erregten am sehr frühen Freitagmorgen (20.07.2018) zwei dunkle, in der Strandallee in Timmendorfer Strand abgestellte Pkw die Aufmerksamkeit eines Nachbarn.Der Mann informierte die Polizei. Noch während des Telefonats konnte der...
Sängerin Namika ist am 25. Juli in den NDR-Live-Sendungen in Timmendorfer Strand zu Gast. (Foto: René Kleinschmidt/Archiv)

Am 25. Juli unter anderem mit Sängerin Namika: Zwei NDR-Fernsehsendungen live aus Timmendorfer Strand

20.07.2018
Timmendorfer Strand. Das NDR Fernsehen ist zu Gast in Timmendorfer Strand: Am Mittwoch, dem 25. Juli, werden gleich zwei Live-Sendungen am Timmendorfer Strand produziert: Um 18.45 Uhr die Sendung „Das!“ und um 21 Uhr folgt dann 45 Minuten lang die Sendung „Live im...
Beim „Tanzen am Meer“ können die Gäste bei freiem Eintritt und mit Blick aufs Meer einen tollen Abend mit großartiger Musik und kühlen Getränken erleben. (Foto: René Kleinschmidt)

Kostenfrei und open air: „Tanzen am Meer“ in Niendorf/Ostsee

20.07.2018
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt mit DJ René Kleinschmidt am kommenden Dienstag, dem 24. Juli, wieder zur „Tanz-Party“ auf dem Platz am Haus des Kurgastes in Niendorf/Ostsee ein. Beim „Tanzen am Meer“ können die Gäste bei...
Das Buschfest in Luschendorf zählt zu den Klassikern unter den sommerlichen Open Air-Veranstaltungen im südlichen Ostholstein. Am Samstag steigt die 42. Party dieser Art und wieder werden viele Gäste aus nah und fern erwartet. (Foto: VA/hfr)

An diesem Samstag: Buschfest in Luschendorf

20.07.2018
Luschendorf. Auch in diesem Jahr findet in Luschendorf wieder das traditionelle Buschfest statt. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Luschendorf veranstaltet die sommerliche Party nun schon zum 42. Mal und will an das äußerst gelungene Fest im letzten Jahr...
Die Strandallee lädt an den zehn TW-Tagen zum Schlendern, Schlemmen und Shoppen ein. (Foto: segel-bilder.de)

20. bis 29. Juli: 129. Travemünder Woche – einzigartige Symbiose aus Sport und Festival

20.07.2018
Travemünde. Nach der im Sportbereich jugendlich geprägten Travemünder Woche im vergangenen Jahr und einem geänderten Layout im Festivalbereich kehrt die 129. Travemünder Woche (20. bis 29. Juli) wieder zu ihrer bewährten Struktur zurück. Der Segelsport wird in...

UNTERNEHMEN DER REGION