Reporter Timmendorf

Unternehmen der Region unterstützen die Aktion: Schicksalsfamilie aus Bayern von Niendorfer Familie zum Ostseeurlaub eingeladen

Bilder
Gastgeberin Claudia Völker und ihr Sohn Tim (hinten) mit Paula Aydin (im Rollstuhl), Sohn Jonas (rechts), Tochter Leoni und Ehemann Onur in Niendorf/Ostsee.

Gastgeberin Claudia Völker und ihr Sohn Tim (hinten) mit Paula Aydin (im Rollstuhl), Sohn Jonas (rechts), Tochter Leoni und Ehemann Onur in Niendorf/Ostsee.

Niendorf/Ostsee. Paula Aydin (37) , ihr Mann Onur (39) und die Kinder Leoni (16) und Jonas (11) aus Jettingen-Scheppach verbringen ihren Sommerurlaub an der Ostsee. Das ist soweit nichts Außergewöhnliches. Aber dass die Familie aus Bayern zu ihrem Ostseeurlaub eingeladen wurde und viele Unternehmen der Region dies unterstützt haben schon.
Claudia Völker und ihr Mann Thorsten aus Niendorf/Ostsee haben Ende Januar in der RTL-Sendung „Extra“ mit Birgit Schrowange einen TV-Beitrag über die Familie gesehen und sich spontan entschlossen, die Familie zu einem Urlaub in ihre Ferienwohnung einzuladen.
Die Familie wird nämlich seit Jahren vom Schicksal verfolgt. Nach Problemen mit der Wirbelsäule musste Paula Aydin im Jahre 2012 operiert werden. Nach dieser Wirbelsäulen-OP waren plötzlich beide Beine tot. Es folgte eine Not-OP, doch auch danach blieb das rechte Bein weiter gelähmt und es ging zur Reha. Immer wieder musste Paula Aydin in die Klinik. 2016 wurde ihr schließlich ein Neuro-Simulator implantiert, der die Schmerzen lindern sollte. Das Bein war aber bereits ab Knie abwärts gelähmt. Dann kam auch noch die Nervenkrankheit Morbus Sudec Typ 2 hinzu. Dadurch können Beweglichkeit und andere Körperfunktionen gestört werden, was auch bei Paula Aydin der Fall war, so aktuell in ihrem linken Arm. Immer mehr Tests musste sie über sich ergehen lassen. Inzwischen war das rechte Bein schwarz, da es nicht mehr durchblutet wurde. Im November 2017 folgte schließlich die Amputation des Beines. Diese erfolgte leider mangelhaft, „nicht fachgerecht“, wie die Familie berichtet. Erst vor sechs Wochen wurde eine „Nach-Amputation“ vorgenommen. Inzwischen hat man festgestellt, dass Paula Aydin an der Autoimmun-Erkrankung Pyoderma-gangraenosum leidet, die zur Amputation des Beines führte. Seit fünf Monaten ist davon auch ihr linker Arm betroffen.
2017 war die 37-jährige Mutter, die als Erzieherin und in der Pflege gearbeitet hat und als Fotografin tätig war, fast gar nicht zu Hause. „In den letzten Jahren war ich fast jedes Jahr in der Klinik, einige Jahre auch mehrmals, oder auf Reha,“ berichtet Paula Aydin, die dadurch sehr wenig Kontakt zu ihren Kindern hatte. Umsomehr freut sie sich über den gemeinsamen Urlaub mit ihrem Mann und den beiden Kindern.
Vom 24. August bis 6. September durfte die Familie nun ihren ersten Ostsee-Urlaub bei Familie Völker verbringen. Und viele Unternehmen, die von der Schicksalsfamilie erfahren haben, sagten ihre Unterstützung zu, um der Familie einen schönen Urlaub zu ermöglichen. So durften sich die Gäste aus Bayern über einen Strandkorb bei Inas Strand, leckerem Essen und Trinken in der Fischkiste und im Reeteck sowie auf Gutscheine für Besuche im Sea Life, in der Ostsee-Therme, im Karl’s Erlebnis-Dorf, im Vogelpark Niendorf und im Meerwasser-Hallenbad Niendorf freuen.
Paula Aydin, ihr Mann Onur (die beiden sind seit 2010 verheiratet) sowie die 16-jährige Leoni und ihr elfjähriger Bruder Jonas bedanken sich bei allen für die schöne Zeit, die sie durch die große Unterstützung hatten, vor allem natürlich bei Familie Völker. Und kurz nach der Abreise am Freitag muss Paula Aydin auch schon wieder ins Krankenhaus ...


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der NTSV Strand 08 beteiligt sich am 3. Aktivtag 2019.

Viele Infos über das Sportangebot: 3. Aktivtag 2019 beim NTSV

19.09.2019
Timmendorfer Strand. Am Samstag, dem 21. September, findet landesweit der „3. Aktivtag 2019 gesund & bewegt“ unter der Schirmherrschaft des Landessportverbandes Schleswig-Holstein statt. Auch der NTSV Strand 08 beteiligt sich an der Aktion und präsentiert von 10 bis...
Laden als „Hausherren“ und „Bewohner“ am Samstag dazu ein, dass Familienzentrum Ratekau und seine Angebote näher kennenzulernen: Binia Teuber (v.l.), Leiterin Fachdienst und Familie, Jugendarbeiter Patrick Bohle, Bürgermeister Thomas Keller und Ratekaus Gleichstellungsbeauftragte Sonja Sesko.

„Tag der offenen Tür“ im Familienzentrum Ratekau

19.09.2019
Ratekau. Vor gut einem Jahr wurde der Betrieb im Familienzentrum Ratekau aufgenommen. Mittlerweile können hier Ratsuchende über 20 Angebote nutzen, die sich an alle Altersgruppen in vielen unterschiedlichen Lebensbereichen richten. Am kommenden Samstag, 21. September,...
Der Godewindpark lädt die Besucher mit stimmungsvoller Illumination, Artistik, Live-Musik und Kleinkunst zum Fest der 1.000 Lichter ein. (Foto: LTM?/ Olaf Malzahn)

Lasershow, Seefeuerwerk und poetische Kleinkunst im Godewindpark: Poesie und Feenstaub beim Travemünder Lichterzauber

19.09.2019
Travemünde. Es werde Licht! Für einen besonders hell strahlenden Ausklang der Sommersaison 2019 sorgt der Travemünder Lichterzauber am 20. und 21. September im Godewindpark. Er lädt die kleinen und großen Besucher mit...
Bei herrlichstem Spätsommerwetter wurde das Schulfest in Ratekau gefeiert. (Foto: hfr)

Die Grundschule Ratekau bedankt sich

19.09.2019
Ratekau. Am vergangenen Donnerstag wurde mit großer Begeisterung in und an der Grundschule Ratekau ein Schulfest und gleichzeitig das 70-jährige Bestehen gefeiert. Bei schönstem Wetter durften sich die Großen und Kleinen auf dem Schulhof und in den Klassenräumen mit...
Die Kinder- und Jugendberatung der Gemeinde Scharbeutz freut sich auf viele Teilnehmer des Herbstferienpasses 2019. (Foto: hfr)

Jetzt für den Herbstferienpass der Gemeinde Scharbeutz anmelden

19.09.2019
Scharbeutz. Die Kinder- und Jugendberatung der Gemeinde Scharbeutz lässt es im Herbstferienpass richtig krachen: Zirkusprojekt, Ausritte hoch zu Ross, Dialog im Dunkeln, ein Besuch im Jumphouse, Hip-Hop und eine Pizza-Film-Nacht sind nur einige der Highlights.Seit dem...

UNTERNEHMEN DER REGION