Table of Contents Table of Contents
Previous Page  12 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 40 Next Page
Page Background

12

22. Mai 2019

Offline Abenteuer

– Investieren Sie in Erlebnisse!

Hüpfburgen – Kindergeburtstag draussen und im Bauwagen...

Zeltlagerwochenenden an der Schlei

mit SUP, Segeln, Klettern, Themen von A-Z

für Ihre Behörde, Firma, Verein, Familie

von 5 – 10 Pers. Jeweils 21.-23.6 und 23.-25.8.19

oder 7 Nächte 30.8 – 6.9.19

Nähere Info

www.offline-abenteuer.de

Eutin

(ed).

„Hinter uns liegt eine

tolle Woche“, strahlt famila-

Warenhausleiter Heinrich Evers,

„eine Woche, in der wir mit un-

seren Kunden so richtig gefeiert

haben, das hat großen Spaß ge-

macht.“ Am 15. Mai genau ist fa-

mila in der Plöner Landstraße als

der erste famila-Markt überhaupt

stolze 45 Jahre jung geworden

– und Heinrich Evers und sein

Team haben beschlossen, das

die ganze Woche lang zum An-

lass für tolle Aktionen zu neh-

men. Eine Woche lang also hat

das famila-Team seine kleinen

und großen Kunden glücklich

gemacht, verköstigt, zum Lachen

gebracht und beschenkt, eben

genau so wie ein Geburtstag

gefeiert werden sollte. Los ging

es am Montag mit einer Aktion

für die Kinder: Sie wurden vom

Vordach des Getränkemarktes

mit einem wahren Regen von Sü-

ßigkeiten und kleinen Geschen-

ken überschüttet – dazu hatte

– Anzeige –

Geburtstagstorte, Ehemaligentreffen, Bonbonregen und ein Auto voller Flens:

„Hinter uns liegt eine tolle Woche“

famila hat eine Woche ordentlich mit seinen Kunden gefeiert

sich eine ganze Menge kleiner

(und großer) Leute eingefunden,

die fleißig sammelten und reich

beschenkt nach Hause gehen

konnten. Und weil es keinen Ge-

burtstag ohne Geburtstagstorte

geben sollte, hat Heinrich

Evers bei der Stadtbäcke-

rei Klausberger eine riesi-

ge Marzipantorte bestellt,

die dann Stück für Stück

verkauft wurde und deren

Erlös komplett zusammen

mit dem Großteil des Erlö-

ses aus Kaffee, Apfel- und

Kirschstreuselkuchen an

die Aktion Trostpflaster

des Eutiner Kinderschutz-

bundes geht.

Wie mit der Torte ist es

ja bekanntlich auch mit

den Geschenken – und

Geschenke gab es für die

famila-Kunden die gan-

ze Woche. So verteilte

Schornsteinfeger Willi ta-

gelang glänzende Gold-

münzen als Glücksbringer

an die Kunden. „Das ist

eine ganz alte Tradition“,

erzählt er, „die lange ge-

pflegt wurde, dann in

Vergessenheit geriet und

so wieder auflebt. Und die Leu-

te freuen sich über einen klei-

nen Glücksbringer, den kann

jeder gut gebrauchen.“ Und 45

Kunden täglich freuten sich die

ganze Woche über Geschenke:

Nämlich die, deren Kennzeichen

von Heinrich Evers über die Laut-

sprecher im Markt ausgerufen

wurden. „Ich war immer wieder

auf dem Parkplatz unterwegs

und habe mit Autokennzeichen

aufgeschrieben“, schmunzelt er,

„und dann Geschenke verteilt,

das war toll.“ Von der Flasche

Ketchup bis zum Grill ging die

Geschenkebandbreite durch das

ganze famila-Sortiment. Ein Rie-

sengeschenk für die Kleinsten

waren dieVorstellungen des Pup-

pentheaters Lauenburger auf dem

famila-Parkplatz – aus dem rol-

lenden Puppentheater war fröh-

liches Kinderlachen zu hören.

Geschenke bis unters Autodach

bekam Sünje Thomsen-Stobbe,

die Gewinnerin des großen Ge-

burtstagsgewinnspiel zusammen

mit der Flensburger Brauerei

– ihren Coupon hat Glücksfee

Schornsteinfeger Willi aus dem

großen Lospott mit 1.124 richti-

gen Einsendungen gezogen und

ihr und ihrer ganzen Familie eine

Riesenfreude gemacht. Denn

so ein Opel Mokka ist größer

als man denkt: Zusammen mit

Jonas Paprotta aus dem famila-

Team lud Heinrich Evers den

kleinen SUV komplett voll mit 31

Flens-Kisten. „Das reicht für den

ganzen Sommer“, strahlt Sünje

Thomsen-Stobbe, „für alle Grill-

feste der ganzen Siedlung.“ Den

perfekten Rahmen für diese be-

sondere Gewinnübergabe bilde-

te die Freiwillige Feuerwehr Neu-

dorf, die ihr neues Löschfahrzeug

LF 20 zwei Tage lang kleinen und

großen Interessierten präsentierte

und den Gewinn mit Applaus be-

gleitete.

Am Mittwochvormittag dann

fand ein ganz besonderes Ehe-

maligentreffen bei famila statt:

Der allererste Warenhausleiter

von famila in Eutin, Herr Ewers,

und der eine oder andere seiner

Nachfolger wie auch der ehema-

lige Geschäftsführer von Bartels-

Langness, Jochen Lahrtz trafen

sich und feierten „ihren“ Markt,

begeistert davon, wie er sich ent-

wickelt hat und wie sehr die Euti-

ner „ihren“ famila schätzen.

„Diese Woche hat uns großen

Spaß gemacht“, freut sich Hein-

rich Evers, „das war toll, wie die

Leute sich gefreut haben. Das

Puppentheater war immer aus-

verkauft, die Grillfeste der Fami-

lie Thomsen sind gerettet und mit

dem Kuchenverkauf können wir

auch noch Gutes tun. Besser geht

es gar nicht.“

Lokales Eutin