Reporter Eutin

Wasserschaden zerstört das Parkett der Schlossterrassen

Bilder

Eutin (ed). Die Kunde machte am Montagmorgen in Windeseile die Runde durch Eutin: Ein Wasserschaden in den Schlossterrassen, das Parkett ist zerstört. Alle Veranstaltungen werden abgesagt. Hört sich dramatisch an, ist es auch – sieht man das Parkett, ist klar: Darauf findet erstmal nichts statt. Zwischen dem 29. und 31. Dezember muss eine Zuleitung von dem Wasseranschluss im Foyer zum Wasserhahn im Tresen abgeplatzt sein, woraufhin laut Wasseruhr rund 14.000 Liter Wasser aus dem Foyer in den Saal geflossen sind. Das Malheur hat am 31. Dezember ein Mitarbeiter der Brüder Wardenga entdeckt, die mit ihrer Eventagentur Brainchildz regelmäßig Veranstaltungen in der Historischen Reithalle durchführen. Nun liegt das Parkett in Wellen, beschmutzt von der Bitumenschicht und allem, was noch darunter liegen mag, einzelne Bretter haben sich so gewölbt, dass das Parkett aufgebrochen ist. Darunter tritt die Teerschicht, Bitumen genannt, hervor, auf der das Parkett verklebt ist. Der Teppich des Foyers hat sich zu gut zwei Dritteln mit Wasser vollgesogen, hier hofft die Stadt, dass vielleicht eine Reinigung ausreicht – es sei denn, der Kleber löst sich, dann muss auch der Teppich raus.
Bis Ende Juni sollte hier gefeiert oder geflohmarktet werden – die Eventagentur der Brüder Wardenga hatte die Comedy “Baumann und Clausen” eingeladen, der Mode-Flohmarkt Deernskram war fest eingeplant. Und natürlich hatten die Eutiner Schulen sich hier für ihre Abibälle und Entlassfeiern eingemietet. Alle Veranstaltungen werden vorerst abgesagt – das trifft die SchülerInnen besonders hart, die voll in den Planungen für ihre Partys und Bälle stecken. Und eine Ausweichmöglichkeit liegt keineswegs vor der Tür. Gerade erst hatten die SchülerInnen aufgeatmet, denn lange war es fraglich gewesen, ob sie ihre Feiern überhaupt in den Schlossterrassen durchführen können, da seit langem feststeht, dass die Historische Reithalle saniert werden muss. Die Frage war nur, wann. Um sie vorerst weiter benutzen zu könne, wurde vor der Landesgartenschau das Parkett überholt, Teppich und Vorhänge wurden erneuert und die Wände gestrichen. Die Sanierung steht nun für den Herbst an, dann wird das historische Gebäude denkmalgerecht für mehr als 5 Millionen Euro in einen modernen, multifunktionalen Veranstaltungsraum umgewandelt – „so lange hätten wir gern die Möglichkeit geboten“, so Kerstin Stein-Schmidt, „hier Veranstaltungen stattfinden zu lassen.“
Der Neujahrsempfang, zu dem die Stadt Eutin zusammen mit dem Aufklärungsbataillon 6 Holstein am kommenden Sonntag um 11.30 Uhr einlädt, ist die erste Veranstaltung, die nicht wie geplant stattfinden kann. Die Stadt kann allerdings auf Einladung des Aufklärungsbataillons in den Speisesaal der Rettberg-Kaserne ausweichen. Alle anderen Veranstaltungen müssen weiter entfernt nach neuen Räumlichkeiten suchen, denn es gibt derzeit keine andere Location wie die Historische Reithalle, nicht in Eutin. „Das eine oder andere wird vielleicht in die Torhäuser umgeleitet werden können, aber nicht die Veranstaltungen mit wirklich vielen Gästen.“ Wie die Abibälle oder auch wie “Baumann und Clausen”. Alle, die für die Comedy bereits Karten haben, seien hiermit beruhigt: „Wir sind schon mit zwei Locations ganz in der Nähe im Gespräch“, so Mikel Wardenga, „und es sieht gut aus.“ Man werde die Veranstaltung höchstens verschieben, aber alles versuchen, sie wie geplant stattfinden zu lassen. Und auch die Stadt Eutin betont, dass man sich alle Mühe gebe, eine Lösung für die Veranstalter zu finden – „wir werden uns in der kommenden Woche mit den Veranstaltern zusammensetzen und sehen, welche Möglichkeiten es gibt, damit es doch noch schöne Schulentlassfeiern geben kann.“ Dafür aber muss der Schaden zunächst umfassend begutachtet und ausgelotet werden, was nun zu tun ist. „Unser Augenmerk liegt erstmal darauf, den Raum zu trocknen“, erklärt Simone Handschuck vom Fachbereich Bauen, „damit wir kein Schimmelproblem bekommen.“ Dafür werde nach vollständiger Begutachtung das Parkett entfernt, um zu sehen, ob die darunter liegende Bitumenschicht ebenfalls nass ist. Dabei werde diese auch auf Schadstoffe, sogenannte Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe untersucht. Seien diese vorhanden, müsse die Bitumenschicht im Rahmen einer Schadstoffsanierung komplett herausgefräst werden. „Das komplette Parkett ist in Mitleidenschaft gezogen“, fasst Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt zusammen, „ein externer Sachverständiger hat es begutachtet und es als wirtschaftlichen Totalschaden bezeichnet.“ Ob das Wasser sich bis in die Wände gezogen habe, müsse man noch untersuchen.
Auch wird geprüft, was den Austritt des Wassers letztlich verursacht hat. Nach der Weihnachtsparty wurde die Veranstaltung bis zum 26. Dezember abgebaut, gleichzeitig der bestellte Tresen für den Neujahrsempfang aufgebaut. Am 29. sei dann zum letzten Mal ein Mitarbeiter in der Historischen Reithalle gewesen, so die Wardengas – danach muss die Zuleitung aus bisher ungeklärten Gründen abgeplatzt und das Wasser ungehindert in die Räume geflossen sein, bis der Schaden am Silvestertag entdeckt worden sei. „Auch uns hat das kalt erwischt und stellt uns vor große Probleme“, so Kerstin Stein-Schmidt, „wir bitten alle herzlich um Verständnis, dass wir vorerst alles absagen, um den Schaden klären zu können.”



Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Sechs Kilometer für das Recht auf sauberes Wasser

23.05.2019
Bad Malente-Gremsmühlen (t). Im Mai 2019 laufen Menschen auf der ganzen Welt sechs Kilometer für das Recht auf sauberes Wasser. In Deutschland laufen etwa 10.000 Menschen bei diesem Spendenlauf mit, weltweit etwa 50.000. Über 6.000 Kinder in Afrika, müssen...
Axel (li.) aus Husum und Olli aus Eutin sind absolute Blues-Fans und waren an mehreren Abenden auf dem Festival.

Internationales Bluesfest Eutin begeisterte wieder

22.05.2019
Eutin (sh). „Das Eutiner Bluesfest ist ja eine große Nummer! Es kommen sogar Blues-Fans aus dem Ausland hier her“, weiß ein Gast zu berichten – und schon schiebt er sich in die Menge auf dem Eutiner Marktplatz und wippt im Rhythmus der Musik davon. Und diese Aussage...
(von rechts) Wolfgang Engel (Vorsitzender des Fördervereins), Rainer Triebwasser, Detlev Küfe, Tim Kraushaar (Lions-Präsident), Bernd Ahlgrimm (Schriftführer Förderverein)

Detlev Küfe als Lions-Schatzmeister verabschiedet

22.05.2019
Eutin (t). Seit 27 Jahren ist Detlev Küfe Mitglied bei den Eutiner Lions. Fast genauso lange, nämlich 25 Jahre, führte der Sparkassendirektor i.R. die Kassengeschäfte des Fördervereins der Eutiner Lions. Nachdem Detlev Küfe nach einem Vierteljahrhundert...
Ulrich Renz stellt den Fissauer Grundschülern seine Reihe Motte & Co vor, spannende Detektivgeschichten rund um Motte und seine Freunde.

„Bist Du ein echter Schriftsteller?“

22.05.2019
Eutin (ed). Zwei ungewöhnliche Stunden standen für die dritten Klassen der Gustav-Peters-Schule auf dem Stundenplan, denn die fanden nicht nur nicht in der Schule sondern in der Kreisbibliothek statt. Zudem stand vor den Klassen statt ihrer Lehrerinnen ein Herr mit...
Weil auch ältere Schülerinnen und Schüler Platz für Erholung und Bewegung brauchen: Der Schulhof für Klassen 5 bis 10 - mit Pausenradio und Bühne.

Lernen unter einem Dach

22.05.2019
Pönitz (aj). Ein direkter Vergleich zwischen den Schulstandorten Eutin und Pönitz ist nicht möglich. Zu verschieden sind Standortfaktoren und Schulentwicklung: Eutin als Mittelzentrum mit zwei Gymnasien, einer Gemeinschaftsschule sowie einer Grundschule mit drei...

UNTERNEHMEN DER REGION