Reporter Timmendorf

STADTRADELN in Stockelsdorf: Bis zum 22. September auf Kilometerjagd

Bilder
Auch Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Klimaschutzmanager Manuel van der Poel beteiligen sich an der Aktion STADTRADELN und hoffen auf viele Unterstützer. (Foto: hfr)

Auch Stockelsdorfs Bürgermeisterin Julia Samtleben und Klimaschutzmanager Manuel van der Poel beteiligen sich an der Aktion STADTRADELN und hoffen auf viele Unterstützer. (Foto: hfr)

Stockelsdorf. Stockelsdorf tritt beim STADTRADELN an: Im Aktionszeitraum zwischen dem 2. und 22. September sollen möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Um die Kilometer sichtbar zu machen, sind alle eingeladen, sich beim STADTRADELN anzumelden und die Kilometer einzutragen oder über die STADTRADELN-App zu erfassen.
Durch den Zusammenschluss in Teams wird der Spaß-Faktor erhöht. Zudem fördert es den sportlichen Ehrgeiz: Wer schafft mehr Kilometer, die Schulklasse oder der Handballverein? Es geht ganz einfach, entweder wird bei der Anmeldung ein neues Team gegründet oder für ein bestehendes in Stockelsdorf mitgeradelt. „Die gefahrenen Kilometer zählen so gleich vierfach: für mich, mein Team, Stockelsdorf und den Kreis Ostholstein“, so Stockelsdorfs Klimaschutzmanager Manuel van der Poel, der auch der lokale Koordinator der Aktion ist. „Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es anspornt, wenn in meinem Team jemand immer knapp mehr Kilometer fährt als ich.“
Neben den persönlichen Fahrten laden mehrere organisierte Radtouren dazu ein, gemeinsam in die Pedale zu treten und im Aktionszeitraum Kilometer zu sammeln: Am Dienstag, dem 11. September, steht die „Rund um Stockelsdorf-Tour der Bürgerstiftung Stockelsdorf“ und am Freitag, dem 21. September, wird eine Fahrradtour mit Besichtigung des Umspannwerks Pohnsdorf (Anmeldung notwendig) angeboten.
Diese und weitere Radtouren sowie Informationen sind unter www.stadtradeln.de/stockelsdorf einsehbar. Auch die Anmeldung kann hier vorgenommen werden.
Als Teamkapitän des Teams der Gemeindeverwaltung tritt Bürgermeisterin Julia Samtleben in die Pedale: „Durch meinen Umzug kann ich nun auch wieder mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und so Kilometer sammeln!“
Als Ansporn wird die Gemeinde ­Stockelsdorf die höchste Kilometerleistung (Einzelteilnehmer) und das größte Team ehren. Die Preisverleihung ist für November geplant.
Anmeldungen sind ab sofort bis zum Ende des Aktionszeitraums möglich. Stockelsdorf ist auf Einladung des Kreises Ostholstein zum ersten Mal beim STADTRADELN dabei. An der bundesweiten Aktion nehmen bislang 875 Kommunen teil. Im Kreis Ostholstein sind auch noch Bad Schwartau, Eutin, Fehmarn, Neustadt, Oldenburg, Ratekau und Timmendorfer Strand mit am Start.
Neben dem Spaß am gemeinsamen Fahrradfahren bildet der Klimawandel den ernsten Hintergrund zur Aktion. Um deutlich zu machen, wie groß mögliche Einsparungen durch das Radfahren als Mobilitäts-Alternative für kurze und mittlere Stecken im Vergleich zum Auto sind, werden auf der Homepage von STADTRADELN die vermiedenen CO2 Emissionen angegeben. Berechnet wird dies unter der Annahme, dass ein Radkilometer einen Autokilometer ersetzt.
Durch eine Teilnahme wird also zweierlei aufgezeigt: zum einen, wie viele engagierte Radfahrerinnen und Radfahrer bereits in Stockelsdorf in die Pedale treten und zum anderen, wieviel CO2 durch das Radfahren eingespart werden kann.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Freuen sich über weitere Unterstützung: Margarete Streich (links), Michael Strümpell (BBNP) und Andrea Grose.  (Foto: René Kleinschmidt)

BürgerBündnis Neue Perspektive bittet unter anderem um Obstspenden: Hilfe und Unterstützung für die Tafel in Timmendorfer Strand

19.09.2018
Timmendorfer Strand. Wie der Presse der vergangenen Wochen zu entnehmen war, hat es im August einen folgenschweren Brand in der Neustädter Tafel gegeben, bei dem die gesamte Küche ausbrannte. Eine Essen- und...
Zufrieden und stolz nach ihrer 660 km-Radtour von Dresden an die Ostsee: Dr. Urs Riemann (47, links) und seine Töchter Bente (9) und Mette (7, 2.v.re.) und Sohn Nils (14) mit ihren Trekking-Rädern am Strandabschnitt von Katja Frank in Niendorf/Ostsee.

Mit dem Fahrrad 660 Kilometer zum Urlaub an die Ostsee

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Fahrradfahren ist eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen, aber wer fährt schon per Rad in den Urlaub? Der Heilbronner Arzt Dr. Urs Riemann (47) ist bereits sieben Mal mit seinem Trekking-Rad nach Niendorf/Ostsee in den Urlaub...
Nach einer kleinen Andacht in der Friedhofskapelle stellte Pastor Thomas Merfert das „Sternenfeld“ vor und übergab es seiner Bestimmung.  (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Ort der Trauer bei Totgeburten: Kirchengemeinde Ratekau weiht „Sternenfeld“ ein

18.09.2018
Ratekau. Vor kurzem wurde auf dem Ratekauer Friedhof ein neuer Abschnitt eingeweiht. Kurz hinter dem Haupteingang an der Bäderstraße auf der rechten Seite hat die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Ratekau das „Sternenfeld“ seiner Bestimmung übergeben. „Es ist ein Ort, an...
Die Klassen 10a und 10b starten von der Niendorfer Seebrücke in ihr „Laufwunder". (Foto: René Kleinschmidt)

Erstmals auf der Niendorfer Strandpromenade: Über 500 „Laufwunder“ beim Lauftag der GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand

18.09.2018
Niendorf/Ostsee. Über 500 Schüler der GGS-Strand Europaschule, Väter und Mütter waren beim „Laufwunder“, der gemeinsamen Sportveranstaltung der AOK und des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes, in Niendorf/Ostsee...
Pastor Johannes Höpfner am Gedenkort für zur See Bestattete auf dem Friedhof in Niendorf. (Foto: Kirchenkreis Ostholstein/hfr)

„Tag des Friedhofs“: Stockelsdorf, Curau, Niendorf und Scharbeutz beteiligen sich

14.09.2018
Ostholstein. Wenige Tage vor dem „Tag des Friedhofs“, 15. und 16. September, herrscht rege Aktivität an den Orten der ewigen Ruhe, darunter auch auf den Friedhöfen einiger evangelisch-lutherischer Kirchengemeinden im Kirchenkreis Ostholstein: Hecken werden...

UNTERNEHMEN DER REGION