Reporter Timmendorf
15. Februar 2017 | Allgemein

DKMS-Aktion im Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand: 51 neue potenzielle Stammzellenspender

Bilder

Timmendorfer Strand. Die DKMS, die gemeinnützige Gesellschaft der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, informierte vor kurzem die älteren Schüler des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) über die Bedeutung von Stammzellenspenden. „Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Nur ein Drittel der Betroffenen findet innerhalb der Familie einen passenden Stammzellenspender. Jeder siebte Betroffene findet gar keinen,“ berichtete Julia Matschke, Aktionsbetreuerin bei der DKMS in einem Vortrag. Blutkrebs ist eine tückische Krankheit, die das Rückenmark befällt und die Blutbildung stört. Eine Stammzellentransplantation ist häufig die einzige Aussicht auf Heilung für die Betroffenen. Doch damit das funktioniert, müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Die DKMS hat den Kampf gegen den Blutkrebs aufgenommen. Bisher haben sich über sieben Millionen Menschen weltweit registrieren lassen. Vor Ort war auch die 23-jährige Lea Menzner aus Bad Schwartau, die Internationale Not- und Katastrophenhilfe in Berlin studiert, berichtete den Schülern von ihrer Stammzellenspende. Nach der Registrierung im Juni 2014 erhielt sie im Oktober 2015 einen Anruf der DKMS, dass sie als potentielle Stammzellspenderin in Frage kommt und ob sie bereit wäre zur periphären Stammzellspende. „Ich sagte natürlich ,Ja’ und es ging zum Hausarzt zum Blutabnehmen,“ berichtet die Bad Schwartauerin. Zehn Tage später war klar, dass sie spenden sollte: „Dafür fuhr ich nach Berlin, um mich komplett durchchecken zu lassen. Die DKMS organisierte die Hin- und Rückfahrt und buchte das Hotel, so dass man sich um nichts selber kümmern musste.“ Im November 2015 ging es dann nochmal in die Klinik: „Es wurden Zugänge gelegt und man konnnte dabei zusehen, wie das Gerät die Stammzellen vom Blut trennte und diese einzeln aufgefangen wurden. Einzige Nebenwirkung war, das mir etwas kalt war. Aber dann gab es eine Wärmflasche und alles war gut.“ Am selben Tag durfte sie wieder nach Hause fahren. „So wie ich erfahren habe, war ,meine Patientin’ zum Zeitpunkt der Spende 49 Jahre alt.“ Drei Monate später spendete sie nochmal dringend benötigte Leukozyten für die Patientin. „Auch diesmal verlief alles gut und ich würde jeder Zeit wieder spenden und freue mich vielleicht nächstes Jahr ,meine Patientin’ kennenlernen zu können.“ Nach dem Vortrag haben sich 51 Schülerinnen und Schüler (und einige Lehrer) des OGT als potentielle Spender registrieren lassen. Dabei griffen sie zum Wattestäbchen, wischten sich damit Hautzellen von der Schleimhaut der Wangeninnenseiten und wurden so in vier Minuten zu potenziellen Stammzellenspendern. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis,“ so Julia Matschke von der DKMS, die sich darüber freute, dass auch einige Lehrer mitgemacht haben. Weitere Informationen über die DKMS finden Interessierte im Internet unter www.dkms.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Große Freude bei der Damenmannschaft des TSV Pansdorf mit demTrainergespann Nils Scholtz u. Stephan Mews sowie Betreuerin Jennifer Hagedorn (ganz hinten), Nadine Larsen, Carmen Schubert, Madeleine Phillip, Maria Schoel, Josefin Jegorenko (hi.v.li.), Nicole Körner, Alexa Maass, Nadine Rogge, Cassandra Hahn, Anna-Lena Horstmann, Sara Kautz, Melanie Thun, Mouna Labbous (mittlere Reihe v.li.), Sandra Schlünzen, Anja Schlünzen, Angela Koldewey, Sonja Jaacks, Melanie Schöning, Elisa Elßner (vo.v.li.). Auf dem Foto fehlen Alica Witt, Jessica Parduhn und Bianca Löwenström.

TSV Pansdorf: Fußballdamen aus Pansdorf sind Kreisligameister

26.05.2017
Pansdorf. Die Fußballdamen des TSV Pansdorf haben es geschafft: Vergangene Woche sind sie vorzeitig Kreisligameister geworden und haben ihre Tafel und die Medaillen verliehen bekommen. „Zuerst möchten wir uns bei unserem Verein und unserem Vereinswirt bedanken,...
John-Pierre Gottschlich und Jolin Krabsch sind das „Let’s dance“-Paar von morgen und werden ihr Können bei „Unterhaltung am Meer“ zeigen.   (Foto: Veranstalter/hfr)

„Unterhaltung am Meer“: Karl May-Stars und weitere Künstler in Timmendorfer Strand live erleben

25.05.2017
Timmendorfer Strand. Die UNICEF-Benefiz-Talk-Show „Unterhaltung am Meer“ geht am Sonntag, dem 28. Mai, um 20 Uhr im MARITIM Seehotel Timmendorfer Strand in eine neue Runde, wenn TV- und Event-Moderatorin Anna Heesch bekannte Gäste, prominente Künstler und...
Christian Martin Lukas, Geschäftsführer der LTM, und Marian Rojahn, LTM-Projektleiter Travemünde (re.), freuen sich mit Dirk Hellmann (bajazzo, Mitte) auf das 6. Travemünder Promenadenfest. (Foto: René Kleinschmidt)

Erstmals über vier Tage: 6. Travemünder Promenadenfest

24.05.2017
Travemünde Livemusik, Straßenkunst und Entertainment, kreative Kunsthandwerker und kulinarische Köstlichkeiten verzaubern die Gäste am langen Himmelfahrtswochenende von Donnerstag, den 25., bis Sonntag, den 28. Mai, beim „6. Travemünder Promenadenfest“. Gefeiert,...
Die Organisatoren Michael Huthsfeld und Wolfgang Herring (von links) freuen sich mit Gerd Schuberth aus Bad Schwartau (mit seinem Mercedes 230 S, Baujahr 1966) und Karl W. Nüss aus Malente (mit einem Porsche Targa 911 aus dem Jahre 1985) auf das Oldtimer-Treffen am Himmelfahrtstag. (Foto: René Kleinschmidt)

Oldtimer-Korso und Ausstellung: ADAC Oldtimer-Treffen TIMARE in Timmendorfer Strand

24.05.2017
Timmendorfer Strand. Premiere in Timmendorfer Strand: Am Himmelfahrts-Donnerstag, dem 25. Mai, veranstaltet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH zusammen mit dem Travemünder Automobilsport-Club e.V. im ADAC ein Oldtimer-Treffen mit einem Fahrzeugkorso...
Eventmanagerin Janina Schütze (TSNT GmbH, rechts) präsentiert mit einigen, beteiligten Protagonisten die neu aufgelegte Broschüre „Freizeit am Meer“. (Foto: TSNT)

Neue Broschüre der TSNT GmbH: „Freizeit am Meer“ von Mai bis Oktober

24.05.2017
Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr bringt die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH das nun mehr 35 Seiten umfassende Programm „Freizeit am Meer“ heraus. Wieder im Programm sind die Nordic Walking Touren, die...

UNTERNEHMEN DER REGION