Kristina Kolbe
26. Mai 2017 | Allgemein

A1: Feuerwerkskörper aus fahrendem Wohnmobil geworfen

Bilder
Beamten der Polizeistation Fehmarn konnten das betroffene Wohnmobil am Fährhafen Puttgarden anhalten.

Beamten der Polizeistation Fehmarn konnten das betroffene Wohnmobil am Fährhafen Puttgarden anhalten.

Heiligenhafen. Am Dienstagmorgen befuhr eine 19-jährige Polizeibeamtin mit ihrem Privat-PKW die A1 in Richtung Norden. Sie befand sich auf dem Weg zu ihrer Dienststelle. In Höhe der Anschlussstelle Heiligenhafen-Mitte wurde sie von einem Wohnmobil überholt. Aus einem der Seitenfenster des Wohnmobils hielt ein Mann einen brennenden Feuerwerkskörper heraus, der in hellroten Farbtönen leuchtete.
 
Durch den Fahrtwind kam es dabei zu einem starken Funkenflug und einer Rauchentwicklung, sodass der nachfolgende Verkehr gefährdet wurde. Nach dem Abbrennen des Feuerwerkskörpers wurde dieser aus dem Fenster geworfen und traf dabei den PKW der jungen Polizistin.
 
Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten der Polizeistation Fehmarn konnten das betroffene Wohnmobil am Fährhafen Puttgarden anhalten. Bei den Insassen handelte es sich um fünf niederländische Fußballfans, die auf dem Weg nach Stockholm zu einem angesetzten Europacupspiel waren. Im Rahmen der Ermittlungen zeigte sich ein 21-jähriger Mitfahrer für die Tat verantwortlich. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.
 
Zur Sicherung des Strafverfahrens musste er noch vor Ort eine Sicherheitsleistung von 500 Euro entrichten. Der schlussendlich einsichtige junge Mann meldete sich kurze Zeit später nochmals bei den Beamten der Polizeistation Fehmarn und entschuldigte sich dort ausdrücklich für sein Verhalten.


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

Heiligenhafen startet den 7. FISHERMAN!

28.06.2017
Der Countdown zum Startschuss für den Heiligenhafen-Triathlon „FISHERMAN“ am Sonntag, den 2.7.2017 hat begonnen! Mit derzeit 329 Anmeldungen liegt man aber noch ein wenig vom Rekord entfernt. Das Organisationsteam rechnet inklusive der Nachmeldungen aller...

Vorschläge für Straßennamen gesucht

28.06.2017
Fehmarn. „In seiner Sitzung am 09.12.2015 hat der Bau- und Umweltausschuss der Umbenennung vieler Straßen mit doppelter Bezeichnung zugestimmt. Die Verwaltung hatte seinerzeit vorgeschlagen, den Mühlenweg im Ortsteil Landkirchen vorrangig vor dem Mühlenweg im...

Neue Station am Naturerlebnispfad

25.06.2017
Großenbrode. Mit großer Freude konnte vergangene Woche eine neue Station im Naturerlebnispfad eingeweiht werden: „Weite Wege“ heißt sie und beschäftigt sich mit dem Wasser- und Stofftransport der verschiedenen Baumarten. Leicht veranschaulicht und - wie bei allen...

Eine halbe Hundertschaft Ostholsteiner zu Besuch bei Ingo Gädechens

25.06.2017
Kurz nach Pfingsten begrüßte der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens 50 politisch interessierte und ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis in Berlin. Neben Informationsgesprächen beispielsweise im Bundesministerium der...
Volker Riechey, Ehefrau Birgit, Mutter Hella, Sohn Malte und dessen Ehefrau Svea bei der Empfangsansprache im Showzelt

Ein ganzes Wochenende Jubiläumsfeierlichkeiten

24.06.2017
-ANZEIGE- Mit einem großen Empfang am vergangenen Freitag begannen die Feierlichkeiten anlässlich der großen Jubiläen des Camping- und Freizeitparks Wulfener Hals. Mit Stolz blickte Geschäftsführer Volker Riechey in seiner Begrüßungsrede, vor 112 geladenen Gästen,...

UNTERNEHMEN DER REGION