Reporter Timmendorf

Stockelsdorfer Schüler laufen auf Helgoland

Bilder

Stockelsdorf. Zwei unvergessliche Tage liegen hinter der achtköpfigen Laufgruppe der Gerhard-Hilgendorf-Gemeinschaftsschule aus Stockelsdorf: Nach der erfolgreichen Qualifikation für den Helgoland-Staffel-Marathon im April in Malente war es nun soweit: an einem Freitag und einem Samstag stand die Laufveranstaltung auf Deutschlands einziger Hochseeinsel auf dem Programm.
Los ging es für die drei Jungen Luca Böhle, Claas Hochmuth, Tyler Schmidt, die drei Mädchen Diana Brockhusen, Luisa Prahl und Johanna Bierschwall, Vater Hilmar Hochmuth und Lehrer Robert Leu ganz früh am Freitagmorgen: Gemeinsam mit den Lübecker Schulen ging es über Bad Bramstedt nach Büsum, wo die Mannschaft die Original-Helgoland-T-Shirts in Empfang nehmen konnte. Leu: „Da alle 50 qualifizierten Schulen aus ganz Schleswig-Holstein mit diesen Shirts auf der Insel unterwegs waren, kann man sich das bunte Bild gut vorstellen. Jedenfalls wurde die Aufmerksamkeit vieler Tagestouristen und Urlauber gewonnen.“
Nach einer ruhigen Überfahrt auf der ,,Funny Girls“ und dem obligatorischen Ausbooten mit den Börtebooten ging es zu Fuß und mit dem Gepäck hinauf ins Oberland zur dortigen Schule, die als Quartier dienen sollte. Dabei wurde erste Bekanntschaft mit dem sogenannten „Düsenjäger“ gemacht, einer Steigung, die es mehr als in sich hat und vom Unter- direkt auf das Oberland führt.
Am Nachmittag wurde bei bestem Wetter und nahezu bei Windstille die Insel samt der Laufstrecke erkundet. Danach ging es per Kleinboot auf die vorgelagerte Düne, wo die Kinder die dortigen Seehunde am Strand und im Wasser bestaunen konnten. Zudem wagten sich alle acht Teammitglieder vollständig in die doch sehr kühle Nordsee…
Am Abend stand die obligatorische Nudelparty in der Nordseehalle auf dem Programm: Dank unzähliger ehrenamtlicher Helfer wurden rund 400 Läufer durch Salat und ,,Nudeln satt“ auf den Lauf am nächsten Morgen vorbereitet. Im Anschluss gab es noch eine beeindruckende Rhönrad-Vorführung.
Nach einer kurzen und unruhigen Nacht im Klassenraum und dem wiederum bestens organisierten Frühstück in der Halle ging es endlich los. Allerdings hatte sich das Wetter über Nacht verschlechtert, sodass dicker Nebel und frischer Wind das Laufen erheblich erschwerten.
Luca und Claas starteten als erste Jungs und wechselten auf ihre Teampartner, Diana und Lehrer Leu. Diese wiederum übergaben das Staffelband an Hilmar Hochmuth und Tyler, bevor die Mädchen Luisa und Johanna die Staffel vervollständigten. Leider konnte die gute Quali-Zeit bei weitem nicht erreicht werden: Am Ende kam mit einer Gesamtzeit von rund 3 Stunden und 20 Minuten der 17. Platz aller weiterführenden Schulen heraus. Nimmt man die Grundschulen mit in die Wertung, ist es Platz 19 von allen 50 Schulen aus Schleswig-Holstein. Ein tolles Ergebnis, zumal wenn man bedenkt, dass nur eine einzige Gemeinschaftsschule vor den Stodo-Runnern lag, der Rest waren allesamt Gymnasien. Bevor es zur stimmungsvollen Siegerehrung in die Nordseehalle ging, gab es Pizza für alle und natürlich Zeit genug zum Shoppen einiger Andenken…
Auch die Rückfahrt war entspannt, sodass der Bus die kleine Gruppe aus Stockelsdorf am Samstagabend wieder gesund und vollständig zu Hause absetzte. Unter dem Strich bleiben zwei anstrengende, vor allem aber wunderschöne und ereignisreiche Tage. Besser als ein Mädchen aus dem Team kann man es nicht zusammenfassen: ,,Hier will ich wieder hin. Wenn das nächstes Jahr als Schülerin nicht mehr klappt, dann eben später als Elternteil.“



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Holger Wessel (l.) und Susanne Lemke nehmen den symbolischen Spendenscheck von Thorsten Weber, Betriebsrat von Schleswig-Holstein Netz am Standort Ahrensburg, und Dr. Jörn Klimant, Personalvorstand der HanseWerk-Gruppe, entgegen.

Schleswig-Holstein Netz: 2.750 Euro für Kinder auf Schmetterlingsflügeln

14.12.2018
Pansdorf. 2.750 Euro haben die Mitarbeiter von Schleswig-Holstein Netz, die zur HanseWerk-Gruppe gehört, gemeinsam mit ihrem Unternehmen für „Kinder auf Schmetterlingsflügeln e.V.“ in Pansdorf gesammelt. Der gemeinnützige Verein, bestehend aus ehrenamtlichen...
Das weihnachtliche Treiben in Sereetz  lockt Jahr für Jahr zahlreiche Besucher auch aus dem Umland an.

20. Sereetzer Weihnachtsmarkt: „Punsch und Plausch" unterm Tannenbaum

13.12.2018
Sereetz. „Punsch und Plausch unterm Tannenbaum“ heißt es zum 20. Mal auf dem Sereetzer Dorfplatz, wenn der Dorfvorstand am Samstag, dem 15. Dezember, wieder zum auch weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebten Sereetzer Weihnachtsmarkt einlädt. Auf dem festlich...
Der Duft von Punsch und Waffeln liegt wieder in der Luft. Am kommenden Samstag, 15. Dezember, lädt der Dorfvorstand um Claus Bruhn (m.), Michaela Kräczmer und Marcel Kohl vor der Feldsteinkirche zur zweiten Auflage des Weihnachtsmarktes Ratekau ein.

Am Samstag ab 14 Uhr: 2. Weihnachtsmarkt in Ratekau

13.12.2018
Ratekau. „Unser 1. Weihnachtsmarkt Ratekau im letzten Jahr ist von den Ratekauern und Gästen aus der Nachbarschaft richtig gut angenommen worden“, schwärmt Ratekaus Dorfvorsteher Claus Bruhn. Grund genug für den Dorfvorstand, in diesem Jahr zur Neuauflage...
Die Organisatoren des Adventsmarktes, Denise Daude-Oster und Thomas Alberin, freuen sich auf viele Besucher am 3. Advent. (Foto: hfr)

Am dritten Adventssonntag in Scharbeutz: 16. Adventsmarkt auf dem Navajas-Platz und im Bürgerhaus

13.12.2018
Scharbeutz. Alle Jahre wieder verwandelt sich am dritten Adventssonntag der Bürgerhausvorplatz in ein weihnachtliches Wintermärchen. Bereits zum 16. Mal öffnet am Sonntag, dem 16. Dezember, der Scharbeutzer Adventsmarkt seine Türen und lässt die Vorfreude auf das...
Klassenlehrerin Erika Fischer mit den Kindern der 4c der Grundschule Bad Schwartau sowie den Helfern des Umweltbeirats an der Kirche in Rensefeld.  (Foto: R. Meisterjahn)

Bad Schwartau soll blühen: Krokuspflanzung an der Kirche Rensefeld und Cleverbrück

12.12.2018
Bad Schwartau. Die Aktion des Umweltbeirats der Stadt Bad Schwartau „Blühendes Bad Schwartau“ am verganenen Freitag hatte große Unterstützung: In Cleverbrück pflanzten um die 20 Kinder des Kindergartens schon früh an der Martinskirche rund 500 Krokusse. Die...

UNTERNEHMEN DER REGION