Ein Preetzer Projekt macht Schule 100  |  08.09.2017 07:00

Bilder
„Bingo-Bär“ Michael Thürnau, Daniel Heinze, Schüler der Preetzer Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule und Imker Konrad Olexik aus Kleinmeinsdorf Stellen vor laufender Kamera die Schulimkerei vor.

„Bingo-Bär“ Michael Thürnau, Daniel Heinze, Schüler der Preetzer Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule und Imker Konrad Olexik aus Kleinmeinsdorf Stellen vor laufender Kamera die Schulimkerei vor.

Preetz (los). Ruhig und gelassen zieht Daniel Heinze, 16, die Wabe aus dem Bienen-Kasten. Vor laufender Kamera beantwortet der Schüler sachkundig Fragen von „Bingo-Bär“ Michael Thürnau rund um die Haltung der Tiere. Der NDR-Moderator besuchte im Rahmen seiner Promotion-Tour am vergangenen Freitag „Theos Wiese“, ein Projekt der Preetzer Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule (THG), das aus den Erträgen der Umweltlotterie Bingo finanziell unterstützt wurde. „Wir hatten uns Theos Wiese ausgesucht, um mal zu schauen, was hier passiert“, erklärte Thürnau. Das Besondere: Auf „Theos Wiese“ werde praxisnah gelernt. Zudem sind die Schüler auch in den Ferien für die Tiere und Pflanzen verantwortlich. „Theos Wiese“ startete 2014. Auf dem Gelände des Schulwaldes ist „Theos Garten“ entstanden. Neben der Schulimkerei gibt es unter anderem ein Insektenhotel, Hochbeete, Komposter, eine überdachte Zisterne, Obstbäume und Beerensträucher. Hier nehmen Schüler der siebten und achten Klassen an projektorientiertem Unterricht teil und setzen mit Unterstützung von Lehrern und externen Fachleuten selbst gewählte gartenbauliche Projekte um. Der Schwerpunkt liegt auf der Anpflanzung heimischer Obstgehölze, Gemüse und Kräuter sowie Stauden und Sommerblumen, die für Bienen und andere Insekten von Bedeutung sind. Unter Anleitung lernen die Teilnehmer Grundlagen nachhaltigen Gärtnerns und ökologischen Anbaus von Lebensmitteln kennen. Dazu zählt das Berechnen des benötigten Erdvolumens für Hochbeete ebenso wie die Anzahl von Pflanzen pro Quadratmeter Kulturfläche. Neben Theos Garten grenzt ein zwei Hektar großes Landschaftsschutzgebiet, auf dem Wildpferde und Schafe grasen, die von einer weiteren Projektgruppe betreut werden. Bingo unterstützte Theos Wiese bereits bei zwei Projekten mit insgesamt 9600 Euro. Zuletzt konnten die Achtklässler mit Unterstützung von Bingo die Prinzipien von Permakultur näher kennenlernen. Aus Erträgen der Lotterie wurden in den vergangenen fünf Jahren im Kreis Plön rund 63 Projekte aus den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie entwicklungspolitischer Bildungsarbeit mit insgesamt 746.000 Euro unterstützt. Aus den Zweckerträgen stehen rund zwei Millionen Euro pro Jahr bereit, mit denen etwa 200 Projekte in ganz Schleswig-Holstein ermöglicht werden. Im Vordergrund der Bingo-Projektförderung steht das ehrenamtliche Engagement von gemeinnützigen Organisationen. Info: Das Projekt „Theos Wiese“ stellt die NDR Bingo-Show mit Michael Thürnau am Sonntag, 10. September um 17 Uhr vor.