Reporter Timmendorf

„Rund um Ratekau“: Neue Strecken, 1.000 Sportler

Bilder
Am Sonntag geht „Rund um Ratekau“ in die 30. Auflage. (Foto: Joachim Heinrich)

Am Sonntag geht „Rund um Ratekau“ in die 30. Auflage. (Foto: Joachim Heinrich)

Ratekau. Fescher Jubiläumslauf mit gut 1.000 Teilnehmern, Spitzensportlern und attraktivem Rahmenprogramm: Der ZVO-Energie-Straßenlauf „Rund um Ratekau“ wird am kommenden Sonntag zum 30. Mal gestartet auf – leider – erzwungenen neuen Strecken. Wegen der Bauarbeiten an der A1 werden Verkehrsströme durch Ratekau über die Bäderstraßen umgeleitet. Nach langem Hin und Her lehnte der Landesbetrieb Straße und Verkehr (LBV) schließlich kompromisslos auch eine kurzfristige Sperrung der Bäderstraße für den Lauf ab. Die geschmückte Running-Arena bleibt aber Start und Ziel für die 10 Kilometer sowie für die auf 4,6 Kilometer verkürzten Kurse für Walker und Schnupperläufer. Die genau vermessene 10-Kilometer-Schleife führt auch um den Ruppersdorfer See.
 

Mit gut 1.000 Nach- und Meldungen gibt es ein respektables Ergebnis. Cracks gehen über 10 Kilometer an den Start: Die beiden Vorjahressieger Natalie Jachmann (LG Flensburg) und Solomon Merne (LG Hanau-Rodenbach/Äthiopien) sind die Favoriten. Und es wird wieder höllisch spannend. Denn die in diesem Jahr erzielten Zeiten der Flensburgerin lassen einen neuen Streckenrekord erwarten, den Isabell Teegen (SC Rönnau 74) mit 35:12 Minuten hält. Traditionell bekommen in Ratekau alle Läuferinnen und Läufer sowie die Walker ein Präsent. Neben der Startertüte sorgt ein Funktionsshirt für strahlende Gesichter.
 

In Sachen Rahmenprogramm bringt bereits vor den Starts eine Band der School of Rock die Sportler ordentlich in Schwung. Die Zieleinläufe der Schnellsten werden mit Konfetti-Regen gefeiert. Tanzshows lassen den Event schwungvoll ausklingen. Wertvolle Gewinne enthält die Tombola. So zum Beispiel eine Zwei-Personen-Schiffstour nach Göteborg (Stena Line), ein sportliche Fahrrad (Fahrrad Hesse Scharbeutz) und einen Gutschein mit zwei Karten zur Neuauflage des Werner-Rennens in Hartenholm, bei dem Rockbands der deutsche Spitzenklasse auftreten.
Nachmeldungen sind noch am Sonnabend von 17 bis 19 in der Schule an der Bäderstraßen möglich. Unter www.rund-um-ratekau.de können weitere Infos abgerufen werden.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg. (Foto: hfr)

Nachbarschaftsaktion im Advent: „Ich öffne ein Türchen“ in Klingberg

20.11.2018
Klingberg. Auch in diesem Jahr ruft der Dorfvorstand zu seiner kultigen Nachbarschaftsaktion im Advent „Ich öffne ein Türchen“ auf, bei der Klingberger Familien und Haushalte zu einem Becher Glühwein einladen. An jeweils einer Klingberger Adresse wird an den...
Der neue Seniorenbeirat der Gemeinde Scharbeutz: Dr. Eberhard Romahn (hinten von links nach rechts), Marlene Kuhn, Klaus Knoop, Gisela Pahlke, Axel Fick, Heidi Haller und Anne-Katrin Fedder (vorne von links nach rechts), Barbara Töpper und Klaudia Wunsch. (Foto: Gemeinde Scharbeutz)

Neu gewählter Seniorenbeirat in Scharbeutz

20.11.2018
Scharbeutz. In insgesamt zehn Dorfschaften der Gemeinde Scharbeutz wurden nach den Sommerferien in den Dorfschaftsversammlungen die Dorfvorstände und die Vertreter für den Seniorenbeirat gewählt. Der neu gewählte Seniorenbeirat der Gemeinde besteht aus insgesamt...
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....

UNTERNEHMEN DER REGION