Reporter Eutin
26. Mai 2016 | Allgemein

„Auto und Braut“ – ein nicht ganz ernstes Stück

Bilder
Das Mauerblümchen und der Mädchenschwarm – sie haben sich im Urlaub verliebt, aber überstehen sie auch den Highschool-Alltag?

Das Mauerblümchen und der Mädchenschwarm – sie haben sich im Urlaub verliebt, aber überstehen sie auch den Highschool-Alltag?

Eutin. Seit über einer Woche wird in der Aula der Johann-Heinrich-Voß Schule ordentlich aufgerüstet. Die Bühnentechnik wird zeitweise um kräftige LED-Strahler, Stroboskoplichter und Nebelmaschinen auf Industrieniveau ergänzt. Demnächst wird sogar ein entkernter Mini auf der Bühne Einzug halten. „Auto und Braut“ heißt nämlich das neue Stück der Musical-AG, das am Freitag Premiere feiert. AM Samstag, Montag und Dienstag finden weitere Aufführungen statt. Seit Beginn des Schuljahres arbeiten rund 70 Schüler an ihrem neuen Stück. Bei „Auto und Braut“ handelt es sich um eine Highschoolromanze, die in den Fünfziger Jahren angesiedelt ist. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. „Das Stück macht auf jeden Fall unglaublich viel Spaß“, versichert AG-Leiterin Petra König. „Man sollte `Auto und Braut´ aber nicht zu Ernst nehmen.“ Die Kunstlehrerin zeichnet für die Regie und das Bühnenbild verantwortlich. Unter ihrer Leitung kamen am Sonntag alle AG-Mitglieder in alten Klamotten zusammen, dann ging es an das Bemalen des Bühnenbildes. Gut zwei Drittel des Aulabodens waren von dem großen Vorhang bedeckt. Spaß ist dabei natürlich garantiert. Für den Chor wiederum ist Musikreferendar Christian Bechmann zuständig. „Wir haben ihn gleich als er im letzten Sommer an die Schule kam mit dem Musical überfallen“, lacht König. Mit Band und Solisten übt der pensionierte Musiklehrer Peter Korff. Immer freitags um 15:00, eine Stunde vor allen Anderen, beginnt die Bandprobe. Auch die Solisten müssen sich immer wieder Korffs kritischem Ohr stellen. Vieles erarbeiten die Schüler sich zudem selber. So hat Hanna Schröder die diesjährigen Tanzchoreographien ausgearbeitet. Die Bläserarrangements stammen aus der Feder des Abiturienten Sebastian Sprotte. Bevor sich der Vorhang zur Premiere öffnet, steht allerdings noch einiges an Arbeit an. In den langwierigen Beleuchtungs- und den Hauptproben wird noch einmal jedes Detail durchgegangen, damit für die Premiere dann alles perfekt ist. „Die Wochen vor den Aufführungen sind schon echt stressig“, gibt König zu. „Aber es lohnt sich!“ Die Aufführungen finden am kommenden Freitag, Samstag, Montag und Dienstag jeweils um 19.30 Uhr statt, der Einlass beginnt eine halbe Stunde vorher. Die Vorstellungen sind fast ausverkauft, Restkontingente können gegebenenfalls an der Abendkasse erworben werden. Erwachsene zahlen 7 Euro und Schüler 4 Euro für den Eintritt. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist die Ausstellung „Brückenschläge“ zur 450-Jahrfeier der Schule im zweiten Obergeschoss. Diese öffnet am Samstag und Montag eine gute Stunde vor den Aufführungen um 18.15 Uhr.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Vogthaus wird zum „Haus der Stiftungen“

19.05.2017
Eutin (wh). „Ich bin optimistisch, dass es sehr gut wird!“ sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung, bevor er beim Projektstart mit der Schere das Band zerschnitt, das am Eingangsbereich des Vogthauses im Bauhofareal gespannt war. Auch Stadtbaumeister...
Vom Dach aus beobachtet die Entenmama, wie Harry Ehmke von der Haustechnik der Vital-Klinik ihre Küken einsammelt. Ihr Schnattern könnte als Schimpfen gedeutet werden. Oder ist es ein  Signal an  die Kleinen: Keine Angst! Das Spiel kenne ich noch vom letzten Jahr. Alles wird gut.

Elf Küken gerettet

18.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Achtundzwanzig Tage lang verhielten sich Patienten und Mitarbeiter der Vital-Kliniken Malente in einem umbauten Innenhof besonders leise. Denn unter einem Busch brütete eine Stockente ihre Eier aus. Das war für die Patienten eine...

Grundschulkinder arbeiten emsig in der „Buchstabenwerkstatt“

18.05.2017
Sarau (t). Nach den Osterferien ging es für die großen Schüler, Klasse 3 und 4, auf Klassenfahrt nach Büsum. 24 Kinder ließen sich dort, begleitet von zwei Lehrerinnen, den Nordseewind um die Ohren wehen und erlebten eine spannende Woche. Währenddessen ging es in...
Die deutsche Besuchergruppe mit Schülerinnen und Schülern der chinesischen Partnerschule Meilong Middle School

Auewiesen-Schüler konnten China live erleben

17.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Sie hatten noch einige chinesische Vokabeln im Kopf, als vor Ostern zwölf Schülerinnen und Schüler der Malenter Schule an den Auewiesen für vierzehn Tage ins Reich der Mitte flogen. Denn letzten Sommer hatte die Malenter Schule Besuch...
Barbara Block, Vorstandsmitglied des Baltikumvereins, Veranstalter Helge Nickel und Hans-Ingo Gerwanski, Sparkasse Holstein, bieten ein ungewöhnliches und vielseitiges Programm zum Eutiner Bluesfestival

Von Open Air über „Nightsessions“ bis hin zur Kunst

17.05.2017
Eutin (los). „Bluesige Zeiten“ werfen ihre Schlaglichter voraus. Zum 28. Mal dürfen sich die Eutiner auf das musikalische Festival freuen, das Helge Nickel (Kreativ Konkret) in diesem Jahr unter dem Motto „Young Roots“ veranstaltet. Die „Blues Baltica“ vom 18. bis...

UNTERNEHMEN DER REGION