Reporter Eutin
11. Januar 2017 | Allgemein

Italienisch war der Renner

Bilder
Ehrenamtliche Dozenten verschafften an der Voß-Schule Einblicke in 13 Sprachen.

Ehrenamtliche Dozenten verschafften an der Voß-Schule Einblicke in 13 Sprachen.

Eutin (wh). „Wie wirst Du Deine Mutter begrüßen, wenn Du heute von der Schule nach Hause kommst?“ fragte Herr Wang. Darauf antwortete Peer, Schüler der sechsten Klasse der Johann-Heinrich-Voß-Schule, wie aus der Pistole geschossen: „wo ai ni!“ Das hörte sich wie Chinesisch an und war es auch. Peer hatte sich wie 16 seiner Mitschüler aus der fünften und sechsten Klasse für den Schnupperkurs bei Herrn Wang entschieden. Diesem machte es sichtlich Freude, den Kindern das Zahlensystem und ein paar grundlegende Redewendungen seiner Heimatsprache beizubringen. „Die Kinder lernen erstaunlich schnell“, lobte der Eutiner Informatiker, der seit 26 Jahren in Deutschland lebt. Er ist einer der 16 ehrenamtlichen Dozenten, die am Donnerstag vor Weihnachten noch einmal Leben in die Klassenräume brachten, denn die Voß-Schule bot wie jedes Jahr (seit 2010) zu dieser Zeit einen „Sprachen-Schnuppertag“ an. In 13 Kurz-Kursen sollte das Interesse der Schüler an fremden Sprachen und Kulturen geweckt werden. Inhalte waren neben Redewendungen und den Zahlen von 1 bis 10 auch, ob und wie im jeweiligen Land Weihnachten gefeiert wird. Im Mittelpunkt sollte das aktive Sprechen und Ausprobieren der Sprache stehen. „Diese Art von letztem Schultag vor den Weihnachtsferien hat über Jahre zu sehr positiven Reaktionen der Schüler und Eltern geführt“, sagte Lehrerin Maren Himmerkus, „daher wollen wir an dieser schönen Tradition festhalten.“ 215 Schüler der 5., 6. und 9. Klasse konnten sich eine Sprache aussuchen. Zur Auswahl stand Afghanisch, Arabisch, Urdu-Arabisch, Chinesisch, Griechisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Nord-Samisch, Norwegisch, Plattdeutsch, Schwedisch, Serbisch, Spanisch und Türkisch. Italienisch war mit drei belegten Kursen der Renner. Für die Schnupperkurse hatten sich 16 Dozenten gefunden: Lehrer des Voß-Kollegiums, zudem sehr viele (oft muttersprachliche) Eltern, darüber hinaus ehemalige oder auch noch aktive Schüler und weitere Ehrenamtler. Janine Siewert aus Gothendorf zum Beispiel, eine ehemalige Voß-Schülerin, war am Sprachentag für Nord-Samisch zuständig. Sie studiert zur Zeit Sprachwissenschaften in Helsinki. Janine Siewert, die ein Jahr in Japan lebte und „selbstverständlich“ Japanisch kann, hatte sich schon sehr früh für Sprachen interessiert und ging zur VHS, als ihr Englisch und Französisch an der Schule langweilig wurde. Jetzt hat sie neben Englisch, Französisch, Spanisch, Finnisch, Schwedisch und Norwegisch „natürlich“ auch Plattdeutsch „auf dem Kasten“. Den Sprachen-Schnuppertag an ihrer Ex-Schule findet sie super.


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Wiebke Streichert und Kimberley Jane Meier aus Bad Segeberg (o.l.) sind fast jedes Jahr beim Eutiner Reitturnier dabei. Sie finden hier „alles super“ und freuen sich auf das Trophy-Mannschaftsspringen auf ihren Pferden „Bellevue“ und „Landpionistin“. - Sarah Reschke und Anne Uppendahl (u.l.) kommen aus Nübbel bei Rendsburg und sind zum ersten Mal mit ihrem neu gegründeten Verein, der Turniergemeinschaft „Nach Maas“, in Eutin angetreten. Sarahs Schimmel „Enzo“ hat sich beim Springreiten sein Leckerli verdient. - Viele Zuschauer verfolgten Spring- und Dressurreiten (u.r.) und hatten dabei reichlich Gelegenheit, sich im Zelt und an den Ständen mit Speis und Trank auch bei gelegentlichen Aprilschauern „über Wasser“ zu halten.

Grüner wird’s nicht

28.04.2017
Eutin (wh). Die Zahl der zum Eutiner Reitturnier gemeldeten Pferde hat die angepeilte Zahl 845 noch übertroffen. Es wurden letztendlich über 930 Pferde gezählt, ins Turnier geschickt von Vereinen aus Ostholstein und über die regionalen Grenzen hinaus. Und so hatte...
Am kommenden Sonntag schmückt Eutin sich wieder fürs große Maibaumfest – der Maibaum wird gerichtet und um 12 Uhr wird das Maibockbier angestochen. Zudem lädt die WVE zum bunten programm für Klein und Groß. Zeit zum Bummeln ist natürlich auch: Die Geschäfte der Innenstadt öffnen ihre Türen von 12 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

Verkaufsoffener Sonntag zum großen Maibaum-Fest

27.04.2017
Eutin (t). Für das Maibaumfest am kommenden Sonntag hat die WIrtschaftsvereinigung Eutin ein buntes Programm für die Eutiner und ihre Gäste auf die Beine gestellt. Umrahmt wird das von einem verkaufsoffenen Sonntag, der von 12 bis 18 Uhr zum Bummeln in die vielen...
Mel Camelly (l.) und Stefan Sievert vom Lions Club Eutin freuen sich auf viele Besucher bei der 3. Benefizveranstaltung „Schloss in den Mai“.

Stilvoll fröhlich in den Wonnemonat starten

27.04.2017
Eutin (wh). „Einen Abend voller Überraschungen im Eutiner Schloss“ verspricht Club-Präsident Mel Camelly, der gemeinsam mit seinem Lions-Kollegen Stefan Sievert das Programm vorstellte; ein buntes Programm, mit dem in stilvoller Umgebung mit Kunst, Kultur und...
Für 34 Jahre Vereinsvorsitz seit Gründung am 8. März 1983 wurde Hans-Joachim Michaelsen (v.l.) zum Ehrenvorsitzenden des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. ernannt und erhielt zum Dank zusammen mit Ehefrau Marianne Genuss-Gutscheine für den nächsten Syltaufenthalt. Es gratulierten der 2.Vorsitzende Thomas Utz und Marc Dobkowitz, Michaelsens Nachfolger des 1.Vorsitzenden.

Hans-Joachim Michaelsen zum Ehrenvorsitzenden ernannt

27.04.2017
Schönwalde a.B. (t). Seit Gründung des Fördervereins Dorfmuseum Schönwalde a.B. am 8. März 1983 war Hans-Joachim Michaelsen 34 Jahre dessen Vorsitzender. Auf der Jahreshauptversammlung bestimmten die Mitglieder den Sohn des Museumsgründers Hermann Michaelsen nun...
Freuen sich auf Besucher am Tag des offenen Tennisplatzes (v.l.): Trainer Uwe Kleindienst, Zweiter Vorsitzender Michael Seibt, Gabi Dammer, Katharina Sternberg, Oliver Clausen (als Besucher), Robin Sternberg. Davor die Nachwuchsspieler Tristan Niclas und Josef.

Tennis spielen mit Seeblick

26.04.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (wh). Schöner als die Jochen-Torpus-Anlage des Tennisclubs Rot-Weiß Malente kann eine Tennisanlage kaum liegen. Beschaulich ist schon der Fußweg dorthin, von der Anlegestelle der 5-Seen-Fahrt ein kurzes Stück am Dieksee entlang zu dem Platz...

UNTERNEHMEN DER REGION