Ein stiller Protest gegen Schließung von Gesundheitsanlagen 92  |  03.12.2020 11:00

Bilder
Ein stiller Protest fand letzten Freitag in Oldenburg und am Sonnabend in Neustadt mit ungefähr 45 Teilnehmern je Veranstaltung statt.

Ein stiller Protest fand letzten Freitag in Oldenburg und am Sonnabend in Neustadt mit ungefähr 45 Teilnehmern je Veranstaltung statt.

Oldenburg. In einer Zeit, in der unser Immunsystem einer hohen Belastung ausgesetzt wird, halten wir es für immens wichtig sich regelmäßig, und den eigenen Möglichkeiten entsprechend, zu bewegen. Der Umstand, dass Gesundheitsstudios, trotz einhalten der Hygienekonzepte schließen, ist unserer Meinung nach der falsche Weg. Ob Adipositas, Diabetes oder Herzkreislauferkrankungen, alle diese Krankheitsbilder können durch gezielten Sport gemindert werden. Wir sehen es, wie es viele wissenschaftliche Studien belegen, dass ein großer Teil aller Krankheiten, ja sogar Todesfälle, auf Bewegungsmangel, Fehlernährung, Rauchen, Stress und nicht zuletzt soziale Verarmung zurückzuführen sind. Um dagegen zu wirken ist ein richtiges Maß an Bewegung und natürlich die richtige Ernährung enorm wichtig.
Hier kommen Fitness und Gesundheitsanlagen ins Spiel, die kompetent und motivierend auf den Kunden einwirken. Die Erfahrung aus dem Frühjahr hat uns gezeigt, dass ohne den Trainer und die Fitnessanlage die Motivation der Kunden nicht besonders hoch ist. Noch nie war es so sinnvoller, unter professioneller Anleitung, gezielt Sport zu treiben, als heute. Unser eigenes Immunsystem ist die beste Waffe, um Infektionen gut zu überstehen. Dirk Franke; Inhaber Logo-Fit, Fachinstitut für Gesundheit und Bewegung.