Reporter Fehmarn
31. Mai 2017 | Allgemein

Schleswig-Holstein Musik Festival erneut mit 2 Konzerten auf Fehmarn

Bilder
(v.l.) Dr. Susanne Opielka vom TSF, Gisela Stolz und Antje Borwardt und der Leiter Konzertplanung, Frank Siebert

(v.l.) Dr. Susanne Opielka vom TSF, Gisela Stolz und Antje Borwardt und der Leiter Konzertplanung, Frank Siebert

„Unsere Maxime ist es, die richtigen Konzerte an den richtigen Orten zu platzieren“, erklärte Frank Siebert, der Leiter der Konzertplanung und bezeichnete sich selbst als ein Fossil des Festivals. Er sei das lebende Beispiel für die Begeisterung die Musik seit über 30 Jahren zu den Menschen zu bringen. Das Schleswig-Holstein Musik Festival bietet Musikgenuss auf hohem Niveau und findet in diesem Jahr mit 193 Veranstaltungen an über 60 Spielorten und 107 Spielstätten statt. Frank Siebert zitierte den damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizäcker: „Nur wenn man brennt, kann man andere entzünden“. In diesem Sinne sei auch Siebert mit seinem gesamten Team engagiert und begeistert bei der Sache und plane gemeinsam das Konzertprogramm. Auf Fehmarn finden erneut 2 Konzerte statt, wobei das Konzert „Fiesta latina“ am 20. Juli dem Hof Johannisberg bereits jetzt ausverkauft ist. Für das Konzert am 22. August in der Burger St.-Nikolai-Kirche sind jedoch noch Karten erhältlich. Mit Maurice Steger spielt dort ein Blockflötenvirtuose, der sein Instrument virtuos wie kaum ein anderer beherrscht. Er zählt zu den angesehensten Blockflötisten, Dirigenten und Musikpädagogen auf dem Gebiet der Alten Musik. „Wir laden keine Künstler ein, die wir nicht selbst gehört haben“, verwies Frank Siebert auf die Qualität der verschiedenen Künstler. Gisela Stolz vom örtlichen Festivalbeirat, die auch für die Betreuung der Künstler vor Ort zuständig ist, erklärte, dass sich alle Künstler hier auf Fehmarn immer sehr wohl fühlen und die gute Betreuung genießen und schätzen. Antje Borgwardt lobte die tolle Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam um Frank Siebert und dankte auch dem Tourismus Service Fehmarn, der als Sponsor und Veranstalter vor Ort fungiert. Gemeinsam präsentierten Sie die diesjährige Werbeaktion, die in Form von bunten Aufklebern in den Farben der Festival-Welle dem Betrachter natürlich gleich ins Auge fällt. Bei der Aktion „Mach mit“ wird, wer mag, mit Schaufenster- Aufklebern in den Festivalfarben versorgt, die je nach Lust und Laune an Schaufenster geklebt werden können, um damit die Verbundenheit mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival zum Ausdruck zu bringen. Kartenbestellungen für das Konzert am 22. August sind über Homepage des TSF möglich.



Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch
Zu diesem besonderen Event am 16. und 17. September in Burg auf Fehmarn sind Schüler der Musikschulen im Alter von 6 bis 10 Jahren eingeladen.

Musikschulwochenende für Kinder

21.07.2017
Fehmarn. Erstmalig organisieren die Kreismusikschulen Ostholstein und Plön sowie die dänische Musikschule in Guldborgsund ein grenzüberschreitendes Musikschulwochenende. Zu diesem besonderen Event am 16. und 17. September in Burg auf Fehmarn sind Schüler der...

Beachparty in Großenbrode

19.07.2017
Warmen Sand unter den Füßen, chillige Musik im Ohr und einen fruchtigen Cocktail in der Hand! Bei der Beachparty in Großenbrode ist für Alle das Urlaubsfeeling zum Greifen nahe. Feiern Sie ein entspanntes Sommerwochenende u.a. mit delta radio-Moderator und DJ...

Vorverkauf für Konzert mit den Salon- Philharmonikern startet am 20. Juli

19.07.2017
Auch in diesem Jahr machen die beliebten Salon-Philharmoniker aus Leipzig im Rahmen ihrer Sommertournee Halt auf Fehmarn und werden Gäste und Einheimische mit einem mitreißenden Konzertprogramm begeistern. Nach ihrem fulminanten Debüt im Burg Filmtheater (Breite...

Hafenfesttage feierlich eröffnet

19.07.2017
Heiligenhafen. Nach dem gelungenen Warm-Up vergangenen Donnerstag, das unter anderem die Vorstellung des neuen Heiligenhafen-Songs durch Barbara Vorbeck inne hatte, konnten HVB-Geschäftsführer Manfred Wohnrade, sein alter Freund NDW-Star „Markus“ und Kapitän...

Prominenz auf Fehmarn: Nick Wilder steht auf Raddens Eis!

19.07.2017
Burg. Dass die Schlange vor „Raddens Eis“ stets die Straße füllt, ist genauso bekannt, wie der Grund dafür: Selbst Festländer machen sich auf den Weg über die Brücke, um Kims und Reinhards leckeres Eis zu genießen. Kürzlich kehrte ein alter Bekannter zurück an...

UNTERNEHMEN DER REGION