Reporter Timmendorf

Update zum mysteriösen Fall in Timmendorfer Strand: Gefesselter Mann vor dem Waldfriedhof – Unbekannte Personen im Pkw – Polizei sucht Zeugen

Bilder
Am 15. Oktober wurde der gefesselte Mann, der zuvor als vermisst gemeldet wurde, auf dem Waldfriedhof an der B 76 in Timmendorfer Strand abgelegt. (Foto: René Kleinschmidt)

Am 15. Oktober wurde der gefesselte Mann, der zuvor als vermisst gemeldet wurde, auf dem Waldfriedhof an der B 76 in Timmendorfer Strand abgelegt. (Foto: René Kleinschmidt)

Timmendorfer Strand. Am Montagabend, dem 15. Oktober, wurde gegen 21.10 Uhr auf dem Parkplatz des Waldfriedhofs Timmendorfer Strand ein 38-jähriger Mann aufgefunden, der an Händen und Füßen gefesselt war. Der Lübecker wurde sechs Tage zuvor von seiner Freundin als vermisst gemeldet und zum Zeitpunkt des Auffindens verletzt und nicht ansprechbar („der reporter“ berichtete). Der 38-Jährige berichtete den Polizeibeamten, dass er von ihm unbekannten Menschen an einen ihm unbekannten Ort gebracht worden sei. Er konnte nichts sehen, weil ihm etwas über den Kopf gezogen worden sei. Am Montag schließlich sei er wiederum seiner Sicht beraubt und von den ihm unbekannten Personen zu dem Parkplatz am Waldfriedhof in Timmendorfer Strand gebracht worden. Dort wurde er am Montagabend von zwei Geocacherinnen verletzt und gefesselt entdeckt.
 

Den Ermittlern des sachbearbeitenden Kommissariats 1 liegen inzwischen Zeugenhinweise vor, denen zufolge gegen 20.30 Uhr Uhr zwei Personen beobachtet wurden, die auf dem Parkplatz des Waldfriedhofs in einen Pkw gestiegen und anschließend in unbekannte Richtung davongefahren seien. Nach „der reporter“-Informationen stand ein Fahrzeug mit Standbeleuchtung am Waldfriedhof. Da es sich bei diesen Personen um wichtige Zeugen handeln kann, werden sie gebeten, mit dem K1 in Lübeck Kontakt aufzunehmen.
Eine der Personen soll zirka 50 Jahre alt gewesen sein und hatte eine Halbglatze mit weißem Haarkranz, die zweite Person wird mit „dunkel bekleidet, groß und schlank“ beschrieben, wie die Polizei aktuell mitteilt.
Auch weitere Zeugen, Besucher und Spaziergänger, die sich in den Abendstunden des 15. Oktober im Zeitraum von 16.00 bis 21.00 Uhr im Bereich des Waldfriedhofes aufgehalten haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0451 – 1310 mit dem K1 der BKI Lübeck in Verbindung zu setzen. rk


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Freuen sich über die gelungene Neugestaltung des Luschendorfer Ehrenmals: Ratekaus stellvertretender Bürgermeister Heinz-Klaus Drews (v.l.), Christoph Hardt und Thorge Boller vom Bauhof Ratekau mit Bürgervorsteherin Gaby Spiller sowie Dorfvorsteherin Simone Bannow und ihre 3. Stellvertreterin Mirja Hollweck (r.).

Luschendorfs neues Ehrenmal offiziell eingeweiht

17.07.2019
Luschendorf. Um 1952 herum wurden in Deutschland vielerorts Ehrenmale erichtet, die an die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege erinnern sollen. Aus dieser Zeit stammt auch das Ehrenmal in Luschendorf (Gemeinde Ratekau) – entsprechend war zuletzt das...
Andreas Behem (LYC, von links), Ulrike Köhn (Hansestadt Lübeck), Eberhard Lassen (LYC), Andrea Varner-Tümmler (LYC), Titus Jochen Heldt (gem. Sparkassenstiftung zu Lübeck) und Christoph Wojtkiewich (Hansestadt Lübeck) stoßen auf das neue Dach am Mövenstein an. (Foto: ra)

Ein großartiger Anblick: Neues Dach für den LYC-Standort am Mövenstein

12.07.2019
Travemünde. Nach jahrelanger Planung und einer rekordverdächtigen Bauzeit hat das Gebäude der ehemaligen Seebadeanstalt und jetzigen Jollen- und Katamaranstation des Lübecker YC in Travemünde ein neues Dach erhalten. Am Freitag wurde die helle 520 m² große Bedachung...
Die Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee veranstaltet am Freitag und Samstag wieder ihr traditionelles Promenadenfest. (Foto: FFW)

Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee: Promenadenfest auf dem „Niendorfer Balkon“

11.07.2019
Niendorf/Ostsee. Am Freitag, dem 12. Juli, und Samstag, dem 13. Juli, findet an der Niendorfer Seebrücke das alljährliche Promenadenfest der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf/Ostsee statt. Das Programm startet am Freitag um 17 Uhr mit Musik vom Plattenteller und von 20...
Susanne Voß (v.l.), Vorstand Lebenshilfe Ostholstein e.V., Renate Offenborn, Kita-Leitung „Mittenmang“, und Melanie Müller, Kita-Leitung „Langenfelde" und „Am Papenmoor“ nehmen das Zertifikat von Gutachter Jürgen Koch entgegen.  Foto: Lebenshilfe/hfr

LQK-Qualitätszertifikat: Erfolgreiche Re-Testierung der Lebenshilfe-Kitas in Bad Schwartau

11.07.2019
Bad Schwartau. Sie wollen immer besser werden, die Pädagogen und Pädagoginnen der Kindertagesstätten „Mittenmang“, „Langenfelde“ und „Am Papenmoor“, die zurzeit 228 Kinder in 16 Gruppen betreuen. Jetzt erhielten sie erneut das begehrte Zertifikat nach dem Konzept der...
Gemeinsames Probesitzen im Rathaus-Foyer (v.l.): Thomas Buchholz, Vorsitzender der AHG, Bürgermeis­ter Dr. Uwe Brinkmann und Ordnungsamtsleiter Bernd Kubsch.

Muster-Ausstellung im Rathaus eröffnet: Bad Schwartau stellt Außenmöbel und Kundenstopper für Innenstadt vor

10.07.2019
Bad Schwartau. Die Stadt Bad Schwartau hat in den vergangenen Jahren erheblich in die Attraktivierung der Innenstadt investiert. Die zentrale Markttwiete ist ein echtes Schmuckstück geworden: Sitzelemente, Wasserinseln,...

UNTERNEHMEN DER REGION