Reporter Eutin
06. April 2016 | Allgemein

Für Ausweisangelegenheiten nach Ahrensbök

Bilder
Die beiden Bürgermeister der Gemeinden Ahrensbök und Glasau Andreas Zimmermann und Henning Frahm vereinbarten, dass die Glasauer nach der Schließung der Außenstelle des Amtes Trave-Land ihre Ausweisangelegenheiten im Ahrensböker Rathaus erledigen können.

Die beiden Bürgermeister der Gemeinden Ahrensbök und Glasau Andreas Zimmermann und Henning Frahm vereinbarten, dass die Glasauer nach der Schließung der Außenstelle des Amtes Trave-Land ihre Ausweisangelegenheiten im Ahrensböker Rathaus erledigen können.

Sarau. Am vergangenen Dienstag hat die Außenstelle des Amtes Trave-Land in der Alten Schule in Sarau das letzte Mal ihre Türen geöffnet – viele Jahre lang konnten die Glasauer hier ihre Melde- und Ausweisangelegenheiten regeln. Immer schwieriger wurde das aufgrund der ständig steigenden Sicherheitsanforderungen, das technisch in der kleinen Außenstelle umzusetzen. Jetzt hat das Amt Trave-Land sie geschlossen, für die Glasauer aber eine Alternative gefunden: Es wurde mit der Gemeinde Ahrensbök (trotz unterschiedlicher Verwaltungsbezirke und sogar Kreise) eine Kooperation vereinbart, sodass die Glasauer künftig ihre Angelegenheiten auch im Ahrensböker Rathaus erledigen können. „Bereits im Fusionsvertrag aus dem Jahr 2005 ist festgelegt worden, dass der Fortbestand der Außenstelle in regelmäßigen Abständen überprüft werden soll“, erklärt Jan-Henrik Fechner aus dem Team Ordnung und Soziales des Amtes Trave-Land. Anfangs konnten diverse Angelegenheiten, wie die Entgegennahme von Pass- und Ausweisanträgen, einwohnermelderechtliche An- und Abmeldungen, Aushändigung von Personalausweisen und Reisepässen problemlos in der Außenstelle erledigt werden. Im Laufe der Zeit schrumpfte das Aufgabenfeld aus vielfältigen Gründen immer weiter zusammen. „Im Pass- und Ausweisbereich sind die Sicherheitsanforderungen ständig gewachsen“, erklärt Jan-Hendrik Fechner, „so wurde der digitale Fingerabdruck eingeführt, durch den eine Antragsaufnahme in der Außenstelle nicht mehr möglich ist. „Auch die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt ist nicht mehr möglich, da die neue Anschrift im Personalausweis registriert wird, was in der Außenstelle technisch nicht umgesetzt werden konnte. Ein sinnvoller Betrieb zum Wohle des Bürgers ist daher seit einiger Zeit nicht mehr möglich, teilt das Amt Trave-Land mit und bittet dafür herzlich um das Verständnis der Glasauer. Es sei aber nicht jedem der Weg nach Bad Segeberg zum Amt Trave-Land zuzumuten, nur um seinen Ausweis zu beantragen oder abzuholen. Daher habe man bereits vor einiger Zeit mit der Gemeinde Ahrensbök Kontakt aufgenommen, um eine Kooperation zu Gunsten der Glasauer zu vereinbaren. „Die Gespräche waren erfolgreich“, berichtet Jan-Hendrik Fechner, und die Gemeinde Ahrensbök hat trotz unterschiedlicher Verwaltungsbezirke die Möglichkeit eingeräumt, dass die Nachbarn aus dem Kreis Segeberg in Ausweis- oder Reisepassangelegenheiten ab sofort das Ahrensböker Rathaus in Anspruch nehmen können. Ein Weg von rund zehn Minuten mit dem Auto oder dem Bus statt der kleinen Reise von einer halben Stunde nach Bad Segeberg. Über diese unkomplizierte und bürgerfreundliche Kooperation freuten sich auch die Bürgermeister von Glasau und Ahrensbök, Henning Frahm und Andreas Zimmerman, die sie am vergangenen Montag unterschrieben und besiegelten. Anträge auf Ausstellung eines Personalausweises oder eines Reisepasses können von Glasauer Bürgern nun also auch im Rathaus der Gemeinde Ahrensbök, Poststr. 1, 23623 Ahrensbök (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 12 Uhr sowie Donnerstag von 14 bis 18 Uhr) gestellt werden. Auch die Abholung der Dokumente kann dort erfolgen. Selbstverständlich kann auch der Komplettservice des Amtes Trave-Land in Bad Segeberg hierfür in Anspruch genommen werden.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Erfolgreiche Premiere des Instrumentenworkshops

17.03.2017
Eutin (jw). Am Sonntagnachmittag zeigen zehn Kinder, was sich aus Noten, ein paar Instrumenten und nur wenigen Stunden Zeit zaubern lässt. Egal wie schwierig den kleinen Musikern die Aufgabe am Anfang des Tages erschien, erfüllen sie ihre Eltern und Geschwister am...

Autorenlesung mit Blaumeise

16.03.2017
Süsel (ed). Es hatte eigentlich eine ganz normale Autorenlesung werden sollen – also normal im Sinne von bunt, kreativ, fröhlich und kindgerecht, wie der Kinderbuchautor und -illustrator Manfred Schlüter seine Lesungen eben gestaltet. Aber dann entschloss sich...
Hans-Peter Klausberger und Elke Gradert mit dem Armsessel von Theodor Petersen von 1925.

„Nostalgie zum Anfassen“

16.03.2017
Eutin (ed). Manchmal finden sich ganz per Zufall zusammen mit Familienerbstücken Geschichten, die weit mehr als nur über diese Familie erzählen, in der sie vererbt werden – die dann wie eine Tür zur Vergangenheit sind und an längst Vergangenes erinnern. So war es,...

Eier-Kunst, Kunst-Eier – traumhaft schöne Eier!

15.03.2017
Eutin (t). Der Ostereiermarkt in Eutin, der in diesem Jahr zum 23. Mal im Ostholstein-Museum stattfindet, hat mittlerweile eine lange Tradition in der Stadt. Auch in diesem Jahr werden – wie gewohnt vier Wochen vor Ostern – am 18. und 19. März 2017 von 10 bis 17...

Wochenmarkt-Jazz findet wieder statt!

15.03.2017
Eutin (t). Im vergangenen Jahr war er auf vier monatliche Termine auf dem LGS-Gelände zusammengeschnurrt worden – aber in diesem Sommer findet er wieder statt, der Live-Oldtime-Jazz, auch Wochenmarkt-Jazz genannt. In diesem Jahr wieder in alter Frische, alter...

UNTERNEHMEN DER REGION