Table of Contents Table of Contents
Previous Page  5 / 28 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 5 / 28 Next Page
Page Background

05

OLDENBURG

Donnerstags 10 – 17 Uhr

Kuhtorstraße 15

23758 Oldenburg

Goldankauf

Becker Edelmetalle

Kay Becker

Telefon: 0152-36778783

www.beckergoldankauf.de

Schuhstr. 97 • 23758 Oldenburg

Die Känguru-Verschwörung

(6)

NOPE

(12)

DC League of Super-Pets

(6)

Minions 2

(6)

Guglhupfgeschwader

(12)

Thor: Love and Thunder

2D + 3D

(12)

An impossible Project

(0)

Alle Anfangszeiten unter:

Tel. 04361 - 507748

www.lichtblick-filmtheater.de

vom 18.08.

bis 24.08.

Frische

Freiland-Hähnchen

Verkauf am Samstag, den 20. August,

ab Hof von 10 bis 15 Uhr

oder Lieferung am gleichen Tag!

• ganzes Hähnchen 11,48 € / kg

• halbes Hähnchen 13,48 € / kg

• auf Wunsch auch Teilstücke verfügbar

Vorbestellung unter

Hof-grapengeter.de

oder Mobil 0175 - 9181939

Großenbrode/Oldenburg.

(eb)

Nach den Sommerferien geht

es los, die Schülerinnen und

Schüler vom Förderzentrum

Kastanienhof im Kremsdorfer

Weg in Oldenburg lernen im

Rahmen des Unterrichts un-

terschiedlichste Wassersport-

arten kennen. Denn obwohl

das Förderzentrum nur knapp

10 Kilometer von der Ost-

see entfernt ist, haben viele

Schülerinnen und Schüler

erst wenig oder noch gar kei-

nen Kontakt mit Wassersport

gehabt, weil den Eltern hier-

zu oftmals finanzielle Mittel

fehlen oder häufig einfach

der Mut nicht vorhanden ist,

ihre beeinträchtigten Kinder

an diesen wunderschönen

Sportbereich heranzuführen.

Dass diese Haltung durch-

aus überholt ist, beweist der

gemeinnützige Verein Sail

United e.V. seit 6 Jahren in

Lübeck und mit vielen An-

geboten in Zusammenarbeit

mit der inklusiven Wasser-

sportschule am Kai 21 in

Großenbrode. Angebote wie

Kite-Surfen für Rollstuhl-

fahrer und Beinamputierte,

Segeln für Menschen mit

körperlichen

Beeinträchti-

gungen auf Katamaranen auf

See und am Strand, paddeln

in Kajaks, Wasserski oder

Stand Up paddeln sind zum

„Hineinschnuppern“

und

für unterschiedlichste Kur-

se vorhanden und eröffnen

sogar erblindeten Personen

völlig neue Hobbys und Er-

lebniswelten. Die Projektidee

des Kastanienhofes ist nun,

dass dieses Angebot auch

den eigenen Schülerinnen

und Schülern bekannt wird.

Geplant ist hierzu, an zwei

Vormittagen der Woche je-

weils einer Klasse mit ihren

Lehrkräften die Möglichkeit

zu geben, die Wassersport-

schule mit ihren inklusiven

Angeboten kennen zu lernen

und das Element Wasser ge-

meinschaftlich zu erleben. Im

1. Teil des Projektes lernen

die Schülerinnen und Schü-

ler hierzu geeignete Was-

sersportgeräte wie Stand Up

Boards, Surfbretter, Kajaks

und Segelkatamarane ken-

nen. Qualifiziertes Personal

übernimmt dabei die Einwei-

sung, kleidet ein und baut

eventuell bestehende Ängste

unter anderem auch durch

niederschwellige Angebote

ab. Im 2. Part des Projektes

geht es dann sozusagen ans

Kastanienhof erprobt inklusiven Wassersport

Eingemachte: je nach Nei-

gung können Erfahrungen

und Kenntnisse in den ver-

schiedenen Wassersportdis-

ziplinen vertieft und beson-

ders im Segeln angewendet

werden. Ins Leben gerufen

werden konnte dies einma-

lige Projekt durch die finan-

zielle Unterstützung von der

TURNING POINT Stiftung

gGmbH (TPS), gegründet

am 2. Dezember 2021 von

Heinz-Peter Schmidt. De-

ren Ziel ist es, Menschen mit

körperlichen oder geistigen

Einschränkungen sowie ge-

sellschaftlich oder sozial Be-

nachteiligten – insbesondere

Jugendlichen – den Segel-

sport als dauerhafte Plattform

für das Erreichen lebensver-

ändernder und lebensver-

bessernder eigener Wende-

punkte näher zu bringen und

zu ermöglichen. Hierdurch

soll das Selbstwertgefühl

der Betroffenen gestärkt so-

wie ein Weg zu aktiver und

selbstbestimmter Integration

in unsere Gesellschaft er-

möglicht werden.

„Inklusion bedeutet bei TURNING POINT, dass benachteiligte Menschen gemeinsam mit Menschen ohne Ein-

schränkung segeln. Die Aktivitäten sollen in bestehende Segelclubs integriert werden und auch bei Regatten

zu mehr Inklusion führen. Denn auf einem Boot sind alle gleich und ein Team – ob mit oder ohne persönliches

Handicap“... entsprechend begeistert vom Engagement der für die Projektdurchführung Verantwortlichen vom

Verein Sail United e.V. in Kooperation mit der Wassersportschule vor Ort in Großenbrode und den Vorstellungen

der Schulleitung und Lehrkräfte der Schule am Förderzentrum Kastanienhof, zeigten sich unter anderen Stif-

tungsgründer Heinz-Peter Schmidt, Aufsichtsrat Erika Ziegler sowie Geschäftsführer Jens Kroker mit seiner

Ehefrau Sabine bei einem Ortsbesuch am 10. August am Kai 21 in Großenbrode.

Anzeige

Anzeige

Die aktuelle

Ausgabe

jeden Mittwoch auch im Internet.

www.

derreporter.com