Reporter Timmendorf

Verkaufsstart ist traditionell am 1. November: Gutes tun und gewinnen mit dem Lions-Adventskalender

Bilder
So sieht der Lions Adventskalender 2018 aus. (Foto: Torsten Vollbrecht)

So sieht der Lions Adventskalender 2018 aus. (Foto: Torsten Vollbrecht)

Timmendorfer Strand. Gutes tun bei sehr guten Gewinnchancen: So lässt sich die Erfolgsformel des Adventskalenders des Lions Clubs Lübecker Bucht auf einen kurzen Nenner bringen. Bis das erste Türchen am 1. Dezember tatsächlich geöffnet werden kann, gehen zweifellos noch einige Tage ins Land. Doch wer auf Nummer sicher gehen und sich eines der 6.000 Exemplare sichern will, der sollte sich zumindest schon einmal im Startblock positionieren. Denn die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass der Run auf die begehrten Kalender stets außerordentlich groß ist und einige Verkaufsstellen bereits nach zwei Wochen ausverkauft waren.

Der Kalender kostet unverändert 5 Euro - und mit jedem Türchen vom 1. bis 24. Dezember öffnen sich jede Menge Gewinnchancen. Unter den in diesem Jahr über 250 Preisen sind Hotelaufenthalte in Top-Hotels, Einkaufsgutscheine, Restaurantgutscheine, Schlemmerabende, Theaterkarten, wertvoller Schmuck, Elektrogeräte, zahlreiche Schecks über nennenswerte Geldbeträge von 50 bis 1.000 Euro und dergleichen.
In diesem Jahr hat der Kalender wieder ein neues Gesicht: Er zeigt im neuen Format und in hochwertigem Vierfarbdruck ein Motiv mit dem Blick vom Niendorfer Hafen auf Timmendorfer Strand und Scharbeutz. Das macht ihn auch zu einem attraktiven Präsent und schönen Wandschmuck zugleich. Das Foto stammt von Torsten Vollbrecht.

„Mit dem Kalender kann man gewinnen und zugleich aktiv helfen,“ so der Club-Präsident Bert Muller. „Mit dem Verkauf des Kalenders werden wir erneut Kindern in Not in unserer Region helfen, damit ihr Start ins Leben gelingt: Wir werden das überaus wichtige und seit vielen Jahren erfolgreiche Projekt ,Frühe Hilfen’ des Kinderschutzbundes Ostholstein unterstützen.“ Das Programm hilft jungen Eltern mit Babys und Kleinkindern, Alleinerziehenden und Schwangeren aus unserer Region, die sich überlastet, erschöpft und überfordert fühlen, die in belasteten Lebenssituationen oder unter besonders schwierigen Rahmenbedingungen leben.

Der Adventskalender ist in den bekannten Verkaufsstellen erhältlich, das sind in Timmendorfer Strand Zigarren Köppen, die Volksbank, die Deutsche Bank, in Niendorf/Ostsee die Kur-Apotheke, in Scharbeutz die Gemeinschaftspraxis am Hamburger Ring 1, die Tourist-Information der TALB, die Meeresstrand-Apotheke, der Sky-Markt und die Volksbank sowie die Ostsee-Apotheke in Haffkrug. Darüber hinaus werden die Kalender in Ratekau bei Lotto-Toto Lahn in der Bäderstraße und in Bad Schwartau beim Kaufhaus Matzen sowie bei Schuh-Glöckner verkauft. Auch die Volksbank Eutin wird die begehrten Kalender wieder in allen ihren Zweigstellen zum Kauf anbieten.

Die über 250 Preise wurden von namhaften Sponsoren aus der Region Lübecker Bucht, aber auch aus anderen Gebieten der Bundesrepublik gestiftet. Die Gewinnnummern werden täglich unter notarieller Aufsicht ausgelost und ab 1. Dezember im Internet unter www.LC-Luebeckerbucht.de veröffentlicht. Auch noch nach dem 24. Dezember kann unter Eingabe der Kalendernummer ein möglicher Gewinn auf dieser genannten Lions-Homepage abgefragt werden.
Mittlerweile hat der Lions-Adventskalender Kultstatus erreicht – sowohl bei Sponsoren als auch bei Käufern. Tim Schneider, Dr. Martin Struve und Peter Danzeglocke, Verantwortliche für dieses Projekt, bringen es nach der intensiven Vorbereitungszeit und des ausschließlich ehrenamtlich geleisteten Engagements ihrer Clubfreunde auf den Punkt:: „Es macht Spaß, Projekte hier vor Ort zu unterstützen und besonders diese Activity, die uns seit vielen Jahren begeistert.“



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht (Symbolfoto: Arno Bachert/pixelio.de)

Frau und Hund gerettet: Havarierte Yacht vor dem Hafen von Travemünde

16.11.2018
Travemünde. Am heutigen Freitagvormittag, dem 16. November, kam es zu einem technischen Defekt an Bord einer Segelyacht. Die Yachtinhaberin sowie ihr Hund wurden von Bord gerettet. Verletzt wurde dabei niemand. Um 11.09 Uhr wurde die Wasserschutzpolizei zu einem...
Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die „SchulKinoWoche": „Die Freiheit der Kunst ist Gradmesser einer demokratischen Gesellschaft.“ (Foto: Frank Peter)

Keine Filmschau nach Drohungen von Rechts gegen Kino und Timmendorfer Schule: Kulturministerin Karin Prien verurteilt die Drohungen gegen die "SchulKinoWoche"

16.11.2018
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau/Kiel. Nachdem per Mail eine anonyme, heftige Drohung aus der rechten Szene an die Grund- und Gemeinschaftsschule in Timmendorfer Strand und ein Kino in Bad Schwartau ging, sagte das Kino die...
Menschen mit Einschränkungen bieten Meike und Dr. Martin Barde – wie hier am Ruppersdorfer See – verschiedene Bildungsangebote. Um noch effektiver arbeiten zu können, suchen sie in der Gemeinde Ratekau weitere Flächen, auf denen Streuobstwiesen entstehen können.

Menschen mit Einschränkungen durch Obstbau teilhaben lassen: Flächen für neue Streuobstwiesen gesucht

16.11.2018
Ratekau. Die „Obst-Werkerei“ (Dr. Martin und Meike Barde GbR Dr. Martin und Meike Barde Natur und Teilhabe gGmbH) aus Travemünde befähigt Menschen mit Einschränkungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und nutzt dafür Möglichkeiten im Obstbau mit Hochstämmen....
Am 15. Oktober wurde der gefesselte Mann, der zuvor als vermisst gemeldet wurde, auf dem Waldfriedhof an der B 76 in Timmendorfer Strand verletzt aufgefunden. (Foto: René Kleinschmidt)

Gefesselte Person auf dem Waldfriedhof in Timmendorfer Strand: 38-Jähriger hat die Straftat offensichtlich nur vorgetäuscht

15.11.2018
Timmendorfer Strand. Am Abend des 15. Oktober 2018 wurde auf dem Parkplatz des Waldfriedhofes in Timmendorfer Strand ein 38-jähriger Mann aufgefunden, der an den Händen und Füßen gefesselt war ("der reporter" berichtete). In...
Rund um den Volkstrauertag sind die Soldaten der 4. Kompanie aus Eutin um „Spieß“ Dirk Reichenbach (l.) in ihrer Patengemeinde Ratekau unterwegs und bitten um Spenden. Als ­erste Spender leisteten Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller und Verwaltungschef Thomas Keller wieder ihren Beitrag. (Foto: Setje-Eilers)

Volkstrauertrag: Soldaten begleiten Gedenkfeier und bitten um Spenden

15.11.2018
Ratekau. Am kommenden Sonntag, 18. November, finden anlässlich des Volkstrauertages in der Gemeinde Ratekau Feierstunden in Gedenken an die in den beiden Weltkriegen Gefallenen statt. Auch diesmal wird die Gemeinde dabei von Soldaten ihrer Patenkompanie aus Eutin...

UNTERNEHMEN DER REGION