Reporter Timmendorf

Zum dritten Mal in der Lübecker Bucht: Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz

Bilder
Der Vorstand der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, André Rosinski (links), und Veranstalter Matthias Neumann, Geschäftsführer Act Agency, zeigten der Presse vorab vollen Einsatz auf dem SUP-Board. (Foto: René Kleinschmidt)

Der Vorstand der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, André Rosinski (links), und Veranstalter Matthias Neumann, Geschäftsführer Act Agency, zeigten der Presse vorab vollen Einsatz auf dem SUP-Board. (Foto: René Kleinschmidt)

Scharbeutz. Am kommenden Wochenende haben Stand Up Paddler aus aller Welt nicht nur ihre Paddel, sondern auch die Gemeinde Scharbeutz fest im Griff. Beim Mercedes-Benz SUP World Cup (von Freitag, den 29. Juni, bis Sonntag, den 1. Juli) kämpfen die Top-Stars der Szene um den Sieg in den Disziplinen Technical Race und Long Distance, ein Gesamtpreisgeld von 20.000 Euro und wichtige Ranglistenpunkte. Das Ostseebad ist zum dritten Mal Austragungsort des größten SUP-Events in Europa, bei dem neben den Profis auch Amateure, ambitionierte Hobbysportler, Promis sowie Kinder und Jugendliche am Start sind.
Der Mercedes-Benz SUP World Cup ist in diesem Jahr offizieller Tour-Stopp der Eurotour, der Paddle League, der German SUP Challenge und der German SUP League. Neu im Programm ist das Technical Race, bei dem ein Parcours mit fünf Bojen zweimal absolviert werden muss. Dabei kommt es nicht nur auf die Geschwindigkeit an, auch Geschicklichkeit und taktisches Kalkül sind gefragt. Da Start und Ziel an Land liegen, müssen die Stand Up Paddler zeigen, dass sie auch zu Fuß und ohne Board schnell sein können.
Die zweite Disziplin Long Distance erfordert von den Teilnehmern maximale Kondition, aber auch eine clevere Renneinteilung. Während es bei den Profis über die Mammut-Distanz von 10.000 Metern geht, paddeln Amateure und engagierte Freizeit-SUPler in den Jedermann-Rennen über die kürzere Strecke von 6.000 Meter und können neben Siegerpokalen auch Sachpreise gewinnen. Die Anmeldung ist online unter www.supworldcup.de möglich. Ein Highlight bietet der Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz traditionell bereits am Freitag mit einer Promi-Staffel über vier Mal 250 Meter. Bereits jetzt steht fest: Der Siegerscheck von 3.000 Euro wird für einen guten Zweck gespendet. Außerdem präsentiert der gemeinnützige Verein Sail United e.V. am Freitag, dem 29. Juni, wie Kinder, Jugendliche und Erwachsende mit verschiedensten Behinderungen die Möglichkeit haben, den Spaß am SUP zu entdecken.
Mit dem dreifachen Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel hat sich ein besonderer Teilnehmer beim Mercedes-Benz SUP World Cup angekündigt. Der 30-Jährige feierte 2017 seine World-Cup-Premiere und beendete die Disziplin Long Distance als bester Deutscher auf dem 19. Rang. In diesem Jahr soll es noch weiter nach vorne gehen für den Potsdamer: „Ich habe vor allem im Winter in den USA viel mit dem SUP-Board auf dem Meer trainiert. Stand Up Paddling ist ein fester Bestandteil in meiner Vorbereitung für die Weltmeisterschaft im August in Portugal“, so Brendel.
Da Stand Up Paddling nicht nur ein Hochleistungssport, sondern auch ein perfektes Ganz-Körper-Training ist, werden die Besucher beim Mercedes-Benz SUP World Cup in das Geschehen mit einbezogen. Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren können beim Youth Race über 1.000 Meter ihre SUP-Fähigkeiten unter Beweis stellen. Im Rahmen von Yoga- und Pilates-Demos werden Entspannungstechniken auf dem Board gezeigt. Die Zuschauer können dann selber zur Tat schreiten und diese Übungen auf der Ostsee nachmachen, da der Mercedes-Benz SUP World Cup gleichzeitig eine große Herstellermesse mit angeschlossenem Testival ist, bei dem die neuesten Boards und Paddel ausprobiert werden können.
Ein geändertes Raumkonzept mit drei Eventbereichen sorgt in diesem Jahr für viele Neuerungen beim Wassersport-Spektakel in Scharbeutz. Der Strandabschnitt ist mit den Startzonen für die Rennen und dem Materiallager der Teilnehmer komplett auf den Sport ausgerichtet. Auf dem Vorplatz der markanten Seebrücke gibt es unterschiedliche Ausstellungen und Unterhaltungsangebote, während am Kurpark beim Food-Corner kulinarische Leckerbissen aller Art angeboten werden. In der malerischen Umgebung des Kurparks sorgen zudem ein abwechslungsreiches Programm und heiße Partys für einmalige Sommerabende. Monobeach mit Prince Alec und Fontaine Burnett wollen hier am Freitag zum ersten musikalischen Höhenflug beim Mercedes-Benz SUP World Cup ansetzen, bevor DJ Harry Kohrt übernimmt. Auch Samstag ist der vom Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt bekannte DJ für heiße Sounds in der Lübecker Bucht zuständig. Samstagnacht findet zudem die SUP World Cup-Party im Bays Club in Scharbeutz statt.



Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Informierten über den Breitbandausbau in Ratekau (v.l.): Torsten Hindenburg (ZVO), Ilka Böhm (Gemeinde Ratekau), Bürgermeister Thomas Keller und Simona Schumacher (TNG). (Foto: Stefan Setje-Eilers)

Turbo-Internet durch Breitbandausbau: Vorvermarktungsphase in der Gemeinde Ratekau startet

15.02.2019
Ratekau. Der Breitbandausbau ist ein Thema, das die Gemeinde Ratekau schon seit Jahren beschäftigt. Wer sich halbwegs vernünftig im Internet bewegen will, sollte wenigstens mit 30 MBit/s unterwegs sein. Diese 30 MBit/s stellen die so genante Grundversorgung dar. „Doch...
Cornelia Techen (von links), Leiterin des Evangelischen Kindergarten Timmendorfer Strand, Barbara Bergmann, Vorsitzende von Kinderherz e.V., und die neue Kinder- und Jugendpflegerin der Gemeinde Timmendorfer Strand, Elif Lehmann, weisen auf die Familien-Aktionen hin. (Foto: René Kleinschmidt)

Bewusster Umgang mit dem Handy / Kampagne startet am 15. Februar: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“

14.02.2019
Timmendorfer Strand/Scharbeutz. Smartphones sind nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Und trotzdem gibt es Zeiten, in denen Eltern sich überlegen sollten, das Smartphone auch mal wegzulassen. Solche Momente sind die schönsten...
Neun Schülerinnen und Schüler aus Lateinamerika waren für drei Wochen zu Gast an der Lübecker Bucht. (Foto: OGT)

Neun wissbegierige Gastschüler auf dem ersten Schritt ins Auslandsjahr: Von Lateinamerika nach Ostholstein

13.02.2019
Timmendorfer Strand. Ein Jahr lang in einem fremden Land auf einem fremden Kontinent verbringen und dabei die jeweilige Landessprache lernen? Dazu entschieden sich neun mutige SchülerInnen aus Lateinamerika. Alle besuchten für...
Bereits zum dritten Mal veranstaltet die TSNT GmbH das Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee, Nähe Niendorfer Hafen. (Foto: René Kleinschmidt)

Fünf Riesenfackeln (und mehr) werden am Samstag entzündet: Großes Fackelfest am Freistrand in Niendorf/Ostsee

13.02.2019
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt zur ersten Veranstaltung in diesem Jahr am Samstag, dem 16. Februar, an den Freistrand von Niendorf/Ostsee ein. Mit Einsatz der Dunkelheit, gegen 18 Uhr,...
Die Scharbeutzer Grünen machen auf den massiven Holzeinschlag im Kammerwald aufmerksam. (Foto: Die Grünen)

Abholzungen im Kammerwald in Scharbeutz: GRÜNE fordern: „Wald soll naturverträglicher genutzt werden“

13.02.2019
Scharbeutz. Seit Beginn des Winters sind Spaziergänger*innen, Jogger*innen, Hundebesitzer*innen erschrocken und empört über den massiven Holzeinschlag im Kammerwald. Überall liegen unzählige Baumstämme aufgestapelt an den...

UNTERNEHMEN DER REGION