Reporter Eutin
29. Juni 2017 | Allgemein

Neuer Bootsanleger am Bischofssee

Bilder
Beim Durchtrennen des Bandes (v.l.): Sven Sacknieß (Touristenverein Bosau), Elke Glau-Koll (Plöner Motorschifffahrt), Bürgermeister Mario Schmidt, Günter Möller (AktivRegion).

Beim Durchtrennen des Bandes (v.l.): Sven Sacknieß (Touristenverein Bosau), Elke Glau-Koll (Plöner Motorschifffahrt), Bürgermeister Mario Schmidt, Günter Möller (AktivRegion).

Bosau (wh). „Was ist denn hier los?“ fragte Susanne Geiß, die sich mit ihrem Mann Walter auf einer der sieben neuen roten Bänke niedergelassen hatte, die seit kurzem auf den Wanderwegen Bosaus zum Verweilen einladen. Das Ehepaar aus Frankfurt, das seine Ferien zur Zeit in unserer Region verbringt, saß auf roter Bank Nr. 6 am Bischofssee und sah, wie immer mehr Bosauer Einwohner sich an und auf dem Bootsanleger einfanden, fröhlich plaudernd. Dann wurden die beiden Touristen Zeugen der feierlichen Einweihung des neuen Bootsanlegers und folgten interessiert der Rede von Bürgermeister Mario Schmidt, der sich freute, dass viele Bosauer zur Einweihung gekommen waren. Der Fähranleger Bosau wurde durch einen völligen Neubau so gestaltet, dass er nicht nur schön aussieht, sondern jetzt ist er auch für Rollstuhlfahrer, Menschen mit Gehbehinderungen, ältere Menschen, Fahrräder und Kinderwagen gefahrloser und bequemer zu nutzen. „Wir wissen, dass die Fahrten über den großen Plöner See touristisch sehr bedeutsam sind“, sagte Bürgermeister Schmidt. Die Baukosten für den Fähranleger beliefen sich auf 38.900,00 Euro. Schmidt dankte Sponsoren und Förderern, wie zum Beispiel der Europäischen Union, die allein 16.470,00 Euro zusteuerte, sowie dem Tourismusverein für einen Beitrag von 1.500,00 Euro und der Plöner Motorschifffahrt für 1.000,00 Euro. Durch Auflagen („Wir mussten gefühlte fünf Meter tiefer bohren als veranschlagt“, sagte der Bürgermeister) waren die ursprünglich kalkulierten Kosten von 34.450,00 Euro nicht einzuhalten gewesen. „Aber jetzt freuen wir uns über den neuen Anleger!“, so Schmidt. Sven Sacknieß, Vorsitzender des Tourismusvereins Bosau, erläuterte die Bedeutung der „roten Bänke“. Wer auf diesen auf seinem Spaziergang durch Bosau Platz nimmt und auch noch den eigens dazu gedruckten Flyer liest, kann viel über die Geschichte Bosaus erfahren und hat die entsprechenden Landschaften beziehungsweise Gebäude dabei vor Augen. So zum Beispiel das Plöner Schloss, auf das der Blick von der Anlegestelle Bischofssee aus unweigerlich fällt. Andere „rote Bänke“ stehen am Bosauer Strand, an der „Brookschen Uferwiese“, am „Panoramaweg“, am „Tönniesweg“, am „Kleinen Warder“ sowie an der St-Petri-Kirche. Susanne und Walter Geiß, die Besucher aus dem Hessenland, versichern: „Wir wollen gerne noch einige rote, aber auch noch viele weiße Bänke in unserem Urlaub abwandern und zu Hause erzählen, wie schön sie ist, die Holsteinische Schweiz.“ Als das Ausflugsschiff mit dem Namen „Antje“ anlegte, beschlossen die Beiden: „Und eine Seefahrt machen wir auch noch!“



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Eutiner Schloss bietet eine traumhafte Kulisse für kulturelle Veranstaltungen aller Art.

Taizé-Gottesdienst im Schloß

20.07.2017
Eutin. Die Stadtökumene lädt ein zum Taizé-Gottesdienst in der Schlosskirche am Mittwoch, dem 26. Juli um 19 Uhr. Es geht in der Jahresreihe von Menschen, die Kirche und Welt bewegen, diesmal um Katharina von Bora, Martin Luthers Frau.  Wie er war sie gebunden an...
Sachdienliche Hinweise werden unter der Tel. 04521/ 8010 entgegen genommen.

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen Radfahrer schwer verletzt

20.07.2017
Eutin. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in Eutin ein Radfahrer von einem PKW erfasst und dabei schwer verletzt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Verletzten und flüchtete vom Unfallort. Gegen 00.30 Uhr fuhr der 24-jährige Radfahrer auf der...

Wohnwagendiebstahl - Täter springt aus Zugfahrzeug und flieht

20.07.2017
Eutin. Es begann mit einer harmlosen Kontrolle auf der Bundesstraße 76 zwischen der Anschlussstelle Eutin und der Unterführung der A1. Ein unbeleuchtetes Wohnwagengespann fiel der Polizei ins Auge.  Doch als die Beamten das Fahrzeug kontrollieren wollten,...
Beamte des Polizeireviers Eutin haben die Ermittlungen aufgenommen.

Jacke wie Hose? Streit um die richtige Kleidung eskalierte

19.07.2017
Eutin. Am späten Dienstagabend gerieten in einer Asylunterkunft Am Redderkrug zwei Personengruppen verschiedener nationaler Herkunft in Streit.  Nach ersten Erkenntnissen löste der Umstand, dass eine Gruppe von Bewohnern in nicht angemessener Kleidung auf dem...
Szenen einer flotten „Fledermaus“-Inszenierung.

Die Eutiner Festspiele sind eröffnet

19.07.2017
Eutin (wh). Ministerpräsident Daniel Günther hatte zur Premiere der Strauß-Operette „Die Fledermaus“ als Geschenk Super-Wetter mitgebracht. Einen gelungeneren Einstand als neuer Schirmherr der Eutiner Festspiele gibt es wohl kaum. Er strahlte mit der Sonne um die...

UNTERNEHMEN DER REGION