Reporter Timmendorf

Polizeibericht: Den Absicherungsanhänger auf der Autobahn übersehen …

Bilder
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Pansdorf/Scharbeutz. Am gestrigen Mittwochnachmittag, dem 21. November, kam es auf der Autobahn A 1 zu einem Auffahrunfall. Durch die Bedienung seines Navigationsgerätes abgelenkt fuhr der Fahrer eines BMW auf einen Absicherungsanhänger einer Tagesbaustelle.
Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr. Ein 28-jähriger Mann aus Hamburg befuhr die BAB1 mit einem BMW 216i in Richtung Fehmarn. Zwischen den Anschlussstellen Pansdorf und Scharbeutz war eine Tagesbaustelle zur Fahrbahnerneuerung eingerichtet worden, in der die Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmer durch Beschilderungen in Etappen von zunächst 120 über 100 und 80 auf 60 km/h herunterreduziert worden war.
Trotz aller Ankündigungen und Warnhinweise war der Fahrzeugführer aus Hamburg so intensiv mit der Bedienung des Navigationsgerätes beschäftigt, dass er mit einer Geschwindigkeit von zirka 80 km/h ungebremst auf den auf der rechten Fahrspur stehenden Absicherungsanhänger auffuhr.
Der 28-jährige Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und nach Erstbehandlung vor Ort mit einem Rettungswagen einer Lübecker Klinik zugeführt. An dem BMW entstand ein Schaden von geschätzten 25.000 Euro, die Schadenshöhe an dem Absicherungsanhänger wurde auf 35.000 Euro geschätzt.
Die Unfallbearbeitung wird auf dem Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz durchgeführt.
Die Ermittler des PABR möchten vor dem Hintergrund dieses Unfalls nochmals eindringlich auf den § 23 (1a) der Straßenverkehrsordnung (Sonstige Pflichten von Fahrzeugführenden) hinweisen. Dort steht, dass elektronische Geräte beim Führen von Fahrzeugen nur benutzt werden dürfen, wenn sie weder aufgenommen noch gehalten werden müssen und wenn entweder eine Sprachsteuerung und Vorlesefunktion genutzt wird oder wenn zur Bedienung und Nutzung des Gerätes nur eine kurze, den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen angepasste Blickzuwendung zum Gerät bei gleichzeitig entsprechender Blickabwendung vom Verkehrsgeschehen erfolgt oder erforderlich ist. Ein Verstoß gegen diese „Sonstigen Pflichten“ stellt eine Verkehrsordnungswidrigkeit dar, die mit einem empfindlichen Bußgeld geahndet wird.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION