Table of Contents Table of Contents
Previous Page  15 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 15 / 32 Next Page
Page Background

15

Wir suchen

Objekte

im Raum

Oldenburg

und

Umgebung.

S-Immobiliengesellschaft

Holstein mbH &

Co.KG

Tochtergesellschaft der Sparkasse Holstein

Joachim Holz, Tel.: 04361/49275735

Holz@sig-holstein.de

Nordtrans

Umzüge

& Möbeleinlagerung

– Tel.: 0 45 61 / 16 815 –

www.nordtrans-umzüge.de

kompetent & preiswert

Oliver Schulz • Krösser Weg 1 • 23758 Oldenburg

Tel. (0 43 61) 8 09 52 • Fax 62 19 43 • Autotel. 0171/721 75 29

Fenster • Türen • Rollläden • Markisen

Alles Gute für Ihr Haus !

Winter-

gärten

Wir verkaufen oder vermieten Ihre Immobilie

auf Fehmarn, Großenbrode, Heiligenhafen,

Gem. Neukirchen/Heringsdorf/Gremersdorf/

Wangels und Umgebung

Wir schätzen Ihre Immobilie kostenfrei und

begleiten Sie bis zur vollständigen Abwicklung!

S-Immobiliengesellschaft Holstein mbH &

Co.KG

Tochtergesellschaft der Sparkasse Holstein

Hauke Hinz • Mobil 0151 12212204

Markt 16/17, 23774 Heiligenhafen

hauke.hinz@sparkasse-holstein.de

Sie wollen Ihre Immobilie

verkaufen?

Dachreinigung

Dachbeschichtung

Fassadenreinigung

Fassadenanstrich

Flachdach

Firstarbeiten

Schornsteinverkleidung

Verfug-Firstarbeiten

Schiefer - Malerarbeiten

Steinreinigung

Gehwege & Einfahrten

Imprägnierung

Fensterreinigung

K&S Sanierungsteam

Dächer Fassaden Gehwege uvm

24146 Kiel

015214823028

von 9 bis 17 Uhr

ks.sanierungen@gmx.de

Mit uns haben Sie Qualität

zum fairen Preis - schnelle Ausführung

und kostenlose Beratung

Wir

geben Ihnen

30%

Rabatt

als

Neukunden

Am Markt 14 / 15 · 23730 Neustadt in Holstein

Tel.: 0 45 61/ 614 - 425 o. 428 ·

www.meine-vrbank.de

Immobilien

Gern vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Rufen Sie uns an.

Sie wollen Ihre Immobilie auch verkaufen? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Familienidylle in ruhiger Lage!

Oldenburg i.H.,

modernes EFH, Sackgassenlage, Bj. ca. 1973,

ca. 134 m

2

Wohnfl., 4 Zi., 2 Bäder, EBK, Sonnenterrasse,

pflegeleichter Garten mit 2 Gartenhäusern, Gas-ZH Bj. 2003,

Fenster Bj. 2017, Teilkeller, ca. 1009 m

2

Grdst., Garage, u.v.m.,

EBA 172,0 kWh/(m

2

a), Kl.E

KP: 549.000,- € keine zusätzl. Käuferprovision

VR Bank zwischen den Meeren eG

Wir suchen

ein Haus mit Garten für

verlassene Tiere, die wir in gute

Hände weiter vermitteln möchten.

Tel. 01577-2462491

ETW, 3

Zi., 80 qm, , Bj. 1973, 1. Eta-

ge, Fahrstuhl, Kü., Bad, Südbal-

kon, Abstellkammer, Stellplatz, Kel-

ler, in Oldenburg, unvermietet ab

sofort zu verkaufen, Pr. VHB, 0162-

9771001

habe die Vorbereitung länger

gedauert, als ursprünglich

gedacht. Die Gründe dafür

lägen in den wiederholten

Änderungen der Pläne. „Wir

sind so gestartet, dass ein

zweites Gleis neben die Be-

standsstrecke und die Elek-

trifizierung kommen sollten.

Über den Fehmarnsund sollte

weiterhin ein Gleis führen.“

Doch aufgrund der Bedenken

der Bürger sei es vor mehr als

zehn Jahren zu einem Raum-

ordnungsverfahren im Kreis

Ostholstein gekommen, mit

dem Ergebnis, dass die Bahn

rund 55 Kilometer Strecke

neu bauen wird. „Planung

und Vorbereitung sind ein

großer Zeitfaktor.“ Hinzu

käme der optimierte Lärm-

schutz, für den der Deutsche

Bundestag mehr als 230 Mil-

lionen Euro bewilligt hat.

„Diese Entscheidung ging

ebenfalls über die Pläne hi-

naus, also mussten wir nach-

bessern.“ Aber nun sei die

Anbindung an das Schienen-

netz auf einem guten Wege,

kündigte sie an.Einen Über-

blick über die anstehenden

Arbeiten in Ostholstein und

auf Fehmarn verschafften

sich die IHK-Vertreter auf der

Tour. Dr. Benedikt Zierke von

der Deutsche Einheit Fern-

straßenplanungs- und -bau

GmbH (DEGES) zeigte, wo

später welche Autobahnab-

schnitte und Straßenque-

rungen entstehen sollen.

Entlang der Strecke nehmen

die DEGES-Mitarbeiter Mes-

sungen des Untergrundes vor.

Eine besondere Herausforde-

rung wäre es, den Verkehrs-

fluss auf der Autobahn, der

B207 und allen weiteren Stra-

ßen während der Bauarbeiten

zu gewährleisten. Möglich

würde dies durch den Bau

der neuen Trassen neben den

alten Straßen sowie von Brü-

cken, sagte Zierke. Wie weit

die Arbeiten für den Feh-

marnbelt-Tunnel sind, sahen

die Teilnehmer der Delegati-

on beim Besuch vor Ort. Vor-

bei ging es an der deutschen

Baustelle, wo die Vertreter

der Wirtschaft den Fort-

schritt am Tunnelportal und

am Arbeitshafen gut erken-

nen konnten. Mit der Fähre

passierten sie Arbeitsschiffe,

die derzeit den 18 Kilometer

langen Tunnelgraben aushe-

ben. Auf der dänischen Seite

des Fehmarnbelts nimmt die

große Baustelle immer weiter

Form an. Die Produktionshal-

len, in denen die Elemente für

den Absenktunnel entstehen,

sind bereits gut aus der Fer-

ne sichtbar. Torben René Jep-

pesen aus der Technischen

Abteilung von Femern A/S

erläuterte in Rødbyhavn die

komplexen Prozesse rund

um die Tunnelfabrik und die

Fertigung der Elemente. „Die

Fabrik ist das Herz der Pro-

duktion“, so Jeppesen. Auf

150 Hektar Fläche erstrecken

sich die Hallen und Anlagen.

Ende dieses Jahres soll hier

bereits die Fertigung des er-

sten Tunnelelements begin-

nen – früher als geplant.Bitte

beachten Sie auch die beige-

fügten Pressefotos.

©IHK/Tietjen