Reporter Fehmarn
22. März 2016 | Allgemein

Müllsammelaktion im Naturschutzgebiet Graswarder

Bilder

Naturschutzgebiet Graswarder aufgerufen. 25 Freiwillige, Erwachsene und Kinder, waren dem Aufruf gefolgt und trugen innerhalb von drei Stunden mehr als 30 Säcke gefüllt mit Abfall zusammen. Unterstützt wurde die Aktion von der HVB, die die Tüten bereitgestellt hatte und den Müll anschließend abtransportierte. Ein Großteil des Mülls lag im westlichen Bereich des Naturschutzgebiets, also dort, wo er an die Großbaustelle grenzt, und östlich des Yachthafens. Hier mussten vor allem Unmengen von Plastiktüten, verwehtem Styropor und anderen Dämmmaterialien eingesammelt werden, die größtenteils von der Baustelle stammten. Vieles davon war bereits durch das Ostseewasser in kleinere Teile zerrieben worden. Plastikmüll im Wasser bedroht in zunehmendem Maße die maritimen Ökosysteme. Wissenschaftler befürchten, dass es bei der inflationär steigenden Verwendung von Plastikmaterial bis 2050 in unseren Meeren mehr Plastik als Fische geben wird. Nicht nur, dass Plastikteile von Fischen, Vögeln und Meeressäugern verschluckt werden und zum Tod führen. Kunststoffe werden auch zu nanokleinen Partikeln zerrieben und gelangen auf diese Weise in die Organismen aller Meeresbewohner und letztendlich auch in den Menschen. Dass die Verschmutzung der Meere nicht vor unserer Ostsee halt macht, konnten wir bei dieser Müllsammelaktion sehr deutlich erkennen. Ziel muss es also sein, schon an Land den Kunststoffkonsum maßgeblich zu reduzieren. Das würde einerseits bedeuten, Kunststoffmaterialien klüger einzusetzen bzw. auf ihre Verwendung zu verzichten, wo immer es möglich ist. Andererseits bedeutete es, Kunststoffe sachgerecht zu entsorgen und wieder aufzubereiten, bevor sie in die Meere gelangen. Wie wäre es also mit einem Pilotprojekt in Heiligenhafen: Ein Sommer ohne Plastiktüten? Heiligenhafen könnte auch auf diese Weise positiv von sich reden machen.


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

WingTsun-Kurs für die „Kinderinsel“

24.05.2017
Puttgarden. Die 12 zukünftigen Schulkinder der DKSB „Kinderinsel“ Puttgarden sind stolz auf ihre Urkunden. In einem 4x2- stündigen WingTsun Gewaltprävention- Grundkurs ging es darum, den Kindern zu vermitteln Grenzen zu ziehen, sie zu bewachen und sich zu...

SUP & Skate Weekend in Heiligenhafen

24.05.2017
Heiligenhafen. Zum zweiten Mal begrüßt das SUP & Skate Weekend in Heiligenhafen den Sommer. Vom 26. bis 28. Mai wird es am Binnensee und dem Wassersportzentrum Heiligenhafen ein Wochenende rund um das Thema SUP & Skate geben. Die Binnenseepromenade bietet sich...

Last Minute Verkauf für maritimen Abend

24.05.2017
Puttgarden/Rødby. Am 1. Juni 2017 werden Jochen Wiegandt aus Hamburg und Dylan Vaughn aus Oklahoma für beste Stimmung auf hoher See sorgen. Unter dem Motto „Über’n großen Teich“ sind die beiden Vollblutmusiker ab 17.30 Uhr zu Gast an Bord des FS Deutschland und...

Fehmarn-Pferde-Festival startet mit Mega-Verlosung

24.05.2017
25. Juni startet in diesem Jahr mit einer Mega- Verlosung. Als Hauptgewinn winkt ein Hyundai i30 (Tageszulassung). Ein E-Bike, 2 Fernseher und ein Weber-Grill sind die weiteren Hauptpreise. Mit etwas Losglück kann man eines der anderen 200 Sachpreise gewinnen. Die...
(v.l.) Musikstudentin Bigi Grimm, Kirchenmusikdirektor Johannes Schlage, Leiterin der Kreismusikschule Eutin, Petra Marcolin, Initiator des Festivals, Hans-Wilhelm Hagen, Mika Stiehr von der Landjugend Fehmarn und Musikwissenschaftlerin Dr. Andrea Opielka vom TSF.

Feierabendkonzert Classical Beat Akademie in Burger St. Nikolai Kirche

23.05.2017
Mit dem Feierabendkonzert „Mit den Augen hören“ am 29. Mai gibt das brandneue Festival CLASSICAL BEAT seine erste Kostprobe in Burg auf Fehmarn ab: Das Lübecker DeLia Streichquartett (Quartett-in-Residence) präsentiert in der St. Nicolai Kirche zusammen mit...

UNTERNEHMEN DER REGION