Reporter Timmendorf
04. Januar 2017 | Allgemein

DFB-Präsident zu Gast in Ratekau: Grindel-Besuch wertet 11. Fair-Play-Cup weiter auf

Bilder

Ratekau. Insgesamt 72 Mannschaften nahmen am 11. Fair-Play-Cup in der Ratekauer Mön-Halle zwischen den Feiertagen teil. Mittlerweile traditionell fand eines der größten Jugendfußballturniere Norddeutschlands vom 27. bis 30. Dezember statt. Keines der gemeldeten Teams zog diese Zusage kurzfristig zurück, so dass sämtliche Turniere beim Fair-Play-Cup wie geplant durchgeführt werden konnten. Laut Organisator Tim Schlichting sei dies nicht selbstverständlich, aber mittlerweile beim Fair-Play-Cup üblich, dass auch alle Teams anreisen. Sportlich wusste das Turnier erneut zu überzeugen. Nicht nur die dänischen Mannschaften um Vejle BK, Sieger in der B- und C-Jugend, und Odense BK sorgten für Spitzenfußball unter dem Hallendach. U.a. zahlreiche Regionalligisten waren in der A-, B- und C-Jugend mit dabei und sorgten dabei für spannende Spiele mit oftmals knappen Ergebnissen. Am Schlusstag gab es mit dem FC Hansa Rostock auch nochmal einen namhaften Sieger im Lash&Lift-D-Jugend-Cup. Die Rostocker gewannen das Turnier bereits zum dritten Mal und sind somit Rekordsieger in der Altersklasse. Ein besonderes Highlight war zudem der Besuch des DFB-Präsidenten am 30. Dezember in Ratekau. Reinhard Grindel nahm sich rund zwei Stunden Zeit und zeigte sich als sehr nahbarer Präsident. Neben Grindel waren auch der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, Hans-Ludwig Meyer, der Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens und auch der Vorsitzende des Kreisfußballverbandes, Klaus Bischoff, zu Gast und sorgten für geballte Fußballkompetenz am Schlusstag des 11. Fair-Play-Cups. Empfangen wurde der Präsident mit lautem Getöse aller Spieler in der Halle. Anschließend ließ er sich es nicht nehmen, auch einen kleinen Schuss-Wettbewerb gegen das Schalke-Maskottchen aufzunehmen. Gemessen wurde, wer den härtesten Schuss hat. Reinhard Grindel zog dabei voll durch und kam auf immerhin 85 km/h – einen noch höheren Wert würden die Schuhe verhindern, sagte Grindel dabei. Schalke-Maskottchen Erwin kam auf 65 km/h und zog dabei den Kürzeren. Dieser Besuch wertete das gesamte Event weiter auf und zeigte das Interesse des Fußballverbandes am Fair-Play-Cup. Insgesamt waren rund 2.500 Besucher beim Fair-Play-Cup zu Gast und feuerten die über 800 Fußballer an. Bereits jetzt steht fest, dass der „12. Fair-Play-Cup“ wieder vom 27. bis 30. Dezember stattfinden wird. Dort will das Team um Tim Schlichting das Niveau des Turniers weiter ausbauen und für neue Highlights sorgen. Hier das Fazit von Organisator Tim Schlichting zum 11. Fair-Play-Cup: „Aufregende Tage liegen hinter uns, jedoch können wir wieder sehr zufrieden zurückblicken. Mein gesamtes Team ist mittlerweile so klasse eingespielt und auch neue Teammitglieder haben sich wieder perfekt eingefügt. Sportlich haben wir an das Niveau der letzten Jahre angeknüpft oder sogar übertroffen. Vor allem, dass alle Mannschaften auch angereist sind und wir dabei keinerlei Absagen hatten, war eine tolle Sache und ist bei Fußballturnieren nicht selbstverständlich. Den Fair-Play-Cup wollen sich aber scheinbar viele Teams nicht entgehen lassen. Der Schlusstag war organisatorisch nochmal eine riesige Herausforderung. Nicht nur, dass der DFB-Präsident Reinhard Grindel sich gemeinsam mit SHFV-Präsident Hans-Ludwig-Meyer angekündigt hatte, sondern auch der NDR kam mit einem TV-Wagen und wollte einen Bericht für das Schleswig-Holstein-Magazin drehen. Der DFB-Präsident machte einen sehr umgänglichen und sympathischen Eindruck und sorgte für viel Freude bei den Spielern, da er sich die Zeit nahm, jegliche Fragen zu beantworten. Auch die zahlreichen Autogramm- und Fotowünsche wurden allesamt erfüllt. Insgesamt eine runde Sache, wo wir nun bereits die Motivation raus ziehen, dass wir den nächsten Fair-Play-Cup noch weiter verbessern wollen. Auch den Sponsoren gilt größter Dank für das Engagement und wir hoffen, dass diese uns auch allesamt treu bleiben, damit wir weiterhin so viel Geld in das Turnier investieren können.“


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Nach der Präsentation ihrer Transparente haben die Fünftklässler bereits fleißig in die Pedale der Tretboote getreten.

Tretboot fahren für den guten Zweck: Auftakt der „Cross the Oceans Challenge” in Timmendorfer Strand

23.06.2017
Timmendorfer Strand. Die Mädchen und Jungen des Ostsee Gymnasiums Timmendorfer Strand, Strandkorbvermieter Marcus Bade und das SEA LIFE Timmendorfer Strand gaben am vergangenen Donnerstag gemeinsam den Startschuss für die große „Cross the Oceans Challenge“. Es war...
16. Travemünder Beach-Handball-Cup (Foto: Veranstalter)

16. Travemünder Beach-Handball-Cup

22.06.2017
Travemünde. Auch dieses Jahr veranstalten die Travemünder Handballer vom 23. bis 25. Juni wieder eines der größten Beachhandball-Turniere in Europa und das Größte seiner Art in Deutschland. Auf dem Travemünder Freistrand, genau neben der Hafeneinfahrt, werden...
„Swing `n´ fun“, die Big Band der Musikschule Der Gemeinnützigen Lübeck macht am Freitagabend im Herrengarten den musikalischen Auftakt: Der Name ist Programm.  (Foto: Juliane Meyer)

23. und 24.6.17: Postleitzahlenfest in Stockelsdorf

22.06.2017
Stockelsdorf. Am Freitag, dem 23., und Samstag, dem 24. Juni, wird in Stockelsdorf rund um das Herrenhaus, Dorfstraße 7, das Postleitzahlenfest gefeiert. Anlass und Namensgeber ist das Datum, 23.6.17, das am Eröffnungstag, identisch mit der Postleitzahl der...
Im Beisein der Gruppenleiter übergab Dr. Herbert Thiele (5.v.l.) in Ottendorf am Hemmelsdorfer See die Spende an die Seepfadfinder.  (Foto: hfr)

Großzügige Spende der Rotarier an die Seepfadfinder

21.06.2017
Offendorf. Die Segelsaison hat auch bei den Jugendgruppen des Seepfadfinderstammes Dwarslöper begonnen. Von Travemünde aus startet der Jugendkutter der Gruppe der 13- bis 18-jährigen Pfadfinder nun wieder zu kleineren und größeren Törns auf der Trave und in die...
Stellten jetzt gemeinsam das Programm des diesjährigen Ferienpasses vor: Ratekaus Gemeindepfleger Ines Fellner und Fred Schröder.  (Foto: Setje-Eilers)

Ferienpass der Gemeinde Ratekau: Vom Ponyhof bis zum Adrenalin-Kick ist alles dabei

21.06.2017
Ratekau. Der Ferienpass der Gemeinde Ratekau ist da. Seit Montag wird er gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 1,50 Euro an allen Schulen der Gemeinde, in den Jugendtreffs sowie im Bürgerbüro im Rathaus ausgegeben. Mit insgesamt 86 Veranstaltungen kommt der Pass...

UNTERNEHMEN DER REGION