Reporter Eutin
09. März 2017 | Allgemein

Kinderbuch-Autor Wolfram Eicke begeisterte Viertklässler der Grundschule Süsel

Bilder
Fröhlich singt die Klasse 4a der Süseler Grundschule mit Wolfram Eicke.

Fröhlich singt die Klasse 4a der Süseler Grundschule mit Wolfram Eicke.

Süsel (wh). „Das kenn ich!“ rufen oft die Kinder, wenn der Autor, Liedermacher, Dichter und Komponist Wolfram Eicke bei seinen Lesungen ein Buch hochhält, wie den Jugendroman „Bei uns im Affenstall“ oder „Der kleine Tag“ oder „Das silberne Segel“. So war es auch am Donnerstag in der Grundschule Süsel, wo er vor Viertklässlern mit dem ganzen Repertoire seiner stimmlichen, gestischen und mimischen Vielfalt - ja man kann sagen: „aufgetreten ist“. Seine Botschaft, in kindgerechte Unterhaltung verpackt und dennoch deutlich, lautete: Ihr habt mehr Fähigkeiten als Euch bewusst ist! Oder: Lasst Euch nicht – übermäßig Fernsehen, Computerspiele usw. konsumierend – in Welten ein, die von Anderen erzeugt sind, sondern erschafft Eure eigene Welt. Eicke verstand es, die Kinder mit den Erzählungen aus seinem Leben - als Mensch und als Autor - zu fesseln und sie im Bann zu halten. Er verstand es, ihre Fantasie in Gang zu setzen. So fragte er zum Beispiel nach ihren spontanen Wünschen, Träumen oder Ideen und flocht diese in ein Lied ein, das er zur Gitarre sang. So fühlten sich die Kinder in eine Fantasiewelt mitgenommen, wo sie sich als Fußballhelden wiederfanden oder in den Wolken, wo es eine märchenhafte Stadt und für die Flugzeuge sogar Verkehrszeichen gab. Der in Haffkrug wohnende Wolfram Eicke ist 61 Jahre alt; wer beobachtet, wie mitreißend er vor den Kindern agiert, sieht ihn quicklebendig geradezu aus einem Jungbrunnen auftauchen. Von den Kleinen befragt, wie er denn zu seinen Ideen komme, verriet er ihnen das Geheimnis seiner Kreativität: Abends am Strand entlang gehen und gehen und gehen. Oder: auf einem Stein sitzen, aufs Wasser schauen und der Fantasie freien Lauf lassen und dann die Einfälle später zu Hause niederschreiben. Sein erstes Buch hat der gelernte Journalist 1982 herausgebracht, so dass er jetzt nach vielen Veröffentlichungen sein 35jähriges Dichter-Jubiläum feiern kann. Für Wolfram Eicke war die Lesung in der Süseler Grundschule der Auftakt von 23 Veranstaltungen, die ihn den ganzen Monat März über in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg auf Trab halten werden. Bezahlt wird er dafür vom Friedrich-Bödecker-Kreis e. V., der solche Autoren-Kontakte zu Schulen fördert.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Bürgermeister Carsten Behnk begrüßte die engagierten Bürger und machte sich für den Aktionsplan stark.

Eutin – eine Stadt für alle

27.07.2017
Eutin (fs). „Alle Menschen sollen in gleicher Weise an der Gesellschaft teilnehmen können.“ So formuliert Jutta Harter, Inklusionsbeauftragte der Stadt Eutin, das Ziel für den Aktionsplan Inklusion. Er dient der Umsetzung der 2008 beschlossenen...
Die Polizei nimmt Hinweise entgegen.

Frau wird von Ladendieb gebissen - wer hat etwas gesehen?

26.07.2017
Eutin. Am vergangenen Sonntag kam es in einem Drogeriemarkt in der Industriestraße zu einem Zwischenfall. Ein Pärchen mit Kind kaufte dort ein. Nachdem die Frau die Waren an der Kasse bezahlte, löste die Warensicherungsanlage beim Verlassen des Geschäftes Alarm...
Die freigesprochenen Milchtechnologen und Milchwirtschaftlichen Laboranten.             Foto: Schneider

Freisprechung in der Lehr- und Versuchsanstalt für Milchwirtschaft

26.07.2017
Bad Malente-Gremsmühlen (los). Das „weiße Gold“ der Kühe schafft Zukunft. Dies wurde bei der Freisprechung von 17 Milchwirtschaftlichen Laboranten und 26 Milchtechnologen am vergangenen Freitag in der Lehr- und Versuchsanstalt für Milchwirtschaft (LVAM) in Bad...

Geheime Gänge, alte Geschichten und neue Entdeckungen

23.07.2017
Eutin (jw). Seien es Führungen durch die Gemäuer des Schlosses, Literaturquiz oder Lesungen für Kinder. An diesem Wochenende war für jeden, ob Groß, ob Klein, etwas dabei. Das Eutiner Schlossplatzfest bot Kultur, Geschichte und Unterhaltung in Einem. Besucher von...
Das „Außen“- und das „Innen“-Team des Sozialkaufhauses der BQOH – die Fahrer holen gern gebrauchte Möbel ab, ihre Kollegen sorgen dafür, dass sie, wenn nötig aufgearbeitet, wieder ein neues Zuhause bekommen.

Das Sozialkaufhaus Eutin erfreut sich großer Beliebtheit und großen Bedarfs

23.07.2017
Eutin (t). Auch in den letzten Tagen und Wochen haben viele Mitbürgerinnen und Mitbürger dem Sozialkaufhaus in Eutin Möbel, Hausrat und Dinge des täglichen Bedarfs gespendet. So fanden auch Spielsachen, Kinderbücher und vieles mehr schnell einen neuen...

UNTERNEHMEN DER REGION