Reporter Eutin
19. Mai 2017 | Allgemein

Vogthaus wird zum „Haus der Stiftungen“

Bilder
Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Vor dem Schnitt, der den Projektstart symbolisiert (v.l.): Jörg Schumacher, Stefanie Hönig, Bernd Rubelt und Kerstin Stein-Schmidt. Symbolisch war dieser Schnitt auch für Stadtbaumeister Rubelt an seinem „ehrlich allerletzten Arbeitstag“. Er rief die Eutiner auf: „Bewahren Sie sich Mut und Fantasie!“

Eutin (wh). „Ich bin optimistisch, dass es sehr gut wird!“ sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung, bevor er beim Projektstart mit der Schere das Band zerschnitt, das am Eingangsbereich des Vogthauses im Bauhofareal gespannt war. Auch Stadtbaumeister Bernd Rubelt, Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt sowie Landschaftsökologin Stefanie Hönig als Projektkoordinatorin waren an diesem symbolischen Akt am Samstag, dem „Tag der Städtebauförderung“, beteiligt. Im Vogthaus entsteht mit Hilfe der Sparkassen- und Bürgerstiftung ein außerschulischer Lernort zum Thema Umweltbildung. Das Projekt schließt sich an das Programm „Plietschgrün – Hier wächst das Wissen“ der Landesgartenschau an. Im Vogthaus, das in direkter Nähe der Torhäuser liegt und demnächst den Namen „Haus der Stiftungen“ tragen wird, sollen Kinder aus dem Elementarbereich des Bildungssystems lernen und erleben, wie Menschen zu früherer Zeit lebten,\ pflanzten und ernteten. Das Gebäude-Ensemble aus Opernscheune, Torhäusern, Vogthaus und geplanter möglicher Jugendherberge auf dem historischen Bauhofareal soll sich langfristig als Bildungs- und Kulturstandort etablieren. Die Thematik „Gesundheit und Ernährung“ wird mit engem Bezug zu regionalem und saisonalem Gemüse- und Obstanbau vermittelt. Dabei stehen Pflanzenwachstum, Stoffkreisläufe und Anbaubedingungen im Mittelpunkt, unterstützt durch eigene Gärtnertätigkeiten, Ernte und Zubereitung der von den Kindern selbst angebauten Früchte. So werden die Kinder ermutigt, selbst aktiv und verantwortungsbewusst zu werden und gleichzeitig zum Beispiel die weitreichende Bedeutung der Artenvielfalt, Zubereitung und Konservierung von Lebensmitteln mit allen Sinnen zu erfahren. Auch ihren Spieltrieb können die Kinder auf den Grünflächen rund um das „Haus der Stiftungen“ ausleben. Auf einem „Hügel“ ermöglichen Spielgeräte und Kletterstämme den Kindern, sich selbst zu erfahren und die persönlichen Grenzen auszutesten. Auf der Multifunktionsfläche und im Spielwald können die Kinder mit und ohne Anleitung kreativ werden und Spielmöglichkeiten ohne großen Materialaufwand kennenlernen und ausprobieren. Mit Sitzgelegenheiten in den beiden Treffs werden Gelegenheiten für kommunikative Begegnungen geschaffen, die Grillstelle lädt zum gemeinsamen Erlebnis des Kochens über dem offenen Feuer ein. Darüber hinaus können im Küchengarten des Schlossparks unterschiedliche Früchte angebaut werden. Das erlaubt die Stiftung Schloss Eutin gerne, dient es doch auch dem Fortbestehen des nach historischem Vorbild wiederbelebten Küchengartens.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Geheime Gänge, alte Geschichten und neue Entdeckungen

23.07.2017
Eutin (jw). Seien es Führungen durch die Gemäuer des Schlosses, Literaturquiz oder Lesungen für Kinder. An diesem Wochenende war für jeden, ob Groß, ob Klein, etwas dabei. Das Eutiner Schlossplatzfest bot Kultur, Geschichte und Unterhaltung in Einem. Besucher von...
Das „Außen“- und das „Innen“-Team des Sozialkaufhauses der BQOH – die Fahrer holen gern gebrauchte Möbel ab, ihre Kollegen sorgen dafür, dass sie, wenn nötig aufgearbeitet, wieder ein neues Zuhause bekommen.

Das Sozialkaufhaus Eutin erfreut sich großer Beliebtheit und großen Bedarfs

23.07.2017
Eutin (t). Auch in den letzten Tagen und Wochen haben viele Mitbürgerinnen und Mitbürger dem Sozialkaufhaus in Eutin Möbel, Hausrat und Dinge des täglichen Bedarfs gespendet. So fanden auch Spielsachen, Kinderbücher und vieles mehr schnell einen neuen...
Dieser Anblick bot sich am vergangenen Freitag den Passanten in der Stadtbucht – vom Haus des Gastes, einem Streitpunkt über Jahre hinweg, bleibt nur noch ein Haufen Holz und Steine.

Was passiert nach dem Haus des Gastes?

22.07.2017
Eutin (t). Am vergangenen Freitag hat der Abriss des „Haus des Gastes“ im Bleekergang 4–6 begonnen. Die Abriss- und Aufräumarbeiten werden etwa zwei Wochen lang dauern. Der Eutiner Bauausschuss hatte vorher einen entsprechenden Beschluss gefasst. Grundlage dafür...
Der neue große König bekommt die Insignien seiner Herrschaft verliehen: Der wortführende Vorsteher der Eutiner Schützengilde Heiko Godow legt der neuen Majestät Jürgen Kehr die Königskette um.

„Jörgen de Vergnögte“ führt die Schützen ins Jubiläumsjahr

22.07.2017
Eutin (fs). Am Montagabend gipfelte das Schützenfest der Eutiner Schützengilde im traditionellen Königsschießen auf dem Vogelberg. Anders als im nervenaufreibenden letzten Jahr, fiel der Rumpf des kleinen Vogels schon am frühen Abend nach einem Schuss von Wolfgang...
Die 8b wollte den Sozialen Tag einmal anders gestalten – und half gemeinsam als Klasse in der Wohnanlage.

„Die Schüler haben fleißig mitgemacht“

21.07.2017
Eutin (fs). Einmal im Jahr tauschen zehntausende Schüler in Deutschland am Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und spenden ihren Lohn für Hilfsprojekte. In den letzten Jahren wurden die Vorschriften des Bildungsministeriums aber immer strenger....

UNTERNEHMEN DER REGION