Reporter Eutin
| Allgemein

Erfolgreiche Ostholsteiner bei der Mathe-Olympiade

Eutin/Flensburg (t). Bei strahlendem Sonnenschein begaben sich am vergangenen Wochenende wieder einige unermüdliche MathematikschülerInnen auf den Weg nach Flensburg, um in der dortigen Europauniversität in fensterlosen Hörsälen zu rechnen und zu knobeln. Manch einer kann sich Besseres vorstellen, aber natürlich macht es Spaß und setzt Glückshormone frei, wenn man die richtigen Lösungen findet. Vierzehn Ostholsteiner hatten sich im November bei der Kreisrunde der Mathematik-Olympiade als Preisträger für den Landesentscheid qualifiziert. Hier in Flensburg fanden sie sich unter der Leitung von Michael Rehbein (Bad Schwartau) und der Kreisbeauftragten für die Mathematik-Olympiade, Birgit Behr (Eutin), zu einer Mannschaft zusammen. Sie durften am Freitag und am Samstag in der Fördestadt ihre Fähigkeiten in zwei vierstündigen Klausuren unter Beweis stellen. Während danach Koordinatoren, Lehrkräfte und Studierende alle Arbeiten korrigierten, hatten die Flensburger Organisatoren rund um Professor Hinrich Lorenzen ein tolles Freizeitprogramm zusammengestellt. Die jungen MathematikerInnen konnten wählen zwischen einigen sportlichen Aktivitäten wie Indoor-Klettern, Bowling oder Fitness und einem Besuch der Phänomento oder des Kinos, aber auch eines Burger-Workshops.
 
 Auch mathematische Spiele konnten erstellt werden. Im Audimax der Universität konnte sich das Team „Ostholstein“ anschließend über gelungene Resultate freuen, denn die Hälfte der SchülerInnen aus Eutin, Oldenburg und Bad Schwartau wurde im großen Hörsaal geehrt. Dabei verpassten Konrad Frank (Kl. 11/Oldenburg), Hendrik Hohendahl (Kl. 10) und Paula Altmann (Kl. 9), beide vom Leibnizgymnasium Bad Schwartau, als älteste Ostholsteiner teilweise sehr knapp eine Podiumsplatzierung. Ganz anders sah es dagegen in den Klassenstufen 7/8 aus. Axel Harder (Kl. 7/L) und Celina Marquardt (Kl. 8/L) errangen jeweils zweite Preise, Noah Albrecht (Kl. 7/Gymnasium am Mühlenberg) wurde Dritter und Johanna Prochnow (Kl. 7/Voßschule) erhielt eine Anerkennung. Lediglich Nathalie Frahm (Kl. 8/Oldenburg) fehlten als Kreissiegerin am Ende drei Punkte zu einer Auszeichnung. Die Eutiner erzielten ihre Erfolge besonders in der Olympiadeklasse 6: Johanna Jöhnk (Weberschule) wurde mit einer Anerkennung belohnt, Oliver Zech aus der 6c der Voßschule erhielt einen dritten Preis und seine Klassenkameradin Meret Willmer siegte in dieser Klasse. Sie wird im Sommer mit der Einladung zum Mathecamp in Westensee belohnt. Den jüngsten Ostholsteinern fehlte es noch an Erfahrung: Karl Engeln (Kl. 5/L) und Emil Gruben (Kl. 5/Old.) sowie Raphael Trettow (Kl. 6/Voß) hatten sich mit tollen Punktzahlen im November qualifiziert, hier konnten sie in Teilaufgaben gute Lösungen präsentieren. In diesem Jahr hat sich Celina neben Meret für die Auswahlmannschaften Schleswig-Holsteins qualifiziert. Sie wird für die Bundesrunde (ab Klasse 8) in Würzburg trainieren und dabei ebenfalls zu Vorbereitungsrunden eingeladen. Das Team „Ostholstein“ konnte damit an alte Erfolge anknüpfen und hofft natürlich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Das Foto zeigt die Gewinner der Auszeichnung 2016 mit dem damaligen Kreispräsidenten Ulrich Rüder und Landrat Reinhard Sager

Ausschreibung für „Familienfreundliches Unternehmen 2018“ im Kreis Ostholstein gestartet

20.07.2018
Eutin / OH. (cl) Der Kreis Ostholstein zeichnet im Jahr 2018 zum zweiten Mal besonders familienfreundliche Unternehmen in der Region aus. Mit der Auszeichnung sollen Arbeitgeber in Ostholstein gewu¨rdigt werden, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fu¨r...

Lisa und Hanna qualifizieren sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (Turnen und Leichtathletik)

19.07.2018
Lisa und Hanna qualifizieren sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften(Turnen und Leichtathletik)Oldenburg. (sp) Am 24. Juni 2018 fanden in Eutin die Landesmehrkampfmeisterschaften (LMKM) statt. Hier starteten Lisa Plath, Hanna Plath und Antonia Hofmann vom...
„Szenen einer Ehe“ war ein gemeinsamer Theaterhöhepunkt – im wahren Leben wurden Anne und Fritz Vehres für ihr Engagement mit der Ehrennadel des Kreises ausgezeichnet.

Ehrennadel des Kreises Ostholstein für Anne und Fritz Vehres

19.07.2018
Süsel (aj). Sie haben wirklich Großes geleistet und sich bis ins Kleinste gekümmert, waren Planer und Putzkolonne, Regisseurin und Hauptdarsteller, haben Spielpläne entworfen und Glühbirnen gewechselt, auf der Bühne geglänzt und in den Pausen Cola ausgeschenkt,...

Milchtechnologen und milchwirtschaftliche Laboranten in Malente freigesprochen

19.07.2018
Bad Malente-Gremsmühlen (ed). Die Berufe des Milchtechnologen oder auch des Milchwirtschaftlichen Laboranten sind selten, aber umso begehrter, weil ihre Fähigkeiten nicht nur in den milchverarbeitenden sondern in zahlreichen lebensmittelverarbeitenden Betrieben...

Zeit, Ideen und Geld sind herzlich willkommen

18.07.2018
Eutin (ed). Ihr Kapital ist nicht annähernd so groß wie das des großen Bruders, der Bürgerstiftung Ostholstein, und doch bewirkt die Bürgerstiftung Eutin mit den rund 7.000 Euro, die ihr jährlich „zum Ausgeben“ zur Verfügung stehen, vieles. Seit Jahren schon...

UNTERNEHMEN DER REGION