Reporter Timmendorf

OCC-Küstentrophy: 120 Oldtimer zieren die Travemünder Promenade

Bilder
Rund 120 Oldtimer nehmen am kommenden Wochenende an der OCC Küstentrophy teil, hier ein Bentley Le Mans. (Foto: hfr)

Rund 120 Oldtimer nehmen am kommenden Wochenende an der OCC Küstentrophy teil, hier ein Bentley Le Mans. (Foto: hfr)

Travemünde. Ab Donnerstag, dem 14. Juni, ist es soweit: Mit der Oldtimer-Rallye OCC-Küstentrophy werden 120 Oldtimer in Travemünde einkehren und dort bis Sonntag die Promenade mit nostalgischem Charme besetzen.
Die Oldtimer-Rallye des Lübecker Unternehmens OCC Assekuranzkontor GmbH gastiert in dieser Woche an der norddeutschen Ostseeküste. Das Rallyefieber beginnt am Donnerstag, wenn alle Teilnehmer anreisen und im Parc Fermé – dem Brügmanngarten an der Travemünder Promenade – ihre rollenden Raritäten parken.
Von Vorkriegs-Rolls Royce und Bentley, über BMW, Jaguar, MG und Alfa Romeo bis hin zu Triumph, Opel und den Klassiker von VW wie Bulli und Käfer – die Fahrzeugauswahl hält für jeden Autoliebhaber etwas bereit. Diverse Klassiker von Porsche und Mercedes-Benz sind gesetzt. USA-Fans dürfen sich auf die amerikanische Ikone Ford Mustang sowie Modelle von Chevrolet und Plymouth freuen.
Freitag und Samstag geht es für die Oldtimer auf die Strecke. Während am Freitag die Ostseeroute über Neustadt i.H., Grömitz, Oldenburg, Hohwacht, Lütjenburg, Eutin und Lübeck erkundet wird, befahren die Teilnehmer und ihre Navigatoren am Samstag die Route Richtung Osten. Über das Landgut Oberhof und Dorf Mecklenburg geht es zum Schweriner Schloss, um über Lützow, Zarrentin, Gut Segrahn in Gudow, Ratzeburg und Mölln wieder in Travemünde einzukehren.
Wann und wo man einen Blick auf die Oldtimer werfen kann, ist der Übersichtsdatei in unserer Printausgabe oder in unserem E-Paper zu entnehmen. Weitere Infos finden Interessierte auf der Internetseite www.kuestentrophy.de.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION