Reporter Timmendorf

Sommer-Spaß für Kids und Familien: Der Ferienpass der Gemeinde Scharbeutz geht am 13. Mai online

Bilder
Tom Thiedeitz (Mitte) hat jetzt zusammen mit Jennifer Last (links) und Denise Daude-Oster den Ferienpass 2019 vorgestellt und freuen sich auf viele Anmeldungen. (Foto: René Kleinschmidt)

Tom Thiedeitz (Mitte) hat jetzt zusammen mit Jennifer Last (links) und Denise Daude-Oster den Ferienpass 2019 vorgestellt und freuen sich auf viele Anmeldungen. (Foto: René Kleinschmidt)

Scharbeutz. Auch in diesem Jahr findet der Ferienpass der Gemeinde Scharbeutz mit vielen spannenden, kreativen, lustigen und lehrreichen Angeboten statt und lässt alle jungen Herzen höher schlagen: Tolkschau, Strandübernachtung, Survivaltrip – um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Mit viel Elan hat die Kinder- und Jugendberatung der Gemeinde Scharbeutz die beliebten Veranstaltungen organisiert und neue Trends und Impulse ferienpasstauglich umgesetzt. Hinzu kommen die Vereine, Verbände und ehrenamtlichen HelferInnen, die gespannt sind, wie ihre Angebote bei den Kindern und Jugendlichen ankommen werden. Herausgekommen sind viele Veranstaltungen, die für alle Altersgruppen und Geschmäcker etwas bieten!
So wird es neben den bewährten Klassikern wie die Kanufreizeit in Südschweden, einen Besuch des Heide-Parks und der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg sehr sportlich im Ferienpass zugehen. Die Kinder und Jugendlichen haben zum Beispiel die Möglichkeit, an einem SUP-, Yoga- und Skate-Kurs sowie an einem Bodenturntag und Schwimmkurs zum Erlangen von Schwimmabzeichen teilzunehmen. Zudem können sie sich in den Bereichen American Football und Flag Football, Flatlandskimboarding am Strand, Floorball und Cheerleading aktiv ausprobieren. Daneben bietet der Ferienpass auch viele andere Aktivitäten an, mal kreativ, mal spannend; jedes Mal aber sicher erlebnisreich und in entspannter Atmosphäre. So können die TeilnehmerInnen Kerzen und Fackeln verzieren, Batiken, mit Kräutern zaubern, Strukturbilder aus Pappmache kreieren, aber auch Naturkosmetik, Badesalz, Lipgloss, Blütenseifen und Badebomben herstellen.
Zum Abschluss am 9. August findet um 13 Uhr eine Ferien-Abschlussparty statt, wo der letzte Schatz der Ferien gehoben wird und bei Bratwurst vergnügt über die letzten sechs Wochen resümiert wird. Vielleicht entstehen dann auch Vorschläge und Ideen für den Ferienpass 2020.
Neu in diesem Jahr ist das Team des Ferienpasses: Seit Ende letzten Jahres ist Tom Thiedeitz in der Kinder- und Jugendberatung der Gemeinde Scharbeutz tätig. Unterstützt wird er von der Werksstudentin Jennifer Last. Zudem gibt es eine neue Anmelde- und Verwaltungssoftware für die Ferienprogramme. Durch die neue Software zmart-i-vent haben die Veranstalter die Möglichkeit, ihre eigenen Veranstaltungen in das System einzutragen. Die Kinder und Jugendlichen können sich nach Freischaltung des Ferienpasses selbstständig die Veranstaltungen aussuchen und festlegen, mit wem sie diese besuchen wollen und können zusätzlich den Veranstaltern wichtige Informationen zukommen lassen. Die neue Software soll auch in Zukunft für weitere Aktionen wie beispielsweise für die Angebote der Betreuten Ganztagsschule, etc. genutzt werden. Die Verwaltung des Software-Programms übernimmt in der Gemeinde Scharbeutz Denise Daude-Oster.
Ab dem 13. Mai können alle Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren, welche in der Gemeinde Scharbeutz wohnen, hier zur Schule gehen oder als Feriengast Urlaub machen, im Internet unter www.jugendarbeit-scharbeutz.de den Ferienpass bzw. Ferien-Events einsehen und eine Wunschliste erstellen, die im Ferienpassprogramm automatisch abgespeichert wird, wenn man sich registriert. Sollte man keinen PC oder Internetzugang haben, können die Computer in der Gemeindebücherei zu den Öffnungszeiten genutzt werden.
Zusätzlich zur Internetpräsenz gibt es auch einen kostenfreien Ferienpass-Flyer, der gleich nach Erscheinen an alle Schüler und Schülerinnen der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz und der Ostsee-Grundschule Scharbeutz verteilt wird und ausgefüllt als Wunschliste im Ferienpass-Büro abgegeben werden kann. Außerdem werden auch Exemplare im Bürgerhaus, der Gemeindebücherei, im Büro der TALB im Kurparkhaus Scharbeutz und in den Sekretariaten des Ostsee-Gymnasiums und der Cesar-Klein-Schule ausliegen. Anders als in den letzten Jahren, wird es kein Heft geben, dafür wird bei Anmeldung zum Ferienpass auch keine Grundgebühr erhoben.
Anmeldeschluss ist der 2. Juni; am 3. Juni werden die Veranstaltungen gemäß der freien Plätze und Wunsch-Stufen zugeteilt. Vom 3. bis 7. Juni findet die Bezahlwoche für die fest gebuchten Veranstaltungen statt. Die Bezahlung erfolgt in diesem Jahr per Überweisung, kann aber auch wie immer im Ferienpass-Büro im Bürgerhaus, in der Gemeindebücherei, in der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz sowie im Jugendtreff Haffkrug bezahlt werden.
Eine Nachmeldung für freie Plätze kann während der gesamten Sommerferien erfolgen. Ein Anruf im Ferienpass-Büro bei Tom Thiedeitz unter 04503-7709-414, bei Jennifer Last unter 04503-7709-411 oder in der Gemeindebücherei bei Gesa Engel unter 04503-7709-420 genügt.
Weitere Informationen erteilt die Kinder- und Jugendberatung der Gemeinde Scharbeutz, Tom Thiedeitz, Am Bürgerhaus 2, Telefon 04503-7709-414, E-Mail: Tom.Thiedeitz@Gemeinde-Scharbeutz.de.
Selbstverständlich können alle Veranstaltungen des Ferienpasses mit der Bildungskarte bezahlt werden. Die Kinder- und Jugendberatung berät und hilft gerne bei der Antragsstellung. Weitere Informationen zur Bildungskarte können auf der Internetseite des Kreises Ostholstein unter www.kreis-oh.de/bildungskarte oder des Jobcenters Ostholstein unter www.jobcenter-ostholstein.de/Bildungspaket.html aufgerufen werden.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Mit Hilfe des Bauhofs wurden die neuen Holzbänke an ihre Standorte im Waldstück Packan gebracht.

20 Jahre Waldkindergarten Pansdorf: Neue Bänke und ein „Tag der offenen Tür“

22.05.2019
Pansdorf. Zum 20-jährigen Bestehen des Waldkindergartens Pansdorf wurden vor Kurzem im Waldstück Packan in Pansdorf drei Bänke zum Verweilen und Wald-Genießen aufgestellt. Der zuständige Förster Jörn Siemens hatte dazu Eichenholz zur Verfügung gestellt. Jan Feddern...
TSNT-Mitarbeiterin Jana Thomsen (von links) freut sich mit den OGT-Schülerinnen Henrike Depmer (16), Lina Ullmann (15), Celine Hackbarth (15), Noa Harbrink (14), Fiene Plate (15) und Viktoria zum Felde (14) auf das Event am kommenden Samstag. (Foto: René Kleinschmidt)

Die Mottoparty der OGT-Schüler auf dem Strand: „Beachella-Hippie Party“ am Samstag in Timmendorfer Strand

22.05.2019
Timmendorfer Strand. Es ist endlich so weit, die harte Arbeit hat sich gelohnt: Am Samstag, dem 25. Mai, verwandelt sich der Strandabschnitt rechts neben der Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand in ein „Woodstock der...
Vorsitzender Christian Laack (links) überreichte mit dem 2. Vorsitzenden, Thomas Harnack (rechts), die Urkunde und ein Geschenk an Erich Rahlf für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Ortshandwerkerschaft. (Foto: hfr)

Ortshandwerkerschaft Pansdorf ehrt Mitglieder: Ehrungen würdig gefeiert

22.05.2019
Pansdorf. Am Montag, dem 13. Mai, gab es in Pansdorf eine außerordentliche Vorstandssitzung, denn die Ortshandwerkerschaft von 1900 hatte allen Grund zum Feiern: Nach einem schmackhaften Spanferkel vom Landschlachter Scharnweber aus Ratekau wurden besondere Ehrungen...
Christine Knebelkamp von der TSNT GmbH und Tourismuschef Joachim Nitz präsentieren die neue „Freizeit am Meer“-Broschüre. (Foto: René Kleinschmidt)

Spaß und Action im Urlaub: Die neue „Freizeit am Meer“-Broschüre ist da

21.05.2019
Timmendorfer Strand. Timmendorfer Strand, Niendorf/Ostsee und Umgebung kann jeder aktiv und bewusst erleben und genießen. Druckfrisch bringt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) eine weitere Ausgabe des beliebten „Freizeit am Meer“-Magazins für...
Die Ratekauer Grünen trafen sich vor Kurzem zur Klausurtagung in Broten. (Foto: hfr)

Klausurtagung der Ratekauer Grünen

21.05.2019
Ratekau/Brodten. Naturschutz, Umweltschutz und Klimaschutz – das waren die Hauptthemen der Ratekauer Grünen in ihrer Klausurtagung vor Kurzem in Brodten. „Noch immer sind wir sprachlos über den Beschluss von CDU und SPD in unserer Gemeinde, in Sereetz ein...

UNTERNEHMEN DER REGION