Reporter Timmendorf

Winterzauber am Meer: Neujahrsgarten Travemünde ab 25. Dezember im Brügmanngarten

Bilder

Travemünde. Travemündes größte Winterveranstaltung, der Neujahrsgarten, lädt auch in diesem Jahr unter dem Motto „Winterzauber am Meer“ zum Einkehren, Aufwärmen und Bummeln in eine Winterwelt aus Licht, Wärme, Feuer und Musik in das Veranstaltungszentrum Brügmanngarten ein. Die Travemünder Agentur „farcecrew events“ verwandelt in Kooperation mit Lübeck Catering und der LTM (Lübeck und Travemünde Marketing GmbH) das einmalige Veranstaltungsgelände an der Strandpromenade ganze acht Tage lang in einen Wintermarkt aus traditionellen und modernen Elementen. Pünktlich am 1. Weihnachtstag ab 11 Uhr öffnen die Buden und Zelte des „Travemünder Außenpostens der Weihnachtsstadt des Nordens“ ihre Pforten und bieten den Einheimischen und Gästen wieder einen besonderen Anlaufpunkt in der besinnlichen Zeit, bevor am 31. Dezember das winterliche Areal zu einer der größten Silvester-Partymeilen entlang der Ostseeküste wird. Das Zentrum des Neujahrsgartens wird wieder der windgeschützte Bereich unter dem großen Zeltdach des Brügmanngartens sein, wo maritime Strandkörbe, gemütliche Stehplätze und natürlich die Winter-Bar mit einer breiten Auswahl wärmender Glühweinspezialitäten einen heimeligen Ort in der kalten Jahreszeit bieten. In den direkt angrenzenden weißen Zelten verführt die Besucher wieder eine breite Palette an winterlich-kulinarischen Speisen wie zum Beispiel hausgemachte Erbsensuppe, Fischspezialitäten, Küstenfritten, Travemünder Grillwürstchen, Flammkuchen oder Belgische Waffeln.
 
 Der traditionelle Treffpunkt des Neujahrsgartens, auch in den Abendstunden, wird wieder die Winter Lounge sein, die mit köstlichen Glühwein-, Kaffee- und Kuchenspezialitäten zum Verweilen einlädt und viele gemütliche Sitzplätze, entspannende Jazzmusik und eine Kaminecke in beheizten und winterlich dekorierten Pagodenzelten bietet. Für die kleinen Gäste wird im angrenzenden Außenbereich ein kleiner Winterjahrmarkt mit Dosenwerfen, einem Karussell, Bungee-Trampolin, gebrannten Mandeln und köstlichen Süßigkeiten aufgebaut. Wieder dabei ist auch die große Travemünder Winterbäckerei an der Strandpromenade mit frischen Mutzen aus eigener Herstellung. Das schon bekannte Feuerzangenbowlezelt zwischen Promenade und Zeltüberdachung wird in diesem Jahr wieder zum „kleinen Forsthaus“ mit gemütlichen Außen- und Innenplätzen und freiem Blick auf die eisige Ostsee. Hier gibt’s Spezialitäten aus dem Forsthaus Waldhusen, aber natürlich auch den Klassiker der letzten Jahre, die gute alte Feuerzangenbowle mit einem kräftigen Schuss Rum aus dem großen dampfenden Kessel. Ebenfalls im Außenbereich wird wieder die bekannte gelbe skandinavische Holzhütte mit der beliebten schwedischen Glühweinspezialität Glögg die Spaziergänger auf der Promenade und Gäste des Neujahrsgartens aufwärmen. Eine ganz besondere mystische Stimmung kommt allabendlich auf, wenn der Neujahrsgarten in der Dunkelheit in ein farbenfrohes winterliches Licht getaucht wird und hellblau leuchtende Eiskristalle, viele funkelnde Lichterketten, das große Kaminfeuer auf der Bühnenleinwand und der wegweisende Skybeamer für den „Winterzauber“ sorgen. Unter den Tagen sorgen winterliche Jazzklänge im Hintergrund für eine besinnliche Atmosphäre, bevor sich am 1. Januar zwischen 12 und 15 Uhr zum traditionellen Neujahrskonzert wieder „Kerzel’s Ragtime Band“ die Ehre gibt. Bei Jazz, Ragtime, Swing und witzigen Einlagen lässt es sich bei einem heißen Glühwein oder einem prickelnden Neujahrssekt beschwingt in das neue Jahr starten – zu dem auch der Schornsteinfeger höchstpersönlich wieder seine besten Neujahrsgrüße übermittelt.
 
Der Höhepunkt des diesjährigen Neujahrsgartens wird natürlich wieder am 31. Dezember erreicht, wenn mit „Silvester am Meer“ Lübecks größte Silvester-Open-Air-Party auf dem Programm steht. Tausende Besucher werden, wie in den Vorjahren mit Blick auf das Meer, auf der riesigen überdachten Tanzfläche in das neue Jahr hineintanzen. Mit Beginn der inzwischen fast schon traditionellen Silvesterfeierlichkeiten im Brügmanngarten Travemünde, um 19 Uhr, sorgt wieder farcecrew-DJ Patrick Gehl (bekannt u. a. vom „Sailors’ Beach Club“ und von „Disco Royal“) auf der festlich dekorierten Bühne mit einem musikalischen Partymix aus Oldies, Danceclassics, aktuellen Charthits und den besten Songs des Jahres für eine unvergessliche Stimmung bei Jung und Alt. Auf der Leinwand darf natürlich der Klassiker „Dinner for One“ nicht fehlen, der gegen 20.30 Uhr gezeigt werden wird. Die große Winterbar mitten auf der Tanzfläche bietet eine große Auswahl an kalten und heißen Getränken, frisch zubereiteten Cocktails und den obligatorischen Sekt zum Anstoßen. Beheizte Sitzplätze und eine gute Möglichkeit sich aufzuwärmen bietet die Winter Lounge. Als besonderes Highlight werden in Travemünde, direkt vor dem Neujahrsgarten, ein großes Höhenfeuerwerk am Strand sowie weitere Feuerwerke der angrenzenden Hotels in den Himmel geschossen, welche bis 0.30 Uhr alle bösen Geister vertreiben.
 
Anschließend darf natürlich noch weiter gefeiert und getanzt werden. Der Eintritt zu diesem ganz besonderen Silvestererlebnis ist frei. Und für alle, die nicht bis zur großen Knallerei abwarten können, gibt es am Mittwoch, dem 27. Dezember, um 19 Uhr ein Silvester-Warm-Up mit dem ersten Silvester-Feuerwerk des Jahres. Der Neujahrsgarten Travemünde ist eine Veranstaltung der Travemünder Veranstaltungsagentur „farcecrew events“ in Kooperation mit Lübeck Catering und der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH und ist Kooperationspartner von „Lübeck – Weihnachtsstadt des Nordens“. Öffnungszeiten: 25. Dezember bis 1. Januar 2018; täglich ab 11 Uhr (27. bis 30. Dezember ab 12Uhr) bis 19 Uhr.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Trauer um Schriftsteller und Liedermacher Wolfram Eicke. Der 63-jährige ist beim Baden vor seinem Wohnort Haffkrug ertrunken. (Foto: Maik Seifert/erlesen.TV)

Nachruf: Trauer um Schriftsteller und Liedermacher Wolfram Eicke

17.06.2019
Scharbeutz/Haffkrug. Große Trauer um Schriftsteller und Liedermacher Wolfram Eicke. Er ist in der Nacht zu Mittwoch, dem 5. Juni, bei einem Bad in der Ostsee vor Haffkrug, seinem Wohnort, ertrunken. Er hinterlässt seine Frau, eine Musiklehrerin, seine beiden Söhne,...
Dieser Gartenschuppen ist nach einem Blitzschlag in Klingberg am Pönitzer See abgebrannt. (Foto: Feuerwehr Pönitz)

Schuppen nach Blitzschlag in Klingberg am Pönitzer See abgebrannt

13.06.2019
Klingberg/Pönitz am See. Ein Gewitter, welches in der Nacht auf Mittwoch, 12. Juni, über Ostholstein zog, sorgte in der Gemeinde Scharbeutz für einen Einsatz. In einer Ferienhaussiedlung in Klingberg am Großen Pönitzer See meldeten Anwohner einen Stromausfall und...
Am kommenden Wochenende lädt der Verein Dorfmuseum Gemeinde Ratekau zum Museumstag ein.

19. Museumstag am Samstag in Ratekau

12.06.2019
Ratekau. Zu seinem 19. Museumstag lädt das Dorfmuseum Gemeinde Ratekau am Samstag, dem 15. Juni, von 11 bis 17 Uhr in das Dorfmuseum nach Ratekau, Am Dorfmuseum 1, ein. Der Eintritt an diesem besonderen Tag ist frei. Die Eröffnung des Museumstages durch Ratekaus...
Hauptkommissar Jörg Wischnewski, Leiter der Polizeistation Timmendorfer Strand, und Polizeihauptmeister Nicky Päsch (re.), Organisator des Benefiz-Turniers, nehmen Heidi Menorca, Vorsitzende der „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder“, in ihre Mitte. (Foto: René Kleinschmidt)

Zuschauer sind herzlich willkommen: 19. Benefiz-Beachvolleyball-Turnier der Polizei zu Gunsten krebskranker Kinder

12.06.2019
Niendorf/Ostsee. Es ist wieder soweit: Polizisten baggern, pritschen und hechten am Niendorfer Freistrand zum 19. Mal für den guten Zweck. Polizeihauptmeister Nicky Päsch von der Polizeistation Timmendorfer Strand ist es als...
Gemeindewappen Timmendorfer Strand

Öffentliche Vorstellung am 20. Juni: „Touristisches Ortsentwicklungskonzept Timmendorfer Strand 2035“

12.06.2019
Timmendorfer Strand. Mit Abschluss der Phase II des „Touristischen Ortsentwicklungskonzeptes Timmendorfer Strand 2035“ ist ein ganzheitliches Ortsentwicklungskonzept auf Masterplanebene für die Gemeinde Timmendorfer Strand...

UNTERNEHMEN DER REGION