Reporter Eutin
25. Januar 2017 | Allgemein

„Kornmajestäten auf der Grünen Woche in Berlin“

Bilder
Kornkönigin Sarah Schnoor und Kornprinzessin Johanna Fritzsche zusammen mit weiteren Hoheiten aus Schleswig-Holstein.

Kornkönigin Sarah Schnoor und Kornprinzessin Johanna Fritzsche zusammen mit weiteren Hoheiten aus Schleswig-Holstein.

Probsteierhagen (t). Auch bei ihrer 82. Ausgabe kann die Internationale Grüne Woche (IGW) in diesem Jahr wieder einen großen Besucheransturm verzeichnen. Bereits am vergangenen Sonntag konnten die mehr als 1.600 Aussteller aus 66 Ländern den 100.000 Besucher auf der bedeutendsten Agrarmesse in Berlin begrüßen. Unter ihnen zwei junge Damen aus der Probstei. Am vergangenen Wochenende machten sich die Kornkönigin Sarah Schnoor und die Kornprinzessin Johanna Fritzsche auf den Weg, um die Probstei in der Bundeshauptstadt zu vertreten. Begleitet wurden die Majestäten durch den Vorsitzenden des Tourismusverbandes Probstei e.V. (TVP), Peter Dieterich und dem Geschäftsführer Nico Redlin. Auch in diesem Jahr wurde das Landwirtschaftsministerium (MELUR) mit der Aufgabe betraut, den touristischen Auftritt in der Schleswig-Holstein-Halle zu koordinieren. So kam es, dass die Probstei die Möglichkeit erhielt ihre Urlaubsregion für ein Wochenende dem Berliner Publikum vor Ort zu präsentieren. Neben zahlreichen interessierten Besuchern fanden auch Vertreter des Ministeriums den Weg an den Gemeinschaftsstand in der Halle 22a. So durften die Probsteier unter anderem den Ministerpräsidenten Torsten Albig und den Innenminister Stefan Studt begrüßen, die sich Zeit nahmen und Rede und Antwort zu tourismusrelevanten Themen standen. Nebenbei hatten die beiden Kornmajestäten ein immenses Pensum an (hoheitlichen) Verpflichtungen abzuleisten. Neben verschiedenen Fototerminen, nahmen Sarah Schnoor und Johanna Fritzsche auch am Neujahrsempfang des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft teil, dessen Minister Christian Schmidt zahlreiche Produktmajestäten aus der ganzen Republik begrüßte. Anschließend präsentierten sich die Damen noch auf der Königinnenparade des Erlebnisbauernhofs. Auch auf der Grünen Woche wurde es wieder deutlich: Durch die Tracht erregt man Aufmerksamkeit und kommt schnell in Kontakt. Und wenn es sich zudem noch um eine mit historischem Hintergrund handelt, ist die Unterhaltung oftmals tiefgehender und der Begriff „Probstei“ verankert sich schneller im Gedächtnis. Und wer weiß, vielleicht hat das ein oder an- dere Gespräch dafür gesorgt, dass man die Probstei als attraktives und zukünftiges Reiseziel wahrgenommen hat...



Weitere Nachrichten Probsteer
Feuerschiff „Elbe 3“ an der Südmole in Heikendorf.      Foto: Asmus

Mit 129 Jahren immer noch flott!

21.07.2017
Heikendorf (kas). Es ist schon Tradition, wenn das älteste, noch fahrbereite Feuerschiff der Welt, zu einer Zwischenstation in Heikendorf festmacht. Auf dem Weg vom Museumshafen Oevelgönne in Hamburg, kam die „Elbe 3“ am 4. Juli durch den Nord-Ostsee-Kanal am...

Kieler Polizeibeamter ausgezeichnet

20.07.2017
Kiel-Dietrichsdorf (t). Der 54-Jährige Polizeihauptmeister Reiner Gansler hat für sein Engagement im Stadtteil den „Rolf-Kähler-Gedächtnispreis” erhalten. Der Polizeibeamte ist seit 17 Jahren Angehöriger der Polizeistation Dietrichsdorf und setzt sich seit Jahren...
Foto: Carsten Pusch, hfr.

Schwärmende Honigbienen in Dietrichsdorf

20.07.2017
Kiel-Dietrichsdorf (los). Sommer, Sonnenschein und summende Bienen. In Dietrichsdorf scheint sich ein attraktiver Treffpunkt für die fleißigen Immen herausgebildet zu haben. Zum Leidwesen der Bewohner im Block der Insterburger Straße 37. So hatte sich am 7. Juli...
Jens Hamann – der neue Leiter -, Michael Martins (Leiter des Polizeireviers Plön) und Matthias Trapp (bisheriger Dienststellenleiter in Heikendorf).

Neuer Chef der Polizeistation Heikendorf

19.07.2017
Heikendorf (kas). Seit dem 1. Juli 2017 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeistation Heikendorf einen neuen Vorgesetzten und die Bürgerinnen und Bürger im Zuständigkeitsbereich der Dienststelle Heikendorf einen neuen Polizeichef:...

Großer „Run“ auf Schönberg

02.07.2017
Schönberg (kas). Der Wettergott meinte es gut mit den vielen Läuferinnen und Läufern beim 28. Deich- und Salzwiesenlauf in Schönberg. Bei 18,5 Grad Lufttemperatur und ein wenig bedeckten bis blauen Himmel waren die ersten Voraussetzungen für ein optimales...

UNTERNEHMEN DER REGION