SC Cismar e.V. - Stefan Hagen - 1. Vorsitzender
Gartenstraße 17
23743 Grömitz
Deutschland

info@sccismar.de
www.sccismar.de
Kristina Kolbe

SC Cismar feierte 75. Jubiläum

Bilder
zur Bildergalerie

Cismar. Der Sportclub Cismar begang am vergangenen Wochenende 75-jähriges Bestehen. Hierzu hatte der Vorstand zahlreiche Gäste eingeladen und gemeinsam mit Vertretern der befreundeten Vereine, der Gemeinde sowie Mitgliedern und Freunden im Klosterkrug in Cismar gefeiert.

 

Während der 1. Vorsitzende Stefan Hagen einen Blick auf die Vergangenheit des Vereins warf, richteten die Gäste in ihren Grußworten das Augenmerk meist auf die Gegenwart. Es sei ein gut aufgestellter Verein mit einem jungen und aktiven Vorstand, der größtenteils erst seit März diesen Jahres im Amt ist. (der reporter berichtete)

 

Die Grömitzer Bürgergilde gab den Ehrenamtlern daher folgenden Tipp mit auf den Weg: „Lasst euch nicht so schnell aus der Ruhe bringen, Ehrenamt kann und wird Spaß machen“, erklärten König Mike Enke und Vincent Piper.

 

Bürgermeister Mark Burmeister bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen Vereinsmitgliedern und betonte, wie wertvoll ihre Arbeit sei. „Ihr ermöglicht, dass Kinder und Jugendliche Sport machen können“. Und auch insgesamt herrsche eine positive Stimmung im Verein, weshalb er einen sehr hohen Stellenwert genieße. Für die Zukunft sagte Burmeister weiterhin Unterstützung aus der Gemeinde zu und übergab 750 Euro als Geschenk für 75 Jahre Bestehen.

 

Sabine Höft-Dammer, Vorsitzende des Förderkreises Kloster Cismar gab dem jungen Vorstand mit auf den Weg, dass der SC Cismar es wert sei weitergeführt zu werden. „Man muss dem Trend folgen, dafür wünsche ich euch ein gutes Feeling“.

 

Die Meilensteine des SC Cismar:

 

1. Mai 1947 Gründung: Der SC Cismar wurde zunächst als reiner Boxverein im Lindenhof, das heute das Haus der Natur ist, gegründet.

 

1958 erhielt der Sportförderverein Cismar seinen heutigen Namen: Sportclub Cismar.

 

1947 bis 1959: Nach der Vereinsgründung durch die beiden Amateurboxer aus Oberschlesien Willi Wisotzki und Joseph Topolski wurde im Verein sehr erfolgreich geboxt.

 

1948 bis 1978: Zunächst als Reflexschulung für die Boxer gedacht, entwickelte sich Tischtennis schnell zu einer eigenständigen erfolgreichen Sparte.

 

Die älteste noch bis heute aktive Sparte „Damengymnastik wurde 1952 gegründet.

 

„Die Unentwegten“ gründeten sich 1993 bis 2018 unter der Leitung von Gaby Picker zur Gymnastik für Ältere.

 

Seit 1958 wird Kinderturnen im SC Cismar angeboten, allerdings nicht durchgehend aufgrund fehlender Übungsleiter. Die Blütezeit der Sparte war in den 90er Jahren, als circa 100 aktive Kinder zwischen 3 und 16 Jahren in den verschiedenen Gruppen turnten. Die Leistungsturnerinnen waren sehr erfolgreich bei Kreismeisterschaften.

 

1986 wurde die bis heute aktive Fußballabteilung gegründet, die 1994/95 als Meister der D-Klasse in die C-Klasse aufstieg. 1996 folgte der Aufstieg in die B-Klasse und 2001 in die A-Klasse, bevor es 2006/2007 in die Kreisliga ging. Seitdem gab es mehrere Auf- und Abstiege zwischen Kreisliga und A-Klasse.

 

In der Saison 1995/96 startete der SC Cismar zum ersten Mal mit einer E- und einer D-Jugend. In den folgenden Jahren wurde die Jugendarbeit immer weiter ausgebaut, bis alle Altersklassen besetzt waren.

 

Auf der Meisterfeier 1996 war Manfred Stoll so begeistert, dass er zusagte einen VW Bus zu Spenden. Lange Jahre leistete dieser Bus sehr gute Dienste, vor allem in der Jugendarbeit für die Fahrten zum Training und zu den Wettkämpfen.

 

Seit 2014 wird Zumba angeboten, derzeit mit 15 aktiven Teilnehmern.

 

2019 gründete sich die Schach-Sparte, die immer mittwochs im Sportlerheim Grömitz von 17 bis 19 Uhr aktiv ist.

 

Seit diesem Frühjahr gibt es „Mama, komm an die Luft“ mit Svenja Dieck. Es werden Übungen mit dem Kinderwagen, aber auch mit Alltagsgegenständen oder nur mit dem eigenen Körper absolviert. (ko/red)


reporter Neustadt

SC Cismar - Fußball

Im ersten Punktspiel in 2022 traten die Cismarer Akteure in der Kreisklasse A auf dem Kunstrasen bei der SG Amt Lensahn in Lensahn an. In der 10. Spielminute traf die Heimelf ins eigene Netz und der SCC führte 1:0. Durch einen verwandelten Handelfmeter erhöhte Anderé Metzech nach 32 gespielten Minuten auf 2:0, nur weitere zwei Minuten später trafen auch die Gelb/Blauen ins eigene Tor zum 1:2 Anschluss für den Gegner. Auch in der 2. Halbzeit blieb die Partie umkämpft, so fiel nach einem Eckball der 2:2 Ausgleich als 65 Minuten gespielt waren. Im Gegenzug war Mittelstürmer Lennard Siebrecht zum 3:2 erfolgreich, doch 10. Minuten später wieder der Ausgleich zum 3:3. Fünf Minuten vor Spielende steckte Stanko Novak den Ball zu Lars Jürgensen durch, der konnte seinen Gegner abschütteln, Pass auf Alexander Knappe und Tor zum 4:3 Sieg.

Die Dritte traf in Neukirchen auf den Tabellenführer, der seiner Favoritenrolle auch gerecht wurde und am Ende mit 9:0 gewann. Positiv war immerhin das Comeback von Linksaußen Martin Meyer. Die Erste ist weiter Tabellenführer und empfängt am Sonntag, dem 3. April um 15 Uhr den SV Hansühn, die Zweite im Vorspiel um 12.45 Uhr den TSV Gremersdorf 3.


Marco Gruemmer

Frisches Blut im Vorstand des SC Cismar

Bilder
Der Vorstand des SC Cismar: Kassenwart Nicolas Fey, 2. Vorsitzender Kristian Schramm, Beisitzer Kai Konrad, Beisitzer Sascha Pretzel, 1. Vorsitzender Stefan Hagen, Schriftführerin Swantje Scheil und Beisitzerin Tanja Grote (v. lks.).

Der Vorstand des SC Cismar: Kassenwart Nicolas Fey, 2. Vorsitzender Kristian Schramm, Beisitzer Kai Konrad, Beisitzer Sascha Pretzel, 1. Vorsitzender Stefan Hagen, Schriftführerin Swantje Scheil und Beisitzerin Tanja Grote (v. lks.).

Cismar. Der SC Cismar hat die Zukunft fest im Visier. Die Entwicklung des Vereins soll durch neue Entscheidungsträger und Visionen massiv vorangetrieben werden. Ein schlichtes „Weiter so“ soll es nicht geben. Stattdessen stehen die Zeichen auf Umbruch.
 
Die Weichen dafür wurden am vergangenen Donnerstag im Zuge der Jahreshauptversammlung gestellt. So wurde unter anderem eine neue Vereinsspitze gewält. Als neuer 1. Vorsitzender leitet von nun an Stefan Hagen an vorderster Front die Geschicke des Vereins. Er tritt damit die Nachfolge von Burkhard Glaser an. Ihm zur Seite steht als neuer 2. Vorsitzender künftig Kristian Schramm, der Bernd Heuer ablöst. Ebenso neu wurde das Amt des Kassenwartes besetzt. Hier übernimmt Nicolas Fey von Constantin Küpker. Kontinuität hingegen auf der Position der Schriftführerin. Dieser Posten wird auch in den kommenden zwei Jahren von Swantje Scheil bekleidet. Neben dem bewährten Beisitzer Sascha Pretzel wurden zudem Kai Konrad und Tanja Grote als Beisitzer gewählt.
 
Eine Neuausrichtung des SC Cismar scheint notwendig. Allein der Blick auf die Mitgliederzahlen generiert handlungsbedarf. Waren es am 1. Januar 2021 noch 392 Mitglieder, sank die Zahl zum 1. Januar 2022 auf 340.
 
Das Sport- und Vereinsleben in den vergangenen zwei Jahren war stark von der Corona-Pandemie geprägt. Dennoch konnte der Sport in einigen Sparten durch Angebote im Freien und Online-Übungseinheiten bestmöglich Aufrecht erhalten bleiben. Ein Höhepunkt des Jahres soll der 14. Mai werden, wenn das 75-jährige Jubiläum gefeiert wird.
 
Mitgliedsbeiträge
 Die Mitgliedsbeiträge sind, neben den Einnahmen vom Parkplatzdienst beim Klosterfest, die wichtigste Einnahmequelle im SC Cismar. Der zweimalige Ausfall des Klosterfestes hat daher eine Lücke im Haushalt des Vereins hinterlassen. Somit haben sich die Mitglieder auf eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge verständigt. Für Erwachsene wird der Beitrag um einen Euro im Monat von jährlich 66 Euro auf 78 Euro erhöht. Jugendliche zahlen künftig monatlich 50 Cent mehr und entsprechend im Jahr nicht mehr 46 Euro, sondern 52 Euro. (mg)


Gartenstraße 17
23743 Grömitz
Deutschland

info@sccismar.de
www.sccismar.de
Suchbegriff(e):Sc, scc, Cismar, Sport, Sportclub, Sportverein, Fußball, Zumba, Gymnastik, Verein,