Reporter Eutin
17. März 2017 | Allgemein

Erfolgreiche Premiere des Instrumentenworkshops

Bilder

Eutin (jw). Am Sonntagnachmittag zeigen zehn Kinder, was sich aus Noten, ein paar Instrumenten und nur wenigen Stunden Zeit zaubern lässt. Egal wie schwierig den kleinen Musikern die Aufgabe am Anfang des Tages erschien, erfüllen sie ihre Eltern und Geschwister am Ende des Tages mit großem Stolz, als sie ihrem Publikum ein beeindruckendes Konzert darlegen – und das nach gerademal zwei Tagen des Übens. Das Spielen von Geige, Klavier, Cello und Oboe verlangt den Kindern zwar höchste Konzentration ab, doch diese Anstrengung lohnt sich, denn das Publikum ist hin und weg von ihrer Vorstellung. Die meisten der Kinder haben an diesem Wochenende zum ersten Mal ein Instrument in der Hand gehabt – die Kreismusikschule hatte dank der finanziellen Unterstützung des Kiwanis Clubs und der Gustav-Jürgensen-Stiftung zum Instrumentenworkshop eingeladen. Zu einem Schnupperwochenende für Kinder, um ihnen die Möglichkeit zu geben, gleich mehrere Instrumente auszuprobieren und das zu finden, das sie gern erlernen möchten. Und um den angehenden kleinen Musikern zu zeigen, dass sich schon nach kürzester Zeit Erfolge einstellen und man ganz schnell schon kleine Stücke sogar im Orchester spielen kann, stand am Ende des Instrumentenworkshops das kleine Konzert zusammen mit dem Orchester Kunterbunt der Kreismusikschule. „Es ist wirklich unglaublich, dass die Kinder in so kurzer Zeit während des Musikworkshops, so schöne Stücke erlernen konnten!“, betonen viele der Eltern. Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Lehrkräfte und vielen freiwilligen Helferinnen hat Petra Marcolin, die Leiterin der Kreismusikschule, ein wahres Kunststück vollbracht. Die Kinder haben ihnen bis dato fast unbekannte Instrumente nicht nur kennen, sondern auch spielen gelernt. Auch die Zuschauer profitieren von einer kleinen Einführung in die Kunst des Cellospielens. Begonnen wird die Veranstaltung mit dem afrikanischen Begrüßungslied „Funga a la fia“, das sich an die Familien der Kleinen richtet. Es folgen verschiedene kurze Stücke wie „Hoch und runter“ auf dem Klavier oder „Ein Lied ohne Worte“ mit den Oboen. Doch nicht nur die Instrumente werden heute zum Musikmachen verwendet sondern auch die Hände der Musiker. Im Takt eines kleinen Gedichtes wird rhythmisch auf die Beine geklatscht. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt des Kinderorchesters Kunterbunt, das „volkstümliche Musik aus aller Welt“ zu bieten hat, so die Leiterin Angelika Eger. Gefesselt sind die Eltern jedoch besonders von der Geschichte der vier Freunde und des Schlossgespenstes, die von ihren Kindern mit den Instrumenten begleitet wird. Ein Wochenende, das Lust macht auf mehr, aufs selber Musizieren, allein und mit anderen, denn der Anfang ist ja jetzt gemacht – und vor allem hat der Instrumentenworkshop gezeigt, dass Musikmachen Spaß bringt, „und das“, lacht Petra Marcolin, „wollten wir erreichen.“


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Am kommenden Sonntag schmückt Eutin sich wieder fürs große Maibaumfest – der Maibaum wird gerichtet und um 12 Uhr wird das Maibockbier angestochen. Zudem lädt die WVE zum bunten programm für Klein und Groß. Zeit zum Bummeln ist natürlich auch: Die Geschäfte der Innenstadt öffnen ihre Türen von 12 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

Verkaufsoffener Sonntag zum großen Maibaum-Fest

27.04.2017
Eutin (t). Für das Maibaumfest am kommenden Sonntag hat die WIrtschaftsvereinigung Eutin ein buntes Programm für die Eutiner und ihre Gäste auf die Beine gestellt. Umrahmt wird das von einem verkaufsoffenen Sonntag, der von 12 bis 18 Uhr zum Bummeln in die vielen...
Mel Camelly (l.) und Stefan Sievert vom Lions Club Eutin freuen sich auf viele Besucher bei der 3. Benefizveranstaltung „Schloss in den Mai“.

Stilvoll fröhlich in den Wonnemonat starten

27.04.2017
Eutin (wh). „Einen Abend voller Überraschungen im Eutiner Schloss“ verspricht Club-Präsident Mel Camelly, der gemeinsam mit seinem Lions-Kollegen Stefan Sievert das Programm vorstellte; ein buntes Programm, mit dem in stilvoller Umgebung mit Kunst, Kultur und...
Für 34 Jahre Vereinsvorsitz seit Gründung am 8. März 1983 wurde Hans-Joachim Michaelsen (v.l.) zum Ehrenvorsitzenden des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. ernannt und erhielt zum Dank zusammen mit Ehefrau Marianne Genuss-Gutscheine für den nächsten Syltaufenthalt. Es gratulierten der 2.Vorsitzende Thomas Utz und Marc Dobkowitz, Michaelsens Nachfolger des 1.Vorsitzenden.

Hans-Joachim Michaelsen zum Ehrenvorsitzenden ernannt

27.04.2017
Schönwalde a.B. (t). Seit Gründung des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. am 8. März 1983 war Hans-Joachim Michaelsen 34 Jahre dessen Vorsitzender. Auf der Jahreshauptversammlung bestimmten die Mitglieder den Sohn des Museumsgründers Hermann Michaelsen nun...
Die gewählten Vorstandsmitglieder der Malenter Schützen: Schriftführer Christian Schellhorn, dritter Vorsitzender Jürgen Möller, Kassenwartin Simona Klupp und der erste Vorsitzende Manfred Scheef.

Manfred Scheef ist neuer Schützen-Chef

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Der pensionierte Polizeibeamte Manfred Scheef ist als neuer Vorsitzender des Malenter Schützenvereins von 1925 einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt worden. Karl-Heinz Speth stand aus Altergründen nicht mehr für das Amt...
Freuen sich auf Besucher am Tag des offenen Tennisplatzes (v.l.): Trainer Uwe Kleindienst, Zweiter Vorsitzender Michael Seibt, Gabi Dammer, Katharina Sternberg, Oliver Clausen (als Besucher), Robin Sternberg. Davor die Nachwuchsspieler Tristan Niclas und Josef.

Tennis spielen mit Seeblick

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Schöner als die Jochen-Torpus-Anlage des Tennisclubs Rot-Weiß Malente kann eine Tennisanlage kaum liegen. Beschaulich ist schon der Fußweg dorthin, von der Anlegestelle der 5-Seen-Fahrt ein kurzes Stück am Dieksee entlang zu dem Platz...

UNTERNEHMEN DER REGION