Reporter Timmendorf

STADTRADELN 2019: Stockelsdorf offiziell angemeldet

Bilder
Am Rande ihrer Präsentation übergab Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben (l.) die Anmeldung ihrer Gemeinde für das diesjährige STADTRADELN an Anja Schäffler von der Kreisverwaltung Ostholstein. (Foto: Gemeinde Stockelsdorf)

Am Rande ihrer Präsentation übergab Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben (l.) die Anmeldung ihrer Gemeinde für das diesjährige STADTRADELN an Anja Schäffler von der Kreisverwaltung Ostholstein. (Foto: Gemeinde Stockelsdorf)

Ostholstein/Stockelsdorf. Auf der Informationsveranstaltung des Kreises Ostholstein zum STADTRADELN 2019 stellte Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben jetzt die guten Erfahrungen der Gemeinde Stockelsdorf vor und warb unter den anwesenden Vertretern der anderen Kommunen aus dem Kreis Ostholstein für die Aktion. Im Anschluss übergab sie die Anmeldung der Gemeinde Stockelsdorf. Damit ist Stockelsdorf, wie schon 2018, die erste Kommune, die sich offiziell beim Kreis Ostholstein angemeldet hat. STADTRADELN findet in diesem Jahr im Kreis Ostholstein vom 1. September bis zum 21. September statt.
Der lockere Umgangston auf der Veranstaltung zeigte, wie gut die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Kommunen im vergangenen Jahr funktioniert hat. Der Wille zur erneuten Zusammenarbeit war unter den Anwesenden leicht auszumachen. Die Ansprechpartnerin des Kreises, Anja Schäffler, führte dabei auch gleich auf, an welchen Stellen der Kreis unterstützen kann.
Diskutiert wurde eine gemeinsame Auftaktradtour. 2018 führte diese Aktion in einer Art Sternfahrt nach Gleschendorf. Aktuell fehlen aber noch einige offizielle Anmeldungen und die Teilnehmer hoffen auf weitere teilnehmende Kommunen.
„Alle waren sich einig: STADTRADELN ist eine tolle Aktion, die das Thema Radfahren und die Klimaschutzbemühungen voranbringt“, so Stockelsdorfs Klimaschutzmanager Manuel van der Poel.
Und eine Aktion, die für viel Spaß bei den Teilnehmern sorgt und die sich deutschlandweit einer steigenden Beliebtheit erfreut. So nahmen 2018 allein 886 Kommunen teil. Auch alle benachbarten Kreise Stockelsdorfs beziehungsweise die Stadt Lübeck waren 2018 mit dabei. Natürlich werde auch 2019 wieder auf die Nachbarn geschaut werden, wer am meisten Teilnehmer auf das Rad und die meisten Kilometer auf die Straße bringt, so van der Poel.
STADTRADELN ist eine weltweite Aktion bei der jede mitmachen kann, sofern die eigene Kommune oder der Landkreis teilnimmt. Innerhalb von drei festgelegten Wochen werden alle Kilometer gezählt, die mit dem Fahrrad gefahren werden. Egal, ob im Alltag, auf dem Weg zur Arbeit oder die Sonntagsradtour. Jede Fahrt zählt. Die Kilometer werden dann gesammelt und am Ende sieht man, wie viele Teilnehmer dabei waren und welche Gesamtkilometerzahl erreicht wurde. 2018 nahmen 247 Stockelsdorfer teil und erradelten zusammen 32.826 Kilometer.
„Ich habe auf der Veranstaltung ganz vorlaut gesagt, dass ich Stockelsdorf für 2019 auch 500 Teilnehmer zutraue, die dann zusammen mindestens einmal um den Äquator fahren“, legt der Klimaschutzmanager die Messlatte gleich hoch an. Wer den Koordinator der Aktion unterstützen möchte bei der Organisation von Radtouren oder Aktionen rund ums Radfahren, kann sich unter Telefon 0451-4901-340 oder per E-Mail direkt bei ihm melden: m.vanderpoel@stockelsdorf.de.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Auch die Gemeinde Ratekau profitiert vom Förderprogramm des Landes. Für die Sanierung der Sporthalle in Sereetz gibt es sogar die höchstmögliche Fördersumme in Höhe von 500.000 Euro. (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Sanierung kommunaler Sportstätten: Hohe Fördergelder fließen nach Ostholstein

21.03.2019
Schleswig-Holstein. Das Innenministerium fördert in diesem Jahr die Sanierung von insgesamt 141 kommunalen Spielfeldern, Laufbahnen, Sporthallen und Schwimmsportstätten. Nach Angaben von Innenstaatssekretärin Kristina Herbst wird die Landesregierung knapp 18 Millionen...
Udo Brechtel, stv. Vorsitzender des NTSV, und Sabine Bremeyer (mit neuem Lauftrikot) vom Orga-Team, freuen sich mit Olaf Nelle (li., Sparkasse) und Jörg Braun (innogy) auf den Ostseelauf am kommenden Sonntag. (Foto: René Kleinschmidt)

Einschränkungen auf der Promenade und der Rodenbergstraße: Sparkassen-Ostseelauf am 24. März mit großem Teilnehmerfeld

20.03.2019
Timmendorfer Strand. Es ist wieder soweit: Am Sonntag, dem 24. März, findet mit dem Sparkassen-Ostseelauf das große Laufereignis zwischen Niendorf und Scharbeutz statt. Inzwischen ist die Zahl der Anmeldungen, besonders in den...
Dirk Scharbau (links) und Björn Jessen von der Freiwilligen Feuerwehr Timmendorfer Strand veranstalten am kommenden Samstag den „1. Fire on Ice-Cup“ im ETC. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen. (Foto: René Kleinschmidt)

Eisstockschießen-Turnier der Feuerwehr Timmendorfer Strand im ETC: „1. Fire on Ice-Cup“ mit 24 Mannschaften aus Feuerwehren und Politik

20.03.2019
Timmendorfer Strand. Die Freiwillige Feuerwehr Timmendorfer Strand veranstaltet am kommenden Samstag, dem 23. März, erstmals den „Fire on Ice-Cup“ im Eissport- und Tenniscentrum in Timmendorfer Strand, ein...
Dr. Christian Kuhnt, Intendant und Vorsitzender der Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival, ist Gast beim nächsten Terrassengespräch in Stockelsdorf.  Foto: Rouven Steinke/hfr

„Hier spielt die Musik!“: Stockelsdorfer Terrassengespräch am Herrenhaus

20.03.2019
Stockelsdorf. Unter dem getreuen Motto „Ein Thema - Zwei Sessel - Ein Moderator - Ein Ehrengast“ findet am Donnerstag, dem 21. März, das ­nächs­te „Stockelsdorfer Terrassengespräch“ am Stockelsdorfer Herrenhaus statt. Als Gast zum Thema „Hier spielt die Musik!“ wurde...
Obligatorische Scheckübergabe im Maritim Strandhotel in Travemünde: Präsidentin Regina Rieber-Kulzer (2.v.li.) und ihre Damen vom Vorstand überreichte die beiden Spenden an Torben Raschke und Prof. Peter Sieg (3. v. re.). (Foto: René Kleinschmidt)

Kiwanis Club Travemünde e.V.: 7.000 Euro für den guten Zweck gespendet

20.03.2019
Travemünde. Die Travemünder Kiwanis-Damen konnten kürzlich wieder zwei Spenden in der Gesamthöhe von 7.000 Euro übergeben. „Durch unsere Veranstaltungen im letzten Jahr wie Flohmarkt, Adventsbasar und Fest auf der Tornadowiese konnten wir durch Kaffee- und...

UNTERNEHMEN DER REGION