Reporter Eutin
13. Januar 2017 | Allgemein

Bürgerpreis 2016 geht an Johannes Filke

Bilder
Bürgervorsteher Rainer Geerdts und Bürgermeisterin  Tanja Rönck mit Bürgerpreisträger Alexander Filke.

Bürgervorsteher Rainer Geerdts und Bürgermeisterin Tanja Rönck mit Bürgerpreisträger Alexander Filke.

Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Die jährliche Verleihung des Bürgerpreises ist eine schöne Tradition. Mit diesem Preis werden Bürgerinnen und Bürger oder Institutionen in der Gemeinde Malente ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise durch Wort, Schrift, Bild oder aktives Handeln verdient gemacht haben. In diesem Jahr war es Johannes Filke, dem der Ausschuss für Schule, Jugend, Soziales und Sport in seiner Oktober-Sitzung den Bürgerpreis 2016 zuerkannt hatte. Überreicht wurde ihm die Urkunde am Samstag im Haus des Kurgastes durch Bürgervorsteher Rainer Geerdts und Bürgermeisterin Tanja Rönck. Der Malenter Neujahrsempfang bildete den feierlichen Rahmen. Rainer Geerdts, der die Laudatio hielt, ließ die Zuhörer auf Johannes Filkes ereignisreiches Leben zurückschauen. Geboren 1932 in Ostpreußen, verbrachte Filke die Kindheit unter den Entbehrungen des Krieges und erlebte 1945 die Vertreibung. Seine Familie fand Zuflucht in Niedersachsen. Zuerst sah es so aus, als würde Johannes Filke sein Leben in der Landwirtschaft verbringen, doch dann führte sein Weg über ein Praktikum in Hamburg als Jugendpfleger zum Bundesgrenzschutz in Lübeck und Fulda. Es folgte eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei der „Barmer“ und später eine Anstellung dort. 1964 heiratete er, zog zehn Jahre später nach Malente, um dort eine Geschäftsstelle zu betreiben. Diese ursprüngliche Ein-Mann-Geschäftsstelle wurde bis zu Filkes Ausstieg aus dem aktiven Berufsleben (1994) auf vier Angestellte erweitert. Filkes „Karriere“ im Ehrenamt lief während der ganzen Zeit seines Berufslebens nebenbei. „Da war sein Hauptmetier die Berufs- und Lebensförderung“, sagte Bürgervorsteher Geerdts. „Johannes Filke hatte nun das gefunden, was ihn heute noch umtreibt: Menschen auf ihrem Weg behilflich sein. Sei es in jungen Jahren, wo der Grundstein für das spätere Berufsleben gelegt wird, oder auch in späteren Jahren, wo so mancher an den Rand der Verzweiflung gerät über einer Vielzahl von Formularen, wenn es um die Rente geht.“ Johannes Filke half (auch nach seiner Pensionierung) und hilft immer noch vielen Menschen, die nicht wissen, wie es im Arbeitsleben weitergehen soll und steht ihnen verständnisvoll und sachlich, mit Rat und Tat zur Seite. Er ist zu bestimmten Zeiten im Rathaus anwesend und ansprechbar. Wenn Zahlen aussagekräftig sind, dann diese gewiss: In rund 37 Jahren der Ehrenamtsarbeit hat Johannes Filke jährlich etwa 200 Beratungen getätigt - das macht fast 7500 insgesamt. „Beinahe zwei Malenter Generationen sind ihm über den Weg gelaufen“, vermerkte Rainer Geerdts und hob hervor: „Johannes Filke stand und steht diesen Menschen mit seinem Wissen über den Dschungel an Möglichkeiten, die das Sozialversicherungsgesetz offenbart, zur Seite. Er leistet einen Dienst am Menschen und trägt entscheidend dazu bei, dass der Weg dieser Menschen erfolgreich weitergeht.“ Geerdts zitierte einen Satz von Marie Freifrau von Ebner Eschenbach: „Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen“ und schloss seine Laudatio auf Johannes Filke: „Die Gemeinde Malente ist stolz, einen Bürger wie Johannes Filke in ihrer Mitte zu haben!“ Der so Geehrte zeigte sich vom stehend gezollten Beifall sichtlich gerührt und dankte - als bescheidener Mann der Tat - mit wenigen Worten.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Vogthaus wird zum „Haus der Stiftungen“

19.05.2017
Eutin (wh). „Ich bin optimistisch, dass es sehr gut wird!“ sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung, bevor er beim Projektstart mit der Schere das Band zerschnitt, das am Eingangsbereich des Vogthauses im Bauhofareal gespannt war. Auch Stadtbaumeister...
Vom Dach aus beobachtet die Entenmama, wie Harry Ehmke von der Haustechnik der Vital-Klinik ihre Küken einsammelt. Ihr Schnattern könnte als Schimpfen gedeutet werden. Oder ist es ein  Signal an  die Kleinen: Keine Angst! Das Spiel kenne ich noch vom letzten Jahr. Alles wird gut.

Elf Küken gerettet

18.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Achtundzwanzig Tage lang verhielten sich Patienten und Mitarbeiter der Vital-Kliniken Malente in einem umbauten Innenhof besonders leise. Denn unter einem Busch brütete eine Stockente ihre Eier aus. Das war für die Patienten eine...

Grundschulkinder arbeiten emsig in der „Buchstabenwerkstatt“

18.05.2017
Sarau (t). Nach den Osterferien ging es für die großen Schüler, Klasse 3 und 4, auf Klassenfahrt nach Büsum. 24 Kinder ließen sich dort, begleitet von zwei Lehrerinnen, den Nordseewind um die Ohren wehen und erlebten eine spannende Woche. Währenddessen ging es in...
Die deutsche Besuchergruppe mit Schülerinnen und Schülern der chinesischen Partnerschule Meilong Middle School

Auewiesen-Schüler konnten China live erleben

17.05.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Sie hatten noch einige chinesische Vokabeln im Kopf, als vor Ostern zwölf Schülerinnen und Schüler der Malenter Schule an den Auewiesen für vierzehn Tage ins Reich der Mitte flogen. Denn letzten Sommer hatte die Malenter Schule Besuch...
Barbara Block, Vorstandsmitglied des Baltikumvereins, Veranstalter Helge Nickel und Hans-Ingo Gerwanski, Sparkasse Holstein, bieten ein ungewöhnliches und vielseitiges Programm zum Eutiner Bluesfestival

Von Open Air über „Nightsessions“ bis hin zur Kunst

17.05.2017
Eutin (los). „Bluesige Zeiten“ werfen ihre Schlaglichter voraus. Zum 28. Mal dürfen sich die Eutiner auf das musikalische Festival freuen, das Helge Nickel (Kreativ Konkret) in diesem Jahr unter dem Motto „Young Roots“ veranstaltet. Die „Blues Baltica“ vom 18. bis...

UNTERNEHMEN DER REGION