Reporter Eutin
10. März 2017 | Allgemein

Bekannter russischer Maler in Eutin

Bilder
Der Maler Robert Landarski bei einer Ausstellung in Niedersachsen (im Jahr 2010) und drei Beispielen (in Ausschnitten) seiner Landschaftsmalerei, die jetzt in Eutin zu sehen ist.

Der Maler Robert Landarski bei einer Ausstellung in Niedersachsen (im Jahr 2010) und drei Beispielen (in Ausschnitten) seiner Landschaftsmalerei, die jetzt in Eutin zu sehen ist.

Eutin (wh). In Weißrussland ist der Maler Robert Landarski kein Unbekannter. Bereits 1995 bot der engagierte Künstler seine Bilder zum Verkauf für einen guten Zweck an. Der Erlös floss seinerzeit der Aktion “Medizinische Hilfe für Gomel“ zu. Hintergrund ist die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl im Jahre 1986, deren Folgen den Menschen in der stark verstrahlten Grenzregion Gomel bis heute zu schaffen machen. Inzwischen ist Landarski 80 Jahre alt und selbst an Schilddrüsenkrebs, einem der typischen Folgeleiden der Katastrophe, erkrankt. Vom 10. bis 27. März 2017 findet eine Verkaufsausstellung in Eutin mit Werken des Weißrussen Landarski statt. Der Verein der Künste Eutin stellt dieser Ausstellung seinen Galerie-Raum - das Tischbein-Gartenhaus in der Stolbergstraße 8 – zur Verfügung. Die Gemälde werden samstags von 11 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung (Mobil 015122309442) ausgestellt und zu einem äußerst günstigen Preis zum Verkauf angeboten. Der Erlös kommt Tschernobyl-Opfern, vor allem Kindern, zugute. Wenn es nicht möglich ist, das Geld in Gomel an die richtige Adresse zu überweisen, wird es der Tschernobyl-Kinder-Ferienaktion in Hildesheim zugeführt. Nach Deutschland gebracht hat die Bilder Heinz Grupe, der heute in Heiligenhafen wohnt. Grupe hat Landarski in den 90er Jahren im Rahmen der Durchführung von Hilfskonvois für Gomel kennengelernt. Mit LKW oder Kleintransportern hatte er sich mit anderen Helfern mehrmals fast 2000 Kilometer in die verstrahlte Gegend um Tschernobyl auf den Weg gemacht, um dort dringend notwendige Ausstattungen in ein Krankenhaus zu bringen. Immer wieder wurde die Helfercrew an Grenzen schikaniert und grundlos wegen angeblicher Geschwindigkeitsübertretung abkassiert, erzählt Grupe. Mit dem Maler Landarski, der auch schon einmal zu einem Deutschland-Besuch bei Grupe wohnte und während dieses Besuchs auch malte, verbindet ihn noch heute eine Freundschaft. Kein Wunder, dass der Maler ihm seine Bilder für den guten Zweck anvertraut hat. Heinz Grupe betont, dass möglichst viele von den Bildern verkauft werden müssten, da ein Rücktransport nach Gomel ausgeschlossen sei. Werke Landarskis finden sich in verschiedenen Museen, etwa in den Hauptstädten Moskau und Minsk. Er ist Vorsitzender der Künstlervereinigung von Gomel und wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Auch in verschiedenen westlichen Ländern hat er Ausstellungen bestückt und einzelne seiner Arbeiten an den Mann gebracht. Motivisch geht es in seinen Öl auf Leinwand gemalten Bildern meist um die Natur in all ihren Stimmungen. Eingebettet in Landarskis Landschaftsmalerei sind oft Dorfansichten oder typisch russische Blockhäuser. Auch die Darstellung von Bäumen, insbesondere der landestypischen Birke, prägen viele Bilder des Künstlers. Grupe beschreibt den Stil Landarskis als impressionistisch und meint: “Der Farbauftrag zeichnet sich durch Leichtigkeit aus; Tupfen, kleine und größere Farbfelder sind nuancenreich und fein aufeinander abgestimmt, harte Kontraste vermeidend“. Die Vernissage findet am Samstag, 11. März um 16 Uhr, mit Heinz Grupe, dem Initiator, und Jens Mardersteig als Laudator im Tischbein-Gartenhaus statt.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Vogthaus wird zum „Haus der Stiftungen“

19.05.2017
Eutin (wh). „Ich bin optimistisch, dass es sehr gut wird!“ sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung, bevor er beim Projektstart mit der Schere das Band zerschnitt, das am Eingangsbereich des Vogthauses im Bauhofareal gespannt war. Auch Stadtbaumeister...
Vom Dach aus beobachtet die Entenmama, wie Harry Ehmke von der Haustechnik der Vital-Klinik ihre Küken einsammelt. Ihr Schnattern könnte als Schimpfen gedeutet werden. Oder ist es ein  Signal an  die Kleinen: Keine Angst! Das Spiel kenne ich noch vom letzten Jahr. Alles wird gut.

Elf Küken gerettet

18.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Achtundzwanzig Tage lang verhielten sich Patienten und Mitarbeiter der Vital-Kliniken Malente in einem umbauten Innenhof besonders leise. Denn unter einem Busch brütete eine Stockente ihre Eier aus. Das war für die Patienten eine...

Grundschulkinder arbeiten emsig in der „Buchstabenwerkstatt“

18.05.2017
Sarau (t). Nach den Osterferien ging es für die großen Schüler, Klasse 3 und 4, auf Klassenfahrt nach Büsum. 24 Kinder ließen sich dort, begleitet von zwei Lehrerinnen, den Nordseewind um die Ohren wehen und erlebten eine spannende Woche. Währenddessen ging es in...
Die deutsche Besuchergruppe mit Schülerinnen und Schülern der chinesischen Partnerschule Meilong Middle School

Auewiesen-Schüler konnten China live erleben

17.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Sie hatten noch einige chinesische Vokabeln im Kopf, als vor Ostern zwölf Schülerinnen und Schüler der Malenter Schule an den Auewiesen für vierzehn Tage ins Reich der Mitte flogen. Denn letzten Sommer hatte die Malenter Schule Besuch...
Barbara Block, Vorstandsmitglied des Baltikumvereins, Veranstalter Helge Nickel und Hans-Ingo Gerwanski, Sparkasse Holstein, bieten ein ungewöhnliches und vielseitiges Programm zum Eutiner Bluesfestival

Von Open Air über „Nightsessions“ bis hin zur Kunst

17.05.2017
Eutin (los). „Bluesige Zeiten“ werfen ihre Schlaglichter voraus. Zum 28. Mal dürfen sich die Eutiner auf das musikalische Festival freuen, das Helge Nickel (Kreativ Konkret) in diesem Jahr unter dem Motto „Young Roots“ veranstaltet. Die „Blues Baltica“ vom 18. bis...

UNTERNEHMEN DER REGION