Reporter Timmendorf

Ohne Führerschein und betrunken durch Hemmelsdorf: Verfolgungsfahrt über die A1 endet mit Entnahme einer Blutprobe

Bilder
Beispielfoto: Arno Bachert/pixelio.de

Beispielfoto: Arno Bachert/pixelio.de

Timmendorfer Strand/Hemmelsdorf. Am Dienstagabend (17. Juli 2018)) versuchte ein weißer Pkw Smart sich durch Flucht einer stationären Verkehrskontrolle zu entziehen. Im Rahmen einer anschließenden Verfolgungsfahrt konnte das Fahrzeug auf der Bundesautobahn A1 durch Zufall gestoppt werden. Da der Fahrzeugführer unter anderem betrunken war, wurde ihm anschließend eine Blutprobe entnommen.

Am gestrigen Dienstagabend führten Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz (PABR Scharbeutz) und der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Schleswig-Holstein (PD AFB) gemeinsam eine stationäre Verkehrskontrolle am Ortsausgang Hemmelsdorf (Gemeinde Timmendorfer Strand), in Richtung Ratekau, durch.

Gegen 18.50 Uhr beabsichtigte ein Beamter durch Heben einer Anhaltekelle einen weißen Pkw Smart mit Hamburger Kennzeichen in den Bereich der Kontrollstelle zu bringen.

Der Smart wurde jedoch stark beschleunigt und machte keine Anstalten, den Weisungen des Beamten zu folgen. Nur durch einen großen Schritt zur Seite konnte der Beamte einen Aufprall verhindern. Der Smart fuhr weiter mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ratekau.

Durch die sofortige Verfolgung des Pkw durch einen Funkstreifenwagen der PD AFB konnte dieser weiter in Richtung Ratekau und von dort auf die Bundesautobahn 1 in Richtung Hamburg verfolgt werden.

Auf der Autobahn herrschte zum Zeitpunkt der Verfolgungsfahrt reger Fahrzeugverkehr. Der Smart wechselte hier in kurzer Zeit mehrfach abrupt die Fahrspuren und nur durch sofortiges Abbremsen anderer Fahrzeugführer konnte ein Verkehrsunfall vermieden werden.

Nachdem der Fahrzeugverkehr dann aufgrund einer vorhandenen Großbaustelle komplett zum Stillstand gekommen war, wurde der weiße Smart plötzlich auf die Standspur gelenkt und dort mit einer vom verfolgenden Funkstreifenwagen abgelesenen Geschwindigkeit von 125 km/h weiter in Richtung Hamburg gelenkt.

In diesem Bereich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit teilweise auf 60 km/h begrenzt.

Im Bereich einer Verschwenkung des Baustellenbereiches war die Standspur nach circa 1,5 Kilometer durch Baken versperrt, so dass der Smart seine Flucht mit einer Vollbremsung beenden musste.

Bei einer anschließenden Kontrolle konnten ein 27-jähriger aus dem Hamburger Randgebiet als Fahrzeugführer und ein 28-jähriger aus Hamburg als Beifahrer festgestellt werden. Da beim Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt werden konnte und der Verdacht bestand, dass er Betäubungsmittel konsumiert hat, wurde ihm im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Ein vorheriger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Atemalkoholwert von 0,98 Promille.

Weiterhin besteht der Verdacht, dass der 27-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und den Smart unerlaubt genutzt hat.

Aufgrund ungeklärter Eigentumsverhältnisse des Pkw Smart, musste das Fahrzeug abgeschleppt werden. Für circa eine Stunde war der rechte Fahrstreifen für die Maßnahmen gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

An dem Einsatz waren sechs Funkstreifenwagen beteiligt und man kann von großem Glück sprechen, dass durch die Fahrweise des Smart-Fahrers niemand zu Schaden gekommen ist.

Das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis. (PM/R.K./Foto: Arno Bachert/pixelio.de)



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gemeinsam mit einigen Werbepartnern (r.) nahmen die Mitglieder der DLRG Lübecker Bucht das neue Fahrzeug offiziell in Betrieb.

Ein neues „Einsatzauto“ für die DLRG Lübecker Bucht

17.08.2018
Niendorf. Über einen neuen 9-Sitzer für die Jugendarbeit freuen sich die Mitglieder des DLRG Lübecker Bucht e.V.. Das neue Fahrzeug konnte in Zusammenarbeit mit der Firma „Marketing 24 GmbH“ angeschafft werden. Finanziert wurde der geräumige „Ford Transit“ über...
Tinko Kruse und seine vietnamesische Ehefrau To Nga hoffen auch in diesem Jahr auf viele Unterstützer, um den Kindern in Vietnam helfen zu können. Der große Benefiztag findet am kommenden Samstag an der „Ostseeoase“ statt.

Benefiztag zugunsten des Projekts „Wir helfen Kindern in Vietnam“: Tinko Kruse und To Nga spenden komplette Tageseinnahmen

16.08.2018
Scharbeutz. Auch in diesem Jahr engagieren sich Tinko Kruse und seine viietnamesische Ehefrau To Nga für soziale Zwecke. Die Betreiber der „Ostseeoase“ in der Strandallee 94a in Scharbeutz sammeln seit April wieder Geld für...
„Party pur“ versprechen die „Wiesn Playboys“, die am Samstagabend vor und nach dem Feuerwerk auf der Bühne im Scharbeutzer Kurpark stehen.  Foto: Veranstalter/hfr

Von Donnerstag bis Sonntag: Scharbeutzer Weinfest mit Feuerwerk und viel Musik

16.08.2018
Scharbeutz. Das traditionelle Scharbeutzer Weinfest ist ein absolutes Highlight im Veranstaltungs-Kalender der Lübecker Bucht. Von Donnerstag, den 16. August, bis Sonntag, den 19. August, heißt das Motto: „Wein & Kulinarik, Maritimes & Handgefertigtes sowie...
Der Schulweg sollte vorab trainiert werden, um Gefahren zu erkennen und zu vermeiden. Foto: adobe.stock.com/manu

UK Nord empfiehlt Schulweg-Training für Erstklässler

16.08.2018
Schleswig-Holstein/Hamburg. Bis zur Einschulung sind es zwar noch ein paar Tage, doch das Thema Schulweg ist für Erstklässler schon jetzt aktuell. Denn Erstklässler sind Verkehrsanfänger und sollten den Weg zur Schule gut üben. Deshalb fängt man mit dem...
Die Auftritte von „EL KOTE“ aus Chile...

Der „Goldene Hut“ geht an EL KOTE aus Chile

15.08.2018
Scharbeutz. Vor kurzem lockte das 16. Straßenkünstlerfestival wieder zahlreiche Besucher nach Scharbeutz. Internationale Straßenkünstler verwandelten den Bereich um die Scharbeutzer Seebrücke, den Ostseeplatz und den Kurpark in eine große, bunte Bühne und...

UNTERNEHMEN DER REGION