Reporter Timmendorf

Sommernachtskonzert in der Feldsteinkirche Ratekau

Bilder
„Wagners  Salonensemble“, Martin Karl-Wagner (r.), Juliana Soproni (2.v.r.) und Thomas Goralczyk musiziert zusammen mit der Mezzosopranistin Lidwina Wurth.  Foto: Ulf Dressler/hfr

„Wagners Salonensemble“, Martin Karl-Wagner (r.), Juliana Soproni (2.v.r.) und Thomas Goralczyk musiziert zusammen mit der Mezzosopranistin Lidwina Wurth. Foto: Ulf Dressler/hfr

Ratekau. Der Förderverein der Freunde der Ratekauer Kirche e.V. veranstaltet zur Mittsommernacht das traditionelle Sommernachtskonzert zugunsten der Feldsteinkirche.
Die engagierten Künstler spielen Musik der 20er und 30er Jahre über die Mode, unerfüllte Wünsche und natürlich die Liebe, unterhaltsam serviert von Lidwina Wurth, Mezzosopran, und „Wagners Salonensemble“ mit Juliana Soproni (Violine), Thomas Goralczyk (Klavier) und Martin Karl-Wagner (Flöte/Bass).
Das Konzert trägt den Titel „Benjamin, ich hab’ nichts anzuzieh’n!“ und findet am Freitag, dem 21. Juni, in der Feldsteinkirche statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Wer erinnert sich nicht an die wunderbaren Schlager von der Elisabeth, ihren schönen Beinen und dem langen Kleid und der Titelmelodie „Benjamin, ich hab’ nichts anzuzieh’n!“? Mit diesen und weiteren, wie Otto Reutters Blusenkauf, über „Es trägt die Lou lila“ geht es schwungvoll durch die Welt nostalgischer Melodien und endet in der Erkenntnis: „Ich möchte so gerne, ich weiß nur noch nicht was!“. Es gibt fröhlich-nachdenkliche Unterhaltung, es wird virtous gesungen und musiziert, umrahmt mit einer augenzwinkernden Conference.

Die Künstler:
Lidwina Wurth stammt aus Baden-Baden und hat eine Ausbildung in Ballet, Jazz, Step und Flamenco erhalten, sowie an den Musikhochschulen in Frankfurt und Lübeck Gesang studiert. Sie wirkte an Musicalproduktionen mit und an Opernproduktionen im Opernballett der Hamburger Staatsoper. In Lübeck spielte sie regelmäßig am städtischen Theater, sowie am Theater Combinale. Gemeinsam mit dem trio brioso stand sie viele Jahre mit ihrem Soloprogramm „CARMEN oder ein etwas anderer Opernabend“ auf der Bühne.
Juliana Soproni studierte Violine bei Prof. Christiane Edinger in Lübeck. Weitere wichtige Lehrer waren Stefan Wagner und Walter Levin bei dem sie wertvolle kammermusikalische Erfahrungen sammeln konnte. Auf Meisterkursen arbeitete sie u.a. mit Maria Egelhof und Menahem Pressler (Beaux-Arts-Trio). Ihr Interesse an stilistischer Vielfalt führten sie zeitweilig an die Staatsoper Hannover und seit 2001 immer wieder zum Ensemble Modern nach Frankfurt, mit dem sie 2004 als Stipendiatin der Ensemble Modern Akademie zusammenarbeitete.

Der Pianist Thomas Goralczyk hat sich bereits in den verschiedensten musikalischen Genres einen Namen gemacht. Mit seinen vielseitigen Erfahrungen im Bereich der Klassik, aber auch im Jazz und Blues ist er in der Lage mit und ohne festgelegte Noten sein Publikum zu begeistern und ist ein gefragter Lied- und Chansonbegleiter. Seit vielen Jahren schreibt er die Musik zu den Weihnachtsmärchenproduktionen im Eutiner „Theater am Schloß“.

Martin Karl-Wagner spielt Bass oder Querflöte, musikalisch geprägt hat ihn ein Studium an der Musikhochschule Lübeck. Neben seiner musikalischen Arbeit war er Gründer und lange Zeit organisatorischer und künstlerischer Leiter des Eutiner Konzertsommers und organisiert seit 1989 die Veranstaltungsreihe Kammermusik in Schlössern und Herrenhäusern Holsteins. Gemeinsam mit Thomas Goralzyk steht er seit über 20 Jahren mit verschiedenen Ensembles auf der Bühne. Seit 2011 ist er für die Realisation der Eutiner Weber-Tage verantwortlich.

Der Eintritt für das Sommernachtskonzert kostet 15 Euro. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf beim „Papierhaus Lahn“ und im „Café Köster“. Am Veranstaltungstag wird der Förderverein eine Abendkasse ab 18.30 Uhr öffnen und einen Getränkeservice mit kleinem Imbiss vor Beginn des Konzerts und während der Pause einrichten. Der Eintritt ist ebenfalls ab dieser Zeit möglich.

„Die Einnahmen sind für den Erhalt und die Ausstattung unserer historischen Feldsteinkirche bestimmt“, so Jürgen Beck, Vorsitzender des Fördervereins Freunde der Ratekauer Kirche e.V..


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Die Schülerinnen und Schüler des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand haben erfolgreich am AOK-Schulfußball-Cup 2019 teilgenommen. (Foto: OGT)

AOK-Schulfußball-Cup 2019: Mannschaft des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand wird Vizelandesmeister

20.09.2019
Timmendorfer Strand. Bereits am Donnerstag, dem 5. September, sind in Lübeck-Buntekuh zwei Fußballmannschaften für das Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand (OGT) beim Regionalentscheid des AOK-Cup angetreten. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler, die in zwei...
Christine Knebelkamp (TSNT GmbH, von links), der zehnjährige Geigenspieler Mohammed Jan Mahoumd aus Syrien, Laddawan Pankanin vom Foodtruck Thai Wok, die Timmendorfer Modedesignerin Ritchie Karkowski mit philipinischen Wurzeln und Musikerin Uli von Welt freuen sich auf das Event „Horizonte“.

„Horizonte“ in Timmendorfer Strand: 6. Internationales Fest der Kulturen

20.09.2019
Timmendorfer Strand. Die Initiative „Sommerfest der Kulturen“ hat in diesem Jahr den Staffelstab an die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) übergeben. Diese lädt zum kunterbunten Treiben auf dem Platz neben dem Alten Rathaus ein. Wer am Sonntag,...
Der NTSV Strand 08 beteiligt sich am 3. Aktivtag 2019.

Viele Infos über das Sportangebot: 3. Aktivtag 2019 beim NTSV

19.09.2019
Timmendorfer Strand. Am Samstag, dem 21. September, findet landesweit der „3. Aktivtag 2019 gesund & bewegt“ unter der Schirmherrschaft des Landessportverbandes Schleswig-Holstein statt. Auch der NTSV Strand 08 beteiligt sich an der Aktion und präsentiert von 10 bis...
Laden als „Hausherren“ und „Bewohner“ am Samstag dazu ein, dass Familienzentrum Ratekau und seine Angebote näher kennenzulernen: Binia Teuber (v.l.), Leiterin Fachdienst und Familie, Jugendarbeiter Patrick Bohle, Bürgermeister Thomas Keller und Ratekaus Gleichstellungsbeauftragte Sonja Sesko.

„Tag der offenen Tür“ im Familienzentrum Ratekau

19.09.2019
Ratekau. Vor gut einem Jahr wurde der Betrieb im Familienzentrum Ratekau aufgenommen. Mittlerweile können hier Ratsuchende über 20 Angebote nutzen, die sich an alle Altersgruppen in vielen unterschiedlichen Lebensbereichen richten. Am kommenden Samstag, 21. September,...
Der Godewindpark lädt die Besucher mit stimmungsvoller Illumination, Artistik, Live-Musik und Kleinkunst zum Fest der 1.000 Lichter ein. (Foto: LTM?/ Olaf Malzahn)

Lasershow, Seefeuerwerk und poetische Kleinkunst im Godewindpark: Poesie und Feenstaub beim Travemünder Lichterzauber

19.09.2019
Travemünde. Es werde Licht! Für einen besonders hell strahlenden Ausklang der Sommersaison 2019 sorgt der Travemünder Lichterzauber am 20. und 21. September im Godewindpark. Er lädt die kleinen und großen Besucher mit...

UNTERNEHMEN DER REGION