Reporter Eutin
17. März 2017 | Allgemein

Erfolgreiche Premiere des Instrumentenworkshops

Bilder

Eutin (jw). Am Sonntagnachmittag zeigen zehn Kinder, was sich aus Noten, ein paar Instrumenten und nur wenigen Stunden Zeit zaubern lässt. Egal wie schwierig den kleinen Musikern die Aufgabe am Anfang des Tages erschien, erfüllen sie ihre Eltern und Geschwister am Ende des Tages mit großem Stolz, als sie ihrem Publikum ein beeindruckendes Konzert darlegen – und das nach gerademal zwei Tagen des Übens. Das Spielen von Geige, Klavier, Cello und Oboe verlangt den Kindern zwar höchste Konzentration ab, doch diese Anstrengung lohnt sich, denn das Publikum ist hin und weg von ihrer Vorstellung. Die meisten der Kinder haben an diesem Wochenende zum ersten Mal ein Instrument in der Hand gehabt – die Kreismusikschule hatte dank der finanziellen Unterstützung des Kiwanis Clubs und der Gustav-Jürgensen-Stiftung zum Instrumentenworkshop eingeladen. Zu einem Schnupperwochenende für Kinder, um ihnen die Möglichkeit zu geben, gleich mehrere Instrumente auszuprobieren und das zu finden, das sie gern erlernen möchten. Und um den angehenden kleinen Musikern zu zeigen, dass sich schon nach kürzester Zeit Erfolge einstellen und man ganz schnell schon kleine Stücke sogar im Orchester spielen kann, stand am Ende des Instrumentenworkshops das kleine Konzert zusammen mit dem Orchester Kunterbunt der Kreismusikschule. „Es ist wirklich unglaublich, dass die Kinder in so kurzer Zeit während des Musikworkshops, so schöne Stücke erlernen konnten!“, betonen viele der Eltern. Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Lehrkräfte und vielen freiwilligen Helferinnen hat Petra Marcolin, die Leiterin der Kreismusikschule, ein wahres Kunststück vollbracht. Die Kinder haben ihnen bis dato fast unbekannte Instrumente nicht nur kennen, sondern auch spielen gelernt. Auch die Zuschauer profitieren von einer kleinen Einführung in die Kunst des Cellospielens. Begonnen wird die Veranstaltung mit dem afrikanischen Begrüßungslied „Funga a la fia“, das sich an die Familien der Kleinen richtet. Es folgen verschiedene kurze Stücke wie „Hoch und runter“ auf dem Klavier oder „Ein Lied ohne Worte“ mit den Oboen. Doch nicht nur die Instrumente werden heute zum Musikmachen verwendet sondern auch die Hände der Musiker. Im Takt eines kleinen Gedichtes wird rhythmisch auf die Beine geklatscht. Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt des Kinderorchesters Kunterbunt, das „volkstümliche Musik aus aller Welt“ zu bieten hat, so die Leiterin Angelika Eger. Gefesselt sind die Eltern jedoch besonders von der Geschichte der vier Freunde und des Schlossgespenstes, die von ihren Kindern mit den Instrumenten begleitet wird. Ein Wochenende, das Lust macht auf mehr, aufs selber Musizieren, allein und mit anderen, denn der Anfang ist ja jetzt gemacht – und vor allem hat der Instrumentenworkshop gezeigt, dass Musikmachen Spaß bringt, „und das“, lacht Petra Marcolin, „wollten wir erreichen.“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Dieser Anblick bot sich am vergangenen Freitag den Passanten in der Stadtbucht – vom Haus des Gastes, einem Streitpunkt über Jahre hinweg, bleibt nur noch ein Haufen Holz und Steine.

Was passiert nach dem Haus des Gastes?

22.07.2017
Eutin (t). Am vergangenen Freitag hat der Abriss des „Haus des Gastes“ im Bleekergang 4–6 begonnen. Die Abriss- und Aufräumarbeiten werden etwa zwei Wochen lang dauern. Der Eutiner Bauausschuss hatte vorher einen entsprechenden Beschluss gefasst. Grundlage dafür...
Der neue große König bekommt die Insignien seiner Herrschaft verliehen: Der wortführende Vorsteher der Eutiner Schützengilde Heiko Godow legt der neuen Majestät Jürgen Kehr die Königskette um.

„Jörgen de Vergnögte“ führt die Schützen ins Jubiläumsjahr

22.07.2017
Eutin (fs). Am Montagabend gipfelte das Schützenfest der Eutiner Schützengilde im traditionellen Königsschießen auf dem Vogelberg. Anders als im nervenaufreibenden letzten Jahr, fiel der Rumpf des kleinen Vogels schon am frühen Abend nach einem Schuss von Wolfgang...
Die 8b wollte den Sozialen Tag einmal anders gestalten – und half gemeinsam als Klasse in der Wohnanlage.

„Die Schüler haben fleißig mitgemacht“

21.07.2017
Eutin (fs). Einmal im Jahr tauschen zehntausende Schüler in Deutschland am Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und spenden ihren Lohn für Hilfsprojekte. In den letzten Jahren wurden die Vorschriften des Bildungsministeriums aber immer strenger....
Jeden Sonntagum 11 Uhr ist den ganzen Sommer über „Schlosskinder-Zeit“. Dann sind alle Eutiner Kinder herzlich dazu eingeladen, ihr Schloss zu entdecken – eigens dafür wurde eine Museumswerkstatt zum Basteln und Malen eingerichtet, aber im Mittelpunkt steht das Schloss selbst: Die Kinder erfahren spannende Geschichten übers Schloss und die Menschen, die dort lebten. Sie spielen die historischen Spiele, erobern den Schlossgarten und erobern so spielerisch das Schloss.

Eutiner Kinder erobern ihr Schloss

21.07.2017
Eutin (jw). „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mindestens einmal jedem Kind aus Eutin und Umgebung die Möglichkeit zu geben, das Eutiner Schloss zu erkunden“, meint Ulrike Unger, Leiterin der Aktion „Schlosskinder“. Um bei möglichst vielen Kindern Interesse an...
Das Foto zeigt exemplarisch einen Wohnwagen. Es handelt sich nicht um das gestohlene Modell. (Foto Pixabay)

Wohnwagendiebstahl - Täter springt aus Zugfahrzeug und flieht

21.07.2017
Eutin. Es begann mit einer harmlosen Kontrolle auf der Bundesstraße 76 zwischen der Anschlussstelle Eutin und der Unterführung der A1. Ein unbeleuchtetes Wohnwagengespann fiel der Polizei ins Auge.  Doch als die Beamten das Fahrzeug kontrollieren wollten,...

UNTERNEHMEN DER REGION