Reporter Fehmarn
23. Dezember 2016 | Allgemein

„Lesen lernen – Leben lernen“ - Rotary Club Oldenburg verschenkt Bücher

Bilder
Bücherübergabe in der Grundschule in Landkirchen: Klaus Kasper (Projektleiter, brauer Schlips), Dr. Eberhard Gerber (weißes Hemd mit Halstuch),  Jan Hegerfeld (kariertes Hemd, Pullover)

Bücherübergabe in der Grundschule in Landkirchen: Klaus Kasper (Projektleiter, brauer Schlips), Dr. Eberhard Gerber (weißes Hemd mit Halstuch), Jan Hegerfeld (kariertes Hemd, Pullover)

Kann man „Lesefreude“ verschenken? Die Rotarier können es! Der Rotary Club Oldenburg hat das Bildungsprojekt „Lesen lernen – Leben lernen“ auch in diesem Jahr wieder an den Grundschulen in Landkirchen und Burg durchgeführt. Der Rotary Club hat ein Ziel: Verbesserung der Lese- und Schreibkompetenz bei Grundschülern. Die Schüler erfreuten die Rotarier mit eingeübten Aufführungen, Liedern und Gedichten. Projektleiter Klaus Kasper brachte in beiden Schulen einen leeren Schuhkarton mit. In ihm befand sich nur das Wort „Lesefreude“. Der Rotary Club möchte an die Schulkinder die „Freude am Lesen verschenken. Lesefreude ist ein Gefühl und dieses Gefühl können sich die Kinder nur selbst schenken. Die Rotarier möchten sie motivieren, gerne zu lesen. Wer gerne liest, liest mehr, wer mehr liest, kann besser lesen und auch schwierigere Wörter erlesen und sie verstehen. Dadurch wird nicht nur die Lesekompetenz und das Leseverständnis, sondern auch die Schreibkompetenz verbessert. Die Lesefreude soll dadurch geweckt werden, dass die Grundschüler je ein eigenes Buch erhalten, das dann mit den engagierten Lehrkräften im Unterricht bearbeitet wird. Es war den Schulkindern anzusehen, dass sie sich über die geschenkten Bücher freuten. Mit leuchtenden Augen fingen sie gleich an zu schmökern. Für die zweiten Klassen gab es das Buch „HAMSTER - ALARM“ von Margret Netten, für die vierten Klassen den Krimi „Der Dieb im Schrebergarten“ von Rosi Wanner. Die Lehrkräfte erhalten ein Lehrerbegleitheft mit vielen Anregungen für den Unterricht. Die Kinder haben bei der Bücherübergabe immer wieder den Rotariern gesagt, dass sie gerne Bücher lesen. Die Schulleiterinnen Monika Steffen aus Landkirchen und Ines Schmidt aus Burg-Fehmarn dankten den Rotariern sehr herzlich, dass sie jetzt schon zum neunten Mal in ihre Schulen gekommen sind, um die Kinder zu beschenken. Lesen ist im täglichen Leben sehr wichtig, weil man sonst nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen kann. Also: die Rotarier haben es geschafft, die Lesefreude bei den Grundschülern zu wecken.


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

Tödlicher Unfall am Steinwarder

26.05.2017
Heiligenhafen. Am gestrigen Donnerstag wurde ein 9-jähriges Kind von einem vorbeifahrenden Pkw erfasst und schwer verletzt. Es verstarb am Abend in der Klinik. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen überquerte ein Mädchen...
Beamten der Polizeistation Fehmarn konnten das betroffene Wohnmobil am Fährhafen Puttgarden anhalten.

A1: Feuerwerkskörper aus fahrendem Wohnmobil geworfen

26.05.2017
Heiligenhafen. Am Dienstagmorgen befuhr eine 19-jährige Polizeibeamtin mit ihrem Privat-PKW die A1 in Richtung Norden. Sie befand sich auf dem Weg zu ihrer Dienststelle. In Höhe der Anschlussstelle Heiligenhafen-Mitte wurde sie von einem Wohnmobil überholt. Aus...

Hier ist der Name Programm: Das „Meerblick“ wird eröffnet!

26.05.2017
-ANZEIGE- Lemkenhafen. Wenn man von einer einladenden Terrasse spricht, ist jene des Café Meerblick in punkto Ausblick wohl ganz weit vorne auf der Sonneninsel - im wahrsten Sinne: Nur wenige Meter trennen den Gast zum ansehnlichen Yachthafen des sympathischen...

15.000€ für die Deutsche Kinder Krebshilfe – Spendenscheckübergabe vom Kaufhaus STOLZ

25.05.2017
Fehmarn. Kaufhaus STOLZ überreicht den Spendenscheck in Höhe von 15.000,- € an die Deutsche Kinder Krebshilfe. „Wir geben zu, dass es etwas befremdlich ist, im Mai über den Adventskalender zu sprechen, aber für uns gehen die Vorbereitungen natürlich schon wieder...

Doppelter poetischer Abend

25.05.2017
Heiligenhafen. Eckart Schloifer, Musiker und Schriftsteller, verbrachte seine Kindheitsjahre in Heiligenhafen. In der Stadtbücherei, in der Lauritz- Maßmann-Straße, liest er diesmal nicht aus seinen biografischen Werken. Am Mittwoch, dem 31. Mai, gibt es ab 19 Uhr...

UNTERNEHMEN DER REGION