Reporter Fehmarn
01. Februar 2017 | Allgemein

Freisprechung als Pforte zum Berufserfolg

Bilder
Das Bild zeigt die Junggesellen Pascal Beuck (Heinrich Berg e. K., Oldenburg), Bennet Boldt (Autohaus am Bungsberg Ahrend Knoop e. K., Oldenburg), Marius Buchholz (Kfz-Meisterbetrieb Harry, Neustadt),

Das Bild zeigt die Junggesellen Pascal Beuck (Heinrich Berg e. K., Oldenburg), Bennet Boldt (Autohaus am Bungsberg Ahrend Knoop e. K., Oldenburg), Marius Buchholz (Kfz-Meisterbetrieb Harry, Neustadt),

Gäste, aufgeteilt auf Freunde, Familienangehörige, ehemalige Lehrer und Ausbilder, Betriebsinhaber, Prüfungsausschuss und Ehrengäste, wohnten am 27. Januar im Schützenhof Oldenburg der Freisprechung von 15 Junggesellen der Kraftfahrzeug-Innung Oldenburg bei. Wie all die Jahre zuvor, ließ Obermeister Björn Bigga die Lade der Innung von zwei Junggesellen öffnen und begrüßte die Freizusprechenden sowie alle Gäste der Feier sehr herzlich. Auch bedankte er sich bei der Band „String Wind“ für die musikalische Untermalung des Abends und hob den Erfolg der Junggesellen als eine Gemeinschaftsleistung aller hervor, wozu neben den Lernerfolgen der ehemaligen Auszubildenden die Ausbilder, Betriebe, Lehrkräfte, Elternhaus sowie Freunde und Freundinnen zählen. Dieses Zusammenspiel betonte auch Ostholsteins Landrat Reinhard Sager, der zu haben. Und dass dies durchaus ohne Abitur möglich ist, zeigte er am Beispiel des Meisters auf, der einem Bachelor gleichgestellt ist und somit bei Interesse auch den Zugang an eine Universität ebnet. nende Zukunft mit vielen Möglichkeiten vor sich. Denn egal, ob die Kraftfahrzeuge weiterhin konventionell oder künftig elektrisch betrieben werden, mit dem Gesellenbrief in der Tasche und der Bereitschaft zu lebenslangem Lernen stehen beruflich alle Türen offen. „Wissen ist der einzige Rohstoff, der durch Gebrauch nicht weniger wird“, ermunterte der Landrat, stets offen für Neues zu sein. Und dabei auch Niederlagen zu akzeptieren, diesen guten Tipp hatte Michael Gülck als nachfolgender Redner und Schulleiter der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg im Gepäck. „Was zählt ist, dass das Leben weitergeht und sich bietende Chancen weiterhin genutzt werden“, ermunterte Michael Gülck seine Zuhörer. Auch brach er eine Lanze für das duale Ausbildungssystem in Deutschland und beglückwünschte die Junggesellen zu ihrer Entscheidung, mit einer Ausbildung im Handwerk den Grundstein für einen erfolgreichen beruflichen Werdegang gelegt die Junggesellen in übertragenem Sinn als „Software“ bezeichnete, ergänzt durch die „Hardware“ Schulbetrieb. „Der Kreis stellt mit seinen beiden Berufsschulen in Oldenburg und Eutin sowie allen Außenstellen für mehr als 6.000 Schülerinnen und Schüler technisch gut ausgestattete Lehrräume und vielseitige Lernmaterialien“, führte der Landrat aus und gratulierte herzlich zur bestandenen Prüfung. „Die Freisprechung macht Sie zu Fachkräften der Zukunft für die Betriebe, damit stärken Sie auch die Wirtschaft“, führte der Landrat weiter aus. Rückblickend auf den Beginn des Jahrzehnts, als die Berufsfelder des Kfz-Elektrikers und des Kfz-Mechanikers zum heutigen Kfz-Mechatroniker zusammengelegt wurden, hob Reinhard Sager die richtungsweisende Tendenz in der Kfz-Ausbildung hervor: Die Ansprüche an die jungen Menschen steigen und die jungen Fachkräfte haben mit dem Wandel eine span-


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

Heiligenhafen startet den 7. FISHERMAN!

28.06.2017
Der Countdown zum Startschuss für den Heiligenhafen-Triathlon „FISHERMAN“ am Sonntag, den 2.7.2017 hat begonnen! Mit derzeit 329 Anmeldungen liegt man aber noch ein wenig vom Rekord entfernt. Das Organisationsteam rechnet inklusive der Nachmeldungen aller...

Vorschläge für Straßennamen gesucht

28.06.2017
Fehmarn. „In seiner Sitzung am 09.12.2015 hat der Bau- und Umweltausschuss der Umbenennung vieler Straßen mit doppelter Bezeichnung zugestimmt. Die Verwaltung hatte seinerzeit vorgeschlagen, den Mühlenweg im Ortsteil Landkirchen vorrangig vor dem Mühlenweg im...

Neue Station am Naturerlebnispfad

25.06.2017
Großenbrode. Mit großer Freude konnte vergangene Woche eine neue Station im Naturerlebnispfad eingeweiht werden: „Weite Wege“ heißt sie und beschäftigt sich mit dem Wasser- und Stofftransport der verschiedenen Baumarten. Leicht veranschaulicht und - wie bei allen...

Eine halbe Hundertschaft Ostholsteiner zu Besuch bei Ingo Gädechens

25.06.2017
Kurz nach Pfingsten begrüßte der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens 50 politisch interessierte und ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis in Berlin. Neben Informationsgesprächen beispielsweise im Bundesministerium der...
Volker Riechey, Ehefrau Birgit, Mutter Hella, Sohn Malte und dessen Ehefrau Svea bei der Empfangsansprache im Showzelt

Ein ganzes Wochenende Jubiläumsfeierlichkeiten

24.06.2017
-ANZEIGE- Mit einem großen Empfang am vergangenen Freitag begannen die Feierlichkeiten anlässlich der großen Jubiläen des Camping- und Freizeitparks Wulfener Hals. Mit Stolz blickte Geschäftsführer Volker Riechey in seiner Begrüßungsrede, vor 112 geladenen Gästen,...

UNTERNEHMEN DER REGION